Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.592 Produkten

  1. 35

    Trump-Steuerreform: Apple zahlt Mitarbeitern 2500 US-Dollar Bonus

    Apple-Logo

    Die meisten Apple-Angestellten sollen in diesem Jahr ein Gratis-Aktienpaket im vierstelligen Bereich erhalten. Konzernchef Cook, der als Demokrat gilt, äußerte sich lobend zu der Steuerreform, die vom republikanischen Präsidenten initiiert wurde.

  2. 110

    Großbritannien: Apple muss 136 Millionen Pfund Steuern nachzahlen

    Apple

    Eine Untersuchung des britischen Finanzamtes hat ergeben, dass die Apple-Tochter Apple Europe zu wenig Steuern abgerechnet hat. Nachzahlungen werden für mehrere Jahre fällig, heißt es in einem Bericht.

  3. 1

    Trump-Steuerreform: Apple könnte Milliarden aus dem Ausland zurückführen

    Apple

    Fast 270 Milliarden US-Dollar ist die Kriegskasse des iPhone-Produzenten groß. Das meiste davon lagert außerhalb Nordamerikas. Donald J. Trump könnte nun für eine Rückführung sorgen.

  4. 291

    Steuerfahndung: Chinesische Händler auf Amazon Marketplace im Visier

    Amazon

    Deutsche Behörden haben Waren und Guthaben von rund 100 chinesischen Onlinehändlern beschlagnahmt. Diese sollen über Amazon Marketplace verkauft und dabei Umsatzsteuer hinterzogen haben.

  5. 91

    Steuerproteste in Apple Stores: Apple will Aktivisten verbannen

    Apple Store

    Um zu verhindern, dass Attac-Aktivisten erneut Apple-Läden besetzen, versucht der Konzern einem Bericht zufolge ein Hausverbot in Frankreich gerichtlich durchzusetzen – mit Androhung einer hohen Strafzahlung bei Zuwiderhandlung.

  6. 124

    Steuerschlupfloch: Google-Mutter Alphabet vermeidet weiter Steuern in Milliardenhöhe

    Steuerschlupfloch: Google-Mutter Alphabet vermeidet weiter Steuern in Milliardenhöhe

    Alphabet hat 2016 schon fast 20 Milliarden US-Dollar der Besteuerung entzogen und dank eines komplizierten Verfahrens wohl mindestens 2,4 Milliarden an Steuern eingespart. Das Schlupfloch bleibt noch bis 2020 offen.

  7. 45

    Trotz US-Steuerreform: Kündigungen bei AT&T

    AT&T-Logo

    US-Präsident Trump lobte AT&T für eine Bonuszahlung, die angeblich durch die US-Steuerreform ausgelöst wurde. Nun wurden über 1.000 Kündigungen bei dem Telecom-Konzern bekannt.

  8. 167

    Finanzministerium: Für Gewinne aus Bitcoin-Geschäften gilt Spekulationsfrist

    Finanzministerium: Für Gewinne aus Bitcoin-Geschäften gilt Spekulationsfrist

    Auch wenn der Wert des Bitcoin aktuell deutlich fällt, ließen sich mit der Kryptowährung in den vergangenen Monaten beachtliche Gewinne erzielen. Die müssen aber unter Umständen versteuert werden.

Anzeige
  1. 35

    EU vs. Apple: Gericht weist Intervention der US-Regierung zurück

    Apple

    Der Versuch der US-Regierung, die von der EU-Kommission gegen Apple verhängte 13 Milliarden Euro schwere Steuernachzahlung zu annullieren, ist vorerst gescheitert: Das Gericht der Europäischen Union hat den Einspruch zurückgewiesen.

  2. 20

    US-Steuerreform droht Entwicklung erneuerbarer Energie zu gefährden

    Gesetzesentwürfe zur US-Steuerreform gefährden Entwicklung von erneuerbarer Energie

    In den USA suchen Senat und Repräsentantenhaus einen Kompromiss zwischen ihren Beschlüssen für eine Steuerreform. Bislang enthalten beide Varianten Regelungen, die Investitionen in erneuerbare Energien weniger attraktiv zu machen drohen.

  3. 68

    Südkorea will Digitalwährungen besteuern

    Südkorea will Digitalwährung besteuern

    Die Rekordjagd beim Bitcoin hält an, gleichzeitig steigt die Zahl der Kritiker und Warnungen – die australische Notenbank spricht gar von "spekulativem Wahn". Das G20-Land Südkorea tritt auf die Bremse.

  4. 7

    Facebook will mehr Werbeumsätze in einzelnen Ländern versteuern

    Facebook will mehr Werbeumsätze in einzelnen Ländern versteuern

    Dass Online-Firmen ihre Umsätze bevorzugt an Standorten mit niedrigeren Steuern verbuchen, wird aus der Politik immer stärker kritisiert. Facebook verspricht jetzt, mehr Werbeerlöse in einzelnen Ländern zu versteuern – mit Einschränkungen.

  5. 272

    Bundesrechnungshof regt höhere Diesel-Besteuerung an

    Rechnungshof regt höhere Diesel-Besteuerung an

    Durch die im Verhältnis zu Benzin geringere Besteuerung sind laut Bundesrechnungshof dem Fiskus 2015 Einnahmen in Höhe von 8 Milliarden Euro bei der Energiesteuer sowie 1,5 Milliarden Euro bei der Umsatzsteuer entgangen,

  6. 118

    Weltweite Steuerregeln: EU-Finanzminister drohen Apple & Co.

    Apple

    Der Konzern soll in der Europäischen Union 13 Milliarden Euro nachzahlen und wird dies wohl ab 2018 endlich tun. Die EU-Finanzminister wollen eine umfassende Steuerreform für multinationale Digitalunternehmen.

  7. 97

    Milliarden-Steuernachzahlung: Aktivisten stürmten Apple Store in Paris

    Milliarden-Steuernachzahlung: Aktivisten stürmten Apple Store in Paris

    Die Organisation Attac hat Apple dazu aufgefordert, ausstehende Steuern an Irland zu bezahlen – dafür besetzten Aktivisten ein großes Ladengeschäft des Konzerns. Apple will die 13 Milliarden Euro angeblich Anfang 2018 auf ein Treuhandkonto einzahlen.

  8. 96

    US-Senat verabschiedet Steuerreform mit 51 zu 49 Stimmen

    Einigen sich beide Kongresskammern rechtzeitig, könnte Donald Trump das Gesetz noch vor Weihnachten unterschreiben

  9. 132

    Steuerstreit mit Apple: Irland will ausstehende Steuern eintreiben

    Steuerstreit: Irland will Apple nicht verklagen

    13 Milliarden Euro soll das Land von Apple eintreiben – und will dabei möglichst auf die Justiz verzichten, betont Premierminister Leo Varadkar. Irland geht aber weiter gegen die Festlegung der EU-Kommission über Apples Steuerschuld vor.

  10. 140

    Paradise Papers: Neue Steuervermeidungsvorwürfe bringen Apple in die Defensive Update

    Apple

    Apple zahle jeden Steuer-Dollar, betonte der Konzern und veröffentlichte Details zu Steuerpraktiken. Enthüllungen zufolge hat der iPhone-Hersteller für seine massiven Auslandsgewinne einen Geschäftssitz gesucht, an dem erst gar keine Steuern anfallen.

  11. 91

    Bundesregierung ruft Medien zur Herausgabe von "Paradise Papers" auf

    Steffen Seibert

    Das Bundesfinanzministerium möchte auch gerne mal einen Blick in die Daten der neuesten Steuervermeidungs-Enthüllung werfen. Die Bundesregierung begrüße im Übrigen die Veröffentlichung, hieß es.

  12. 440

    "Paradise Papers": Neue weltweite Steuer-Enthüllungen – Apple, Facebook und Twitter auf der Liste

    "Paradise Papers": Neue weltweite Steuer-Enthüllungen – Apple, Facebook und Twitter auf der Liste

    Wieder machen Enthüllungen zu Steuerschlupflöchern Schlagzeilen. Die "Paradise Papers" zeigen wie große Firmen Steuern zu vermeiden suchen oder woher sie Geld bekommen. Apple sucht etwa nach einem Ort, an dem "offiziell garantiert keine Steuern anfallen".

  13. 407

    Tim Cook: "Unser Steuersystem ergibt keinen Sinn"

    Tim Cook

    Der Apple-Chef will eine grundlegende Reform der internationalen Unternehmensbesteuerung. Der iPhone-Konzern sei "der größte Steuerzahler der Welt".

  14. 67

    Europäische Finanzchefs sprechen über "Apple Tax"

    Apple-Logo

    In Luxemburg startet ein Treffen der EU-Finanzminister. Sie wollen IT-Konzerne künftig stärker besteuern. Im Blickpunkt stehen Apples irische Steuersparmodelle – aber auch die Tricks von Google, Facebook und anderen Online-Riesen.

  15. 14

    IHK Rostock fordert digitale Kommunikation mit Finanzbehörden

    Schnelles Internet

    Die Forderung digitaler Kommunikation erscheint ungewöhnlich und aus der Zeit gefallen. Doch die IHK Rostock sieht sich veranlasst, den Finanzbehörden in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Punkt Dampf zu machen.

  16. 75

    Apples Steuer-Milliarden: Klage soll Irland zum Eintreiben bringen

    Apple

    Die EU-Kommission hat Irland vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt, weil das Land die "illegalen Steuervorteile von Apple" immer noch nicht zurückgefordert hat. Es geht um über 13 Milliarden Euro.

  17. 51

    EU-Kommission: Luxemburg soll 250 Millionen Euro Steuern von Amazon fordern

    Amazon

    Brüssel zieht in seinem Vorgehen gegen die Steuerdeals US-amerikanischer Technikkonzerne nach und geht jetzt auch gegen Amazon vor. Das Unternehmen habe auf illegale Weise in Luxemburg Steuern gespart, die nun zurückgefordert werden sollen.

  18. 95

    Irland gegen deutsche Anti-Apple-Steuer

    Irland gegen deutsche Anti-Apple-Steuer

    Der deutsche Fiskus würde Apple, Google und Co. gerne stärker in die Pflicht nehmen und strebt eine EU-weite Regelung an. Irland, Hauptsitz Apples in Europa, stemmt sich dagegen.

  19. 23

    EU-Kommission macht bei Besteuerung von Apple & Co. Druck

    Europa EuGH Justiz Europarecht

    Eins der Hauptprobleme aus Sicht der EU-Kommission ist, dass Digitalunternehmen bislang lediglich dort besteuert werden können, wo sie ihren Firmenstandort haben - ihre Geschäftsaktivitäten reichen aber weit darüber hinaus.

  20. 24

    EU-Staaten an Kommission: Internetkonzerne sollen stärker besteuert werden

    EU-Staaten an Kommission: Internetkonzerne sollen stärker besteuert werden

    Vier der größten Staaten der Europäischen Union wollen, dass Internetriesen wie Facebook und Google stärker besteuert werden. Die EU-Kommission solle eine Besteuerung des Umsatzes prüfen, fordern sie. Widerstand ist aber bereits absehbar.

  21. 1

    Energie: Helgoland entschleunigt offshore

    Energie: Helgoland entschleunigt offshore

    Nach einer hektischen Bauphase für drei Windparks im Meer ist Helgoland heute wieder fast so ruhig wie früher. Doch die Insel profitiert von hohen Steuereinnahmen – und will sie nutzen, um mehr Touristen anzulocken.

  22. 37

    Geparkte Milliarden-Steuernachzahlung an Irland: Apple wählt Investment-Manager mit aus

    Apple

    Die von der EU-Kommission geforderte Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden Euro, die Apple an Irland zu leisten hat, wird in festverzinsliche Wertpapiere investiert – bis der Streit entschieden ist. Ein Investment-Manager soll helfen.

Anzeige