Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.734.790 Produkten

  1. 10

    re:publica: Netzfestival zwischen Fakten und Fake, Haltung und Hass

    re:publica: Netzfestival zwischen Fakten und Fake, Haltung und Hass

    Der Zeitplan für die Internetkonferenz re:publica steht und verspricht ein dichtes Programm rund um Techniktrends, Netzpolitik und Aufreger aus der Online- und Medienkultur. Die Revolution wird erneut vertagt, darf aber ihre Kinder dissen.

  2. 12

    Digitale Gesellschaft: Mit Daten zum neuen Reichtum?

    Mit Daten zum neuen Reichtum?

    Auf dem 71. netzpolitischen Abend der Digitalen Gesellschaft wurde in Berlin das Konzept des Datenreichtums von Kritikern unter die Lupe genommen.

  3. 210

    Künftiger Kanzleramtschef mit Absage an Vectoring: "Wir fördern nur noch Glasfaser" Update

    Künftiger Kanzleramtschef: "Wir fördern nur noch Glasfaser"

    Der designierte Chef des Bundeskanzleramts, Helge Braun (CDU), hat eine "neue Förderstrategie" beim Breitbandausbau angekündigt. Der auf Kupferkabeln basierenden VDSL-Turbo Vectoring werde staatlich nicht mehr finanziert.

  4. 510

    Dorothee Bär: Programmierunterricht und Flugtaxis für die Digitalnation

    Dorothee Bär

    Dorothee Bär, kommende Staatsministerin für Digitales, stellt markante Forderungen auf: Deutschland müsse Digitalnation werden, Programmierunterricht solle Pflicht werden. Und ihre Anregung, über Flugtaxis nachzudenken, wird Social-Media-Hit.

  5. 762

    Freie Unix-Derivate: Streit über FreeBSD-Verhaltenskodex Update

    Streit um neuen Verhaltenskodex des FreeBSD-Projekts

    Der neue feministische Code of Conduct hat bei FreeBSD eine hitzige Diskussion vom Zaun gebrochen. Nutzer werfen dem Projekt politische Zensur vor.

  6. 73

    Piraten-Sicherheitskonferenz: "Das Internet steht am Scheideweg"

    Internet

    Abseits der Münchner Sicherheitskonferenz luden europäische Piratenparteien zur alternativen Sicherheitskonferenz, um die Widerstandsfähigkeit von technischen und politischen Systemen zu diskutieren.

  7. 53

    #heiseshow: Der Koalitionsvertrag steht – warum sagt er so wenig zur Digitalisierung? (enthält Videomaterial)

    #heiseshow, live ab 12 Uhr:

    Zwar müssen die Mitglieder der Parteien noch zustimmen, aber die Führungen von CDU, SPD und CSU wollen weiter gemeinsam regieren. Einmal mehr behandelt ihr Koalitionsvertrag die Digitalisierung höchst stiefmütterlich. Was das bedeutet, diskutieren wir.

  8. 122

    34C3: Netzaktivist fordert bessere Kontrolle bei Künstlicher Intelligenz

    Auge, Künstliche Intelligenz, KI

    Markus Beckedahl, Gründer von Netzpolitik.org, sprach sich in Leipzig für eine demokratisch legitimierte Kontrolle von Künstlicher Intelligenz aus.

Anzeige
  1. 47

    EU-Telekommunikationsminister: 5G kommt fünf Jahre später

    EU-Telekommunikationsminister: 5G kommt fünf Jahre später

    Bis 2025 soll in Europa ein gut ausgebautes 5G-Netz in großen Städten stehen. Darauf hat sich der Ministerrat verständigt. EU-Kommissar Günther Oettinger hatte zuvor wiederholt 2020 für den 5G-Start ins Spiel gebracht.

  2. 68

    Jamaika-Sondierer einigen sich bei zentralen Digitalisierungs-Themen

    Bundestag

    Zumindest bei den Fragen der Digitalisierung scheinen die Verhandlungsführer einer möglichen Jamaika-Koalition einer Meinung zu sein. Unter anderem soll der Glasfaserausbau gefördert werden.

  3. 51

    US-Gesetz gegen Sex-Anzeigen: Facebook und Google geben Widerstand auf

    Weißes Gebäude mit Kuppel

    Im US-Parlament wird ein Gesetz vorbereitet, das Online-Werbung für Sexarbeit einschränken soll. Die großen Internetkonzerne wollten nicht für Inhalte Dritter haften, haben den Widerstand aber nun aufgegeben. Sie stecken in einer PR-Krise.

  4. 65

    Europäische Regulierungs-Schonzeit für Deutsche Telekom

    Glasfaserausbau

    Die derzeit noch geschäftsführend tätige Bundesregierung hat auf den EU-Rat eingewirkt, um große Datennetzbetreiber wie die Deutsche Telekom bis zu sieben Jahre lang von Einschränkungen durch EU-Regulierung freizuhalten.

  5. 48

    Datenschutzaufsicht: Bundestag soll sich zu starkem Datenschutz bekennen

    Reichstagsgebäude in Berlin

    Zum ersten Mal überreichen alle 18 deutschen Datenschutzbehörden dem frisch gewählten Bundestag einen Katalog mit handlungsorientierten Grundforderungen. Darin fordern sie eine Korrektur der jüngsten Gesetzgebung und ein Bekenntnis zu starkem Datenschutz.

  6. 143

    Messenger: Telegram verteidigt Verschlüsselung gegen Geheimdienst

    Messaging-Dienst Telegram

    Der russische Inlandsgeheimdienst verlangt von Telegram Einblick in die Konversationen zwischen einigen Telefonnummern. Trotz eines Bußgelds will sich der Telegram-CEO weiter für die verfassungsmäßigen Rechte der Nutzer einsetzen.

  7. 71

    Netzfragen zur Bundestagswahl: "Wir brauchen gigabitfähiges Internet überall"

    Manuel Höferlin (FDP) über die angestrebte 50 MBit/s-Versorgung, Alternativen zur Vorratsdatenspeicherung und weshalb der Staatstrojaner mehr Risiko als Chance ist

  8. 24

    Geplantes US-Gesetz gegen Menschenhandel: Problem für Internetdienste

    "SESTA": Internetdienste kritisieren geplantes US-Gesetz gegen Menschenhandel

    Im US-Kongress wird über ein Gesetzesvorhaben diskutiert, das den Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung bekämpfen soll. Für Internetdienste könnte das aber weitreichende Konsequenzen haben, auch wenn eigentlich nur eine Seite getroffen werden soll.

  9. 82

    Netzfragen zur Bundestagswahl: Frankreich und USA waren "deutliche Warnzeichen" für Bundestagswahl

    Thomas Jarzombek, digitalpolitischer Sprecher der CDU, befürchtet, dass wir vor der Wahl noch mit manipulierten Daten zu tun bekommen werden

  10. 39

    Umfrage: Mehrheit für Internet-Ministerium auf Bundesebene

    Umfrage: Mehrheit für Internet-Ministerium auf Bundesebene

    In einer repräsentativen Umfrage haben sich fast 50 Prozent der Befragten dafür ausgesprochen, die Verantwortung für die Digitalisierung künftig in einem Ministerium zu bündeln. Bislang ist die Verantwortung dafür auf drei Ministerien aufgeteilt.

  11. 4

    Internet Governance Forum soll nach Berlin kommen

    Internet Governance Forum soll nach Berlin kommen

    Die Bundesregierung hat sich dafür entschieden, das Internet Governance Forum der Vereinten Nationen nach Berlin zu holen.

  12. 40

    Aktionstag Netzneutralität: Breites Bündnis bläst zur "Schlacht" ums Internet

    Netzneutralität

    US-Bürgerrechtsorganisationen und Online-Firmen rufen für den 12. Juli zu Protesten gegen den Plan der Regulierungsbehörde FCC auf, die Prinzipien fürs offene Internet auszuhebeln. Auf die Nutzer sollen einige Überraschungen zukommen.

  13. 181

    Innere Sicherheit: SPD will Einbrecher mit "Predictive Policing" jagen und mehr Videoüberwachung

    Innere Sicherheit: SPD will Einbrecher mit "Predictive Policing" jagen und mehr Videoüberwachung

    Kanzlerkandidat Martin Schulz hat ein 10-Punkte-Programm zur inneren Sicherheit vorgestellt, wonach die SPD ein "europäisches FBI" anstrebt und "computergestützte Ermittlungsmethoden" zur Prävention befürwortet.

  14. 118

    Bundesrat gibt weiten Zugriff auf Passfotos aller Bürger und Handys von Flüchtlingen frei

    Bundesrat gibt weiten Zugriff auf Passfotos aller Bürger und Handys von Flüchtlingen frei

    In einer Marathonsitzung haben die Länder Überwachungsbefugnisse von Behörden ausgebaut sowie einheitliche Ladegeräte, das Open-Data-Gesetz, die E-Akte im Strafverfahren und das europäische Patentgericht befürwortet.

  15. 194

    SPD plant Anzeigepflicht für öffentlich-rechtliche Inhalte im Netz

    Mediatheken von ARD und ZDF

    "Gesellschaftlich relevante Inhalte müssen auch in Zukunft im Netz auffindbar sein", heißt es im Entwurf für das SPD-Wahlprogramm. Die Partei macht sich daher für "Must-be-Found-Regeln" für Online-Plattformen wie Google oder Facebook stark.

  16. 208

    WannaCry & Co: Grüne wollen "IT-Sicherheit für alle"

    WannaCry & Co: Grüne wollen "IT-Sicherheit für alle"

    Die Grünen im Bundestag fordern eine "echte Kehrtwende in der IT-Sicherheits- und Datenschutzpolitik". Sie plädieren für eine "echte Verschlüsselungsoffensive", ein Aus für Massenüberwachung und erweiterte Haftungsregeln.

  17. 79

    re:publica: Innenminister stellt sich der Kritik

    re:publica: Innenminister stellt sich der Kritik -- und versteht sie nicht

    Thomas de Maizière hielt als erster Innenminister einen Vortrag auf der re:publica und sprach in einer Podiumsdiskussion über netzpolitische Entscheidungen der Bundesregierung. Dabei verteidigte er auch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz.

  18. 6

    re:publica: Gegen das Netz als Black Box

    re:publica: Gegen das Netz als Black Box

    Intransparente Hardware gefährdet die Internetsicherheit, eine unkritische Akzeptanz von Algorithmen zersetzt die Öffentlichkeit. Auf der Internetkonferenz sprechen sich Referenten für neue Regeln und neues Leben für alte Werte aus.

  19. 130

    re:publica: "Love out Loud" für Zivilcourage und gegen Hass im Netz (enthält Bilderstrecke)

    re:publica: "Love out Loud" für Zivilcourage im Netz

    "Wir wollen die Welt nicht den Arschlöchern überlassen", lautet der deutliche Appell zu der Eröffnung der 11. re:publica. "Wir müssen Solidarität zeigen, nicht nur weiterscrollen und wegklicken." Die Kommunikationsfreiheit sei bedroht.

  20. 36

    Digitale Agenda: Bundesregierung mit sich zufrieden (enthält Videomaterial)

    Glasfaserkabel

    Die Bundesregierung stellt sich bei der Digitalen Agenda ein gutes Zeugnis aus. Doch über die Frage, ob es einen Digitalminister brauche, war man sich dann doch uneins.

  21. 165

    Özdemir fordert mehr Engagement von Facebook gegen Hass und Hetze

    Özdemir fordert mehr Engagement von Facebook gegen Hass und Hetze

    Als türkischstämmiger Politiker ist Cem Özdemir ein gefragter Gesprächspartner, wenn es um Erdogan und die Türkei geht. Doch oft hat er auch mit Anfeindungen zu tun. Özdemir fordert von Facebook und Twitter mehr Einsatz dagegen.

  22. 172

    Gigabit-Deutschland: 100 Milliarden für den Breitbandausbau

    Alexander Dobrindt (CSU)

    Drei Jahre nach ihrem Start hat die "Netzallianz Digitales Deutschland" einen Fahrplan für eine "gigabitfähige konvergente" Breitbandinfrastruktur bis 2025 samt Investitionsrahmen beschlossen. Vor allem bei 5G wollen die Beteiligten vorn dabei sein.

Anzeige