Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.396 Produkten

Kryptowährung Thema als Feed abonnieren

Die bekannteste Kryptowährung ist Bitcoin. Sie wird von Freidenkern und Hackern als Währung der Zukunft gehandelt. Es wurden diverse andere Kryptowährungen initiiert, doch konnte sich keine davon neben Bitcoin durchsetzen.

Abgesichert sind die Vermögenswerte durch die stringente Anwendung von Kryptografie. Technische Basis ist die Blockchain; jede Transaktion wird in einem Datenblock zusammengefasst und an die Blockchain angehängt. Dabei wird jeweils der Hashwert des vorangehenden Datensatzes im jeweils nachfolgenden gespeichert. Durch diese kryptographische Verkettung ist die Blockchain und damit die Kryptowährung gegen nachträgliche Manipulation gesichert (Integrität).

  1. Bitcoin und andere Kryptowährungen: Mining, kaufen, verstehen (enthält Videomaterial) (enthält Bilderstrecke)

    Alles rund um Bitcoins & Co.

    Bitcoins: Die Währung der Zukunft ist in aller Munde. Damit Sie bestens Bescheid wissen, haben wir alles Wichtige zu Kryptowährungen, ihren Erwerb und den Handel damit für Sie zusammengestellt.

    3 Kommentare

Anzeige
  1. Bericht: Teile des Codes von iPhone-Unlock-Tool GrayKey entfleucht

    Bericht: Teile des Codes von iPhone-Unlock-Tool GrayKey entfleucht

    Der Hersteller des Werkzeugs, das von US-Polizeibehörden verwendet wird, um auch aktuelle iOS-Geräte zu knacken, wird von Angreifern erpresst. Es ist allerdings unklar, ob wirklich sensibles Material in ihre Hände gelangen konnte.

  2. 29

    Statt Erpressungstrojaner: Krypto-Miner auf dem Vormarsch (enthält Videomaterial)

    Krypto-Miner auf dem Vormarsch gegen Erpressungstrojaner

    Malware-Autoren setzen vermehrt auf bösartige Mining-Software. Dieses Jahr hat es einem Sicherheitsunternehmen zufolge erstmals mehr Infektionen dieser Art als mit Ransomware gegeben.

  3. 50

    Geldwäsche: EU-Parlament beschließt schärfere Regeln für Kryptowährungen und Vorratsspeicherung von Finanzdaten

    Geldwäsche: EU-Parlament beschließt schärfere Regeln für Kryptowährungen und Vorratsspeicherung von Finanzdaten

    Die Abgeordneten haben eine neue Richtlinie gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verabschiedet, mit der Bitcoin & Co. aus der "Anonymität" geholt werden sollen. Finanzinstitute müssen Transaktionen jahrelang aufbewahren.

  4. 5

    Blockchain Masters 2018: Reale Beispiele im Pitchblock

    Blockchain Masters 2018

    Der Darstellung realer Einsatzszenarien der Blockchain-Technik hat sich die Blockchain Masters verschrieben. Unterstrichen wurde dieser Anspruch durch einen eigenen Pitchblock zur Vorstellung von Hyper-Ledger-Projekten.

  5. 18

    Erpressungstrojaner XiaoBa verwandelt sich in Krypto-Miner

    Erpressungstrojaner XioaBa verwandelt sich in Krypto-Miner

    Die Malware-Autoren des Verschlüsselungstrojaners XiaoBa schwenken um und wollen statt der Erpressung von Lösegeld nun Kryptogeld auf infizierten Computern schürfen. Doch dabei läuft noch nicht alles rund.

  6. 84

    Bitcoin-Fork: Online-Wallet-Inhaber gehen leer aus Update

    Bitcoin Private: Online-Wallet-Inhaber gehen leer aus

    Beim kombinierten Hard-Fork von Bitcoin und Z-Classic zu Bitcoin Private bekamen Besitzer beider Währungen ihr aktuelles Guthaben als Bitcoin Private geschenkt. Wer jedoch sein Kryptogeld in Online-Wallets aufbewahrt, geht meist leer aus.

  7. 7

    Börse Stuttgart kündigt App für Kryptogeldhandel an

    Börse Stuttgart kündigt App für Kryptowährungshandel an

    Die erste "Krypto-App, hinter der eine traditionelle Wertpapierbörse steht“ verspricht Sowa Labs, eine Tochter der Börse Stuttgart. Ab September soll man mit der Bison genannten App Kryptogeld handeln können.

  8. 28

    Indien geht gegen Kryptowährungen vor – und denkt über eigene nach

    Indien geht gegen Kryptowährungen vor – und denkt über eigene nach

    Ab sofort dürfen in Indien Finanzinstitute keine Geschäfte mit individuellen oder wirtschaftlichen Einrichtungen mehr machen, die mit virtuellen Währungen handeln.

  9. 116

    Kryptogeld: Bitmain kündigt ersten ASIC-Miner für Ethereum an

    Bitmain kündigt ersten ASIC-Miner für Ethereum an

    Was beim Bitcoin seit langem Standard ist, könnte auch bald die Kryptowährung Ethereum ereilen: Der erste Mining-Rechner auf Basis effizienter ASIC-Technik soll im Juli kommen. Ist das Ethereum-Mining mit Grafikkarte bald vorbei?

  10. 11

    Google verbannt Krypto-Mining-Extensions aus dem Chrome Web Store

    Bitcoin

    Bislang hat Google Erweiterungen zum Schürfen von Kryptowährungen im Web Store des Chrome-Browsers unter bestimmten Voraussetzungen geduldet. Nun soll ein vollständiges Verbot vor allem heimlichen Mining-Aktivitäten ein Ende setzen.

  11. 106

    Intel beantragt Patent auf Bitcoin-Mining-Chip

    Intel beantragt Patent auf Bitcoin-Mining-Chip

    Das Schürfen von Digitalwährungen boomt, aber der Energiebedarf ist hoch und gerät zunehmend in die Kritik. Intel hat nun ein energiesparendes Chip-Design für Krypto-Mining zum Patent angemeldet.

  12. 74

    Verbraucherschützer: Keine Werbung für Bitcoin und Co.

    Geld, Münzen, Währung, Kryptowährung, Bitcoin

    Kryptowährungen als Geldanlage sollten nicht verkauft und beworben werden, fordert die Verbraucherzentrale. Potentielle Anleger müssen wissen, dass Bitcoin ein hochspekulatives Produkt und keine Währung ist.

  13. 65

    Kryptowährungen: Sinkende Kurse, mehr Regulierung in Thailand

    Bitcoin

    Thailand hat neue Richtlinien zur Regulierung von Kryptowährungen angekündigt, um Anleger besser zu schützen. Derweil fiel der Kurs des Bitcoin kurzzeitig auf weniger als 7500 US-Dollar.

  14. 11

    Krypto-Währungen: Obamas Crowdfunding-Gesetz soll ICOs retten

    Obamas Crowdfunding-Gesetz soll ICOs retten

    Die amerikanische Börsenbehörde will bei Initial Coin Offerings wesentlich genauer hinsehen. Regelungen aus der Zeit der letzten US-Präsidentschaft könnten Krypto-Start-ups helfen.

  15. 209

    Ransomware provoziert zu viel Spam: Atlanta kann Lösegeld nicht zahlen

    Nashornkäfer

    Die Verwaltung der US-Metropole Atlanta leidet seit einer Woche unter Ransomware. Die Stadt hat nicht ausgeschlossen, das geforderte Lösegeld zu zahlen. Doch haben die Erpresser das Zahlungsportal gelöscht – wegen Spams.

  16. Rechnen mit dem Radiator

    Gregor Honsel

    Wenn Kryptomining schon ewig viel Strom verheizt, muss das doch zu irgendwas gut sein, meint ein französisches Start-up – und steckt den Rechner in einen Heizkörper.

  17. 2

    US-Behörden kontra Kryptowährungen

    US-Behörden kontra Kryptowährungen

    Die amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission will sich sogenannte Initial Coin Offerings künftig ganz genau ansehen. Start-ups suchen nach Lösungen, um den Hype aufrechtzuerhalten.

  18. 32

    Studie: Zu hohe Erwartungen an Blockchain und Kryptowährungen?

    Blockchain

    Eine Studie des Hasso-Plattner-Instituts will zur Versachlichung der Debatte rund um den Blockchain-Hype beitragen. Das Potenzial, gesellschaftliche Prozesse zu revolutionieren, trage die Technologie aber in sich, so die Autoren der Studie.

  19. 38

    Israelische Diamantenbörse will Kryptowährung "Carat" auf den Markt bringen

    Israelische Diamantenbörse will Kryptowährung "Carat" auf den Markt bringen

    Die neue Cyberwährung Carat soll Investements im israelischen Diamantengeschäft erleichtern. Der Wert der Kryptowährung wird mindestens zur Hälfte über Diamanten abgedeckt sein.

  20. 68

    Krypto-Utopia in der Karibik

    Krypto-Utopia in der Karibik

    Eine Krypto-Community will Ex-Kinderstar Brock Pierce auf Puerto Rico ins Leben rufen. Noch beraten die angereisten Bitcoin- und Blockchain-Unternehmer allerdings darüber, ob sie eine neue Stadt gründen wollen.

  21. 54

    Bitcoin und Co: Kryptische Perspektiven für die Finanzsysteme

    Vom "Geld ohne Staat" könnten Kryptowährungen zum neuen Geld der Staaten werden, mit tiefgreifenden Folgen für die weltweiten Machtstrukturen

  22. 687

    Bitcoin: Forscher finden Kinderpornographie in der Blockchain

    Bitcoin: Forscher finden Kinderpornographie in der Blockchain

    Die Blockchain ist der Grundpfeiler der Kryptowährung Bitcoin. Forschern zufolge haben Nutzer es geschafft, kinderpornographische Inhalte in die nicht veränderbare Datensammlung einzuschleusen. Ihr Besitz könnte dann fast weltweit illegal sein.

  23. 30

    Mining-Trojaner lauern auf Github

    Mining-Trojaner lauern auf Github

    Sicherheitsforscher beobachten einen neuen Trend, bei dem Malware-Autoren ihre Werke auf Github hochladen und von dort aus verbreiten.

  24. 36

    Bitcoin: Kurs nach G20-Gipfel wieder angestiegen

    Bitcoins

    Der Kurs des Bitcoin hat sich etwas erholt. Ein Grund dafür könnte das G20-Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs sein, die keine Maßnahmen zur Regulierung der Kryptowährung vornehmen wollen.

  25. 91

    US-Präsident Trump verbietet venezolanische "Petro"

    Präsidialorder stellt Kryptowährung in USA und für US-Bürger unter Strafe

  26. 75

    USA verbieten Handel mit Kryptowährung Petro

    Weißes Haus

    Ein Erlass von Donald Trump soll künftig verhindern, dass US-Bürger mit dem Petro handeln. Die venezolanische Kryptowährung wird unter anderem zur Umgehung der US-Sanktionen gegen Venezuela benutzt.

  27. 16

    Trojanisierte Version des BitTorrent-Clients MediaGet infizierte 400.000 Computer

    Trojanisierte Version des BitTorrent-Clients MediaGet infizierte 400.000 Computer

    Unbekannte haben MediaGet mit einer Backdoor ausgestattet, um Windows-Nutzern einen Krypto-Miner zu verpassen.

  28. 182

    Bitcoin-Kurs fällt unter 8000 US-Dollar

    Bitcoin-Kurs fällt unter 8000 US-Dollar

    Der Bitcoin hat seit Mittwochmorgen etwa 15 Prozent an Wert verloren, seit Beginn des Jahres 45 Prozent.

  29. 30

    Mac-App mit Kryptominer verdiente 2000 US-Dollar in drei Tagen

    Mac-App mit Kryptominer verdiente 2000 US-Dollar in drei Tagen

    In der Anwendung Calendar 2 steckte eine Monero-Schürfroutine als Bezahlmodell. Apple hat die App gesperrt – und klargestellt, dass dies nicht erlaubt ist.

  30. 44

    Bitcoin & Co.: Google ächtet Werbung für Kryptowährungen

    Bitcoin-Münzen

    Mit Werbung für Kryptowährungen ist bei Google ist ab Juni Schluss. Das Unternehmen hat seine Richtlinien für Werbetreibende angepasst – auch um möglichen Betrügereien mit Cyberwährungen keinen Vorschub zu leisten.

Anzeige