Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.356 Produkten

  1. 29

    Er kam aus dem Cyberspace. Zum Tode von John Perry Barlow

    Er kam aus dem Cyberspace. Zum Tode von John Perry Barlow

    Rancher, Internet-Pionier und Songwriter: Mit John Perry Barlow ist eine der bunten und herausragenden Persönlichkeiten des Cyberspace gestorben.

  2. 223

    Firefox 59 verschleiert Referrer für besseren Datenschutz Update

    Firefox

    Referrer können viel über einen Internet-Nutzer verraten – selbst sensible Daten zur Gesundheit. Deshalb wird die kommende Firefox-Version den Referrer verschleiern und damit den Datenschutz verbessern.

  3. 81

    Nach Abschaffung: US-Staaten wollen Netzneutralität fördern oder einklagen (enthält Videomaterial)

    Landkarte zeigt die US-Staaten so, dass zwei benachbarte Staaten nie die selbe Farbe habe

    Nur netzneutrale ISP sollen fortan öffentliche Aufträge sowie Unterstützung beim Netzbau erhalten. Das möchte der US-Staat Washington erreichen. Außerdem verklagt eine Reihe von Staaten die FCC.

  4. 51

    US-Gesetz gegen Sex-Anzeigen: Facebook und Google geben Widerstand auf

    Weißes Gebäude mit Kuppel

    Im US-Parlament wird ein Gesetz vorbereitet, das Online-Werbung für Sexarbeit einschränken soll. Die großen Internetkonzerne wollten nicht für Inhalte Dritter haften, haben den Widerstand aber nun aufgegeben. Sie stecken in einer PR-Krise.

  5. 88

    Crypto Wars: US-Regierung fordert jetzt "verantwortungsvolle Verschlüsselung"

    Crypto Wars: US-Vizejustizminister fordert "verantwortungsvolle Verschlüsselung"

    Mit einer kruden Umschreibung will der stellvertretende Leiter des US-Justizministeriums, Rod Rosenstein, Firmen wie Apple, Google oder Facebook dazu bringen, doch noch Hintertüren in technisch abgesicherte Programme einzubauen.

  6. 332

    Protest gegen DRM im Browser: EFF verabschiedet sich vom W3C

    Protest gegen DRM: EFF verabschiedet sich vom W3C

    Nach der Verabschiedung des EME-Standards für Kopierschutz im Browser verlässt die Electronic Frontier Foundation das W3C. In einem offenen Brief erklärt die Organisation ihre Gründe.

  7. 309

    US-Bürgerrechtler: Redefreiheit im Netz muss auch für Neonazis gelten

    US-Bürgerrechtler: Redefreiheit im Netz muss auch für Neonazis gelten

    Der Schutz der "Free Speech" sei keine Schönwetterdisziplin, betont die Electronic Frontier Foundation. Auch Neonazis müssten daher online Hass verbreiten dürfen. Der umstrittene "Daily Stormer" ist derweil ins Tor-Netzwerk gezogen.

  8. 42

    Kryptologe will aufklären, fürchtet aber Klagen

    Autor signiert Buch

    Der Johns-Hopkins-Professor Matthew Green will ein Buch über aktuelle Schutzmechanismen schreiben - beispielsweise von Geldautomaten. Das könnte Probleme mit dem Digital Millennium Copyright Act provozieren.

Anzeige
  1. 68

    Differential Privacy: US-Bürgerrechtler fordern Details zu Apples Datensammlung in iOS 10

    Differential Privacy: US-Bürgerrechtler fordern Details zu Apples Datensammlung in iOS 10

    Die EFF hat Apples Datenschutzbemühungen bei Gesichts- wie Objekterkennung und der Erfassung persönlicher Nutzerdaten gelobt. Der Konzern sammle aber mehr Daten denn je – und niemand könne den versprochenen Schutz prüfen.

  2. 62

    Microsoft bekommt Unterstützung bei seiner Klage gegen das US-Justizministerium

    Microsoft

    Microsoft klagt gegen Verbote, die eigenen Nutzer über Durchsuchungen ihrer Cloud-Dienste zu informieren. Unterstützung erhält das Unternehmen nun von der Electronic Frontier Foundation, Mozilla und zahlreichen Tech-Firmen aus dem Silicon Valley.

  3. 118

    US-Bürgerrechtler kritisieren geplante Social-Media-Kontrolle Reisender

    Gestickter Schriftzug "Homelan..."

    Der Plan, von Millionen US-Reisenden Angaben zu ihren Onlinepräsenzen abzufragen, stößt auf vielfältige Kritik. Widersinnig, diskriminierend, extrem teuer und ein Angriff auf die Freie Rede sei er, meinen 28 US-Bürgerrechtsorganisationen.

  4. 32

    Biometrische Fahndung: FBI hat Zugriff auf über 411 Millionen Gesichtsbilder

    Prototyp des elektronischen Personalausweises

    Staatliche Kontrolleure haben die FBI-Praktiken zur Gesichtserkennung scharf kritisiert und besseren Datenschutz eingefordert. Die Polizeibehörde habe Auflagen nicht erfüllt und den Zugang zu biometrischen Daten enorm ausgeweitet.

  5. 282

    EFF würdigt WhatsApp-Verschlüsselung

    EFF würdigt WhatsApp-Verschlüsselung

    WhatsApp hält Einzug in die Krypto-Messenger-Topliste der Electronic Frontier Foundation und die Organisation lobpreist die Verschlüsselung. Die höchste Punktzahl in der Topliste fährt der Messenger aber nicht ein.

  6. 31

    Let's Encrypt: Kostenlose SSL-Verschlüsselung bei Wordpress

    Kostenlose SSL-Verschlüsselung bei Wordpress

    Alle bei wordpress.com gehosteten Seiten sollen nur noch verschlüsselt ausgeliefert werden. WordPress beteiligt sich an der Kampagne "Let's Encrypt", die kostenlose Zertifikate ausstellt.

  7. 116

    Whistleblower im US-Militärgefängnis: Copyright stoppt Chelsea Mannings Postverkehr

    US Disciplinary Barracks Fort Leavenworth, Kansas

    Chelsea Mannings Militärgefängnis blockiert Postsendungen. Die darin enthaltenen Ausdrucke von EFF-Blogposts würden Copyright verletzen. Dabei ist der Ausdruck dank Creative Commons Lizenz legal.

  8. 70

    USA: Neue Initiativen gegen DRM-Umgehungsverbot (enthält Videomaterial)

    Hauptgebäude des US Congress

    In Washington kursieren derzeit mehrere Gesetzentwürfe für eine Copyrightreform. Verbraucherschützer, Blinde und andere fordern nun, das Verbot der DRM-Umgehung komplett aufzuheben. Illegale Kopien blieben trotzdem illegal.

  9. 18

    US-Bürgerrechtler der EFF kämpfen weiter gegen DRM im Web-Browser

    US-Bürgerrechtler der EFF kämpfen weiter gegen DRM im Web-Browser

    Nachdem alle gängigen Browser "Encrypted Media Extensions" unterstützen, will die Electronic Frontier Foundation durch einen DRM-Nichtangriffspakt im W3C den Schaden eingrenzen.

  10. 92

    T-Mobile-Chef rechnet mit Binge-On-Kritikern ab (enthält Videomaterial)

    John Legere

    Als "bullshit" von "Trotteln" hat der CEO der Telekom USA John Legere im Video die Kritik an Binge On bezeichnet. Gegner sehen die Netzneutralität durch den Dienst gefährdet, bei dem Streaming-Videos nicht aufs monatliche Datenvolumen gerechnet werden.

  11. 15

    Überwachung: US-Drogenpolizei hat Vorratsdatenspeicherung gestoppt

    Telefon-Warteschleifen

    Human Rights Watch hat eine Klage die gegen die US-Drogenfahndung DEA wegen anlassloser Massenüberwachung zurückgezogen, nachdem Washington vor Gericht versicherte, dass die einschlägige Datenbank nicht mehr existiere.

  12. 31

    Google: "Wir beachten die Privatsphäre von Schülern"

    Chromebook-Modell von Samsung

    Google bestreitet, Schüler und Studenten mit Hilfe von Hardware und Software auszuspionieren. Daten würden nur zu anderen Zwecken erhoben.

  13. 47

    US-Bürgerrechtler: Google spioniert Schulkinder aus

    US-Bürgerrechtler: Google spioniert Schulkinder aus

    Google hat seine Chromebooks so voreingestellt, dass der Konzern die Daten von Schülern abschöpfen kann, monieren die Bürgerrechtler der Electronic Frontier Foundation. Google gelobt Besserung – doch das reicht der EFF nicht.

  14. 36

    US-Bürgerrechtler machen mobil gegen Zensur in sozialen Medien

    Facebook Posting

    Die Electronic Frontier Foundation hat zusammen mit dem Datenlabor Visualizing Impact die Webseite Onlinecensorship.org gestartet. Sie wollen dort dokumentieren, welche Inhalte Betreiber sozialer Netzwerke entfernen.

  15. 107

    Klarnamen-Debatte: Facebook will Nutzern mehr Raum geben

    Facebook

    Facebook verlangt Klarnamen, zum Ärger vieler Bürgerrechtler und Datenschützer. Jetzt reagiert der Konzern auf die Kritik, will allerdings an der grundlegenden Regel festhalten.

  16. 99

    Copyright-Streit: Tanzendes Baby kommt vor Geschworene (enthält Videomaterial)

    Screenshot des Videos

    Eine Mutter wirft dem Label Universal vor, illegal die Löschung ihres Videos verlangt zu haben. Nun sollen Geschworene entscheiden, hat ein US-Berufungsgericht befunden. Dessen Ausführungen wirken weit über den Einzelfall hinaus.

  17. 75

    Gefälschte EFF-Webseite verteilt Spionage-Trojaner

    Code

    Opfer wurden mit Phishing-Mails auf die Seite gelotst und über eine aktuelle Schwachstelle in Java infiziert. Danach konnten sie die Angreifer dank Keylogger nach Belieben aushorchen.

  18. 21

    IT-Wirtschaft erntet scharfe Kritik für TiSA-Unterstützung

    TTIP, TISA, Freihandelsabkommen, Europa, USA

    Die US-Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation moniert, dass Konzerne wie Google oder IBM und IT-Lobbyverbände das geplante Dienstleistungsabkommen TiSA und den damit verknüpften Datenfluss befürworten.

  19. 1

    Pioneer Awards: EFF ehrt Caspar Bowden posthum

    Autogramm Caspar Bowdens

    Den Kampf gegen den Krebs hat Caspar Bowden verloren. Der Kampf für Privates und Datenschutz geht weiter. Die Electronic Frontier Foundation ehrt Bowden mit ihrem Pioneer Award.

  20. 25

    Phisher greifen iranische Aktivisten an, umgehen Googles Multifaktor-Anmeldung

    Phisher greifen iranische Aktivisten an, umgehen Googles Multifaktor-Anmeldung

    Eine Serie von Phishing-Angriffen hat es anscheinend auf iranische Aktivisten und Dissidenten abgesehen. Auch eine hochrangige Mitarbeiterin der EFF wurde angegriffen.

  21. 275

    Privacy Badger: Browser-Plugin sperrt Werbenetzwerke

    EFF präsentiert Privacy Badger 1.0

    Die Electronic Frontier Foundation hat ihren Privacy Badger aus dem Betastadium gehoben. Das Plug-in für Chrome und Firefox soll die Verbindungen zu Werbenetzwerken kappen, die den Nutzer über mehrere Seiten verfolgen.

  22. 35

    Privatsphäre: EFF schlägt Regeln für Do-Not-Track vor

    Cookies

    Ein Dokument der Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation beschreibt,wie Firmen auf den Do-Not-Track-Header reagieren sollen. Von einem großen Erfolg gehen die Autoren aber selbst nicht aus.

Anzeige