Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Datenschutz im Zeichen des Web 2.0 Thema als Feed abonnieren

Während es früher beim Thema Datenschutz vorrangig um Adressendatenbanken und -sammler ging, kam später auch der Schutz im Internet vor Datenklau und Identsklau hinzu. Spätestens 2010 brachten die Sozialen Netzwerke, das Social Web, eine neue Qualität in die Debatte. Die User von Facebook, Google, Twitter und Co. mussten vor sich selbst geschützt werden, wenn sie zu viel Persönliches von sich preisgaben. Und die Betreiber der Sozialen Netze sollten ihre Nutzer besser schützen.

Doch entstand auch eine Diskussion, ob nicht die geschützte Privatsphäre ein überholtes gesellschaftliches Modell ist -- wenn es gilt, möglichst viele Follower oder Freunde zu sammeln? Oder zwingt das Mitmachweb nicht erst recht zur Kontrolle?

Neben den folgenden Meldungen von heise ohnline zum Thema Datenschutz finden Sie auf heise online eine Reihe von Hintergrundartikeln zur Debatte Schutz der Privatsphäre vs. Freizügigkeit bei persönlichen Daten, sowie auch Tipps zur Wahrung der Anonymität im Web, so sie gewünscht ist.

  1. 248

    Oberverwaltungsgericht: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Oberverwaltungsgericht Köln: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Wenige Tage bevor die Provider damit beginnen müssen, Daten zu ihren Nutzern wochenlang zu speichern, hat das Oberverwaltungsgericht NRW die Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung nun kassiert. Sie widerspreche aktuellem Europarecht.

  2. 44

    Justizministerkonferenz: Kritik an Einsatz von Mautdaten zur Strafverfolgung

    Maut

    Ein Vorschlag zur Verwendung von Mautdaten stößt schon im vor der am Mittwoch beginnenden Justizministerkonferenz auf Skepsis. Für eine bessere europaweite Fahndung soll auch über den Abgleich von Fingerabdrücken diskutiert werden.

  3. 51

    Apple will medizinische Diagnosedaten auf dem iPhone sammeln

    CareKit iPhone

    Um die Health-App zur Sammelstelle für Patientendaten zu machen, arbeitet Apple einem Bericht zufolge mit einem Start-up zusammen, das zentrale Krankenakten erstellt. Mit iOS 11 lassen sich Health-Daten erstmals über iCloud synchronisieren.

  4. 167

    Überwachung: Koalition macht Staatstrojaner zum polizeilichen Alltagswerkzeug

    Überwachung: Koalition macht Staatstrojaner zum polizeilichen Alltagswerkzeug

    Schwarz-Rot hat sich trotz verfassungsrechtlicher Bedenken von Experten darauf geeinigt, die Lizenzen für die Quellen-Telekommunikationsüberwachung und heimliche Online-Durchsuchungen zur Strafverfolgung massiv auszuweiten.

  5. 297

    USA: Republikaner stellten Daten aller Wähler online, ohne Passwort

    US-Fahne, leicht künstlerisch verfremdet

    198 Millionen Betroffene zählt der von US-Republikanern ausgelöste Daten-GAU: Persönliche Daten praktisch aller als Wähler registrierten Bürger standen frei verfügbar zum Download bereit.

  6. 28

    Vorratsdatenspeicherung: Bundesnetzagentur bestätigt vorläufige Ausnahme für Freifunker

    Vorratsdatenspeicherung: Bundesnetzagentur bestätigt vorläufige Ausnahme für Freifunker

    Der Verein Freifunk Rheinland hat sich von der Regulierungsbehörde zusichern lassen, dass angeschlossene WLAN-Betreiber zumindest vorerst die Auflagen zum anlasslosen Protokollieren von Nutzerspuren nicht umsetzen müssen.

  7. 58

    US-Pfadfinderinnen lernen IT-Sicherheit und Programmieren

    US-Pfadfinderinnen

    Bald können US-Pfadfinderinnen eine Reihe von IT-Kursen absolvieren. Schon für Fünfjährige gibt es Angebote. Die Mädchen sollen lernen, sich selbst und ihre Daten im Netz zu schützen, aber auch auf den Geschmack einer IT-Karriere kommen.

  8. 260

    E-Privacy-Verordnung: Entschlüsselung von Kommunikation soll verboten werden

    E-Privacy-Verordnung: Entschlüsselung von Kommunikation soll verboten werden

    Die Verhandlungsführerin für die Reform der Datenschutzregeln für die elektronische Kommunikation im EU-Parlament, Marju Lauristin, macht sich für durchgehende Verschlüsselung stark; Hintertüren sollen illegal werden.

  9. 46

    Japan: Scharfe Kritik an durchgepeitschtem Anti-Terror-Gesetz

    Japan: Scharfe Kritik an durchgepeitschtem Anti-Terror-Gesetz

    Das japanische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, mit dem die Vorbereitung einer Reihe von Vergehen strafbar gemacht werden soll. Viele Kritiker befürchten nun einen Überwachungsstaat und weisen auf die seltsam anmutende Auswahl der Delikte hin.

  10. 61

    Bitkom: Datenschutz bei Whatsapp & Co. nicht "leichtfertig" aushebeln

    WhatsApp

    Der Digitalverband Bitkom hält nichts von den Plänen der großen Koalition, wonach Sicherheitsbehörden auf die Kommunikation in verschlüsselten Messenger-Diensten wie WhatsApp zugreifen können sollen.

  11. 316

    Werbedisplay mit Gesichts-Scan: Bayerns Datenschützer sehen kein Problem

    Werbebildschirm mit Gesichtserkennung: Datenschützer sehen kein Problem

    In Real-Märkten werden derzeit Kamera-Systeme getestet, die von Kunden vor Werbedisplays Geschlecht und Alter erfassen. Die bayrische Datenschutzbehörde hält das für unbedenklich.

  12. 157

    Strobl fordert Nutzung von Mautdaten zur Verbrechensaufklärung

    Maut

    Baden-Württembergs Innenminister fordert die Nutzung von Daten aus der Lkw-Maut zur Aufklärung schwerster Verbrechen und möchte eine stärkere Zusammenarbeit gegen Cyberangriffe auf der Innenministerkonferenz vorschlagen.

  13. 103

    Werbedisplays mit Gesichtserkennung: Digitalcourage will gegen Deutsche Post und Real klagen

    Werbedisplays mit Gesichtserkennung: Digitalcourage will gegen Deutsche Post und Real klagen

    Sowohl bei Real als auch der Deutschen Post werden Kamerasysteme getestet, die Geschlecht und Alter von Kunden vor Werbedisplays erfassen. Netzaktivisten wollen jetzt dagegen klagen.

  14. 13

    Kanadas Geheimdienst speichert Daten Unverdächtiger nun 6 Monate

    CSIS-Logo

    Zehn Jahre lang hatte Kanadas Geheimdienst CSIS Vorratsdaten unbeschränkt gespeichert. Das war rechtswidrig. Nun gelten 6 Monate Speicherfrist für Daten "offensichtlich" Unverdächtiger, ein Jahr für sonstige Daten.

  15. 3

    Es geht auch einfacher

    Mit einer elektronischen PKW-Maut springt die EU in die richtige Richtung – aber zu kurz.

  16. 93

    EU-Staaten wollen Rückgaberecht auch für "Gratis"-Apps

    EU-Staaten wollen Rückgaberecht auch für "Gratis"-Apps

    Verbraucher sollen auch bei "kostenlosen" digitalen Angeboten Gewährleistungsansprüche auf Reparatur, Updates oder Rückgabe erhalten, wenn sie mit ihren Daten dafür bezahlen. Dafür hat sich der EU-Rat ausgesprochen.

  17. 9

    iOS 11: Apple streicht Betriebssystemunterstützung für Facebook und Twitter

    Facebook und WhatsApp

    Künftig soll es keine zentrale Account-Verwaltung für soziale Netzwerke mehr geben. Allerdings kommt ein systemübergreifender Passwortmanager.

  18. 54

    "Freiwillige Vorratsdatenspeicherung": Vodafone will nicht Farbe bekennen

    "Freiwillige Vorratsdatenspeicherung": Vodafone will nicht Farbe bekennen

    Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff hat nach längerem Streit entschieden, dass ein Bericht zu Kontrollbesuchen bei Vodafone mit Angaben zur IP-Adressen-Protokollierung freigegeben werden kann. Der Provider wehrt sich dagegen nun aber gerichtlich.

  19. 6

    Schutz vor der Cloud aus der Cloud: Azure Information Protection

    Schutz vor der Cloud aus der Cloud: Microsofts Azure Information Protection

    Mit der Cloud zieht in Unternehmen auch die Angst vorm unbeabsichtigten wie böswilligen Abfließen wichtiger Daten ein. Microsoft bietet Firmen mit der Azure Information Protection ein Paket zum Schützen ihrer Dokumente.

  20. 346

    Vom Drucker verraten: NSA-Dokument enttarnt Whistleblowerin

    Vom Drucker verraten: NSA-Dokument enttarnt Whistleblowerin

    Kurz nachdem ein streng geheimer NSA-Bericht veröffentlicht wurde, hat das US-Justizministerium verkündet, dass eine mögliche Whistleblowerin bereits verhört wird. Eventuell hat eine Überwachungsfunktion ihres Druckers sie verraten.

  21. Wie weit der Datenschutz geht

    Facebook entdeckt seine Liebe zum Datenschutz – ausgerechnet in einem Fall, bei dem es einer Mutter Antworten zum Tod ihrer Tochter liefern könnte.

  22. 119

    Einbruch bei Passwort-Manager OneLogin

    Einbruch bei Passwort-Manager OneLogin

    Der für Unternehmenskunden konzipierte Single-Sign-on-Dienst OneLogin wurde gehackt. Nach außen hin gibt sich der Konzern relativ gelassen, doch gegenüber betroffenen Kunden wurde der Anbieter deutlich: Sie sollen alle Kennwörter und Zertifikate ändern.

  23. 118

    Bundesrat gibt weiten Zugriff auf Passfotos aller Bürger und Handys von Flüchtlingen frei

    Bundesrat gibt weiten Zugriff auf Passfotos aller Bürger und Handys von Flüchtlingen frei

    In einer Marathonsitzung haben die Länder Überwachungsbefugnisse von Behörden ausgebaut sowie einheitliche Ladegeräte, das Open-Data-Gesetz, die E-Akte im Strafverfahren und das europäische Patentgericht befürwortet.

  24. 184

    Mehr Datenschutz für Windows 10

    Mehr Datenschutz für Windows-10 -Clients

    Windows 10 lässt sich durchaus so konfigurieren, dass es nicht mehr nach Hause telefoniert – Microsoft erläutert sogar, wie. Wer den Empfehlungen folgt, handelt sich allerdings anderen Ärger ein.

  25. 5

    Voßhoff wirbt für datenschutzrechtliche Zulassungsprüfung von Autos

    Voßhoff wirbt für datenschutzrechtliche Zulassungsprüfung von Autos

    Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff hat sich in einem Symposium zum vernetzten Fahren dafür ausgesprochen, technische Zulassungsanforderungen um die Privatsphäre und IT-Sicherheit zu ergänzen.

  26. 59

    Experten: "Trojaner-Blindfluggesetz" würde "Kultur der IT-Unsicherheit" fördern

    Bundestrojaner, Online-Durchsuchung, Quellen-TKÜ

    Sachverständige warnten bei einer Anhörung vor dem schwarz-roten Plan, Strafverfolgern zur gängigen Verbrecherjagd Trojaner in die Hand zu geben. Staatsanwälte und das BKA begrüßten das Vorhaben ohne Abstriche.

  27. 65

    Kritik an umfassenden Datenschutzänderungen "durch die Hintertür"

    Kritik an umfassenden Datenschutzänderungen "durch die Hintertür"

    Die Koalition will auf die Schnelle im Bundestag eine "Formulierungshilfe" der Bundesregierung beschließen, mit dem Fingerabdrücke von Asylbewerbern gescannt und der Sozial- und Steuerdatenschutz überarbeitet werden sollen.

  28. 501

    Urteil: Facebook muss Account Verstorbener nicht für Eltern freigeben Update

    Urteil: Facebook muss Konto Verstorbener nicht an Eltern freigeben

    In erster Instanz hatte das Berliner Landgericht 2015 im Sinne der Mutter entschieden, die auf Facebook-Daten ihrer verstorbenen Tochter zugreifen wollte. Die zweite Instanz stellte sich nun gegen das Urteil.

  29. 16

    Datenschutzbeauftragte will BND & Co. besser prüfen dürfen

    Datenschutzbeauftragte fordert deutlich mehr Kontrollmittel bei Sicherheitsbehörden

    Die Bundesdatenschutzbeauftragte hat bei der Präsentation ihres Tätigkeitsberichts an die Politik appelliert, ihre Möglichkeiten der Kontrolle bei Polizeien und Geheimdiensten stark auszubauen. Beim BND seien diese "verfassungswidrig beschnitten".

  30. 138

    Verleger warnen vor ePrivacy-Verordnung

    Verleger warnen vor ePrivacy-Richtlinie

    Die EU-Kommission will Cookie-Warnungen in den Browser verlagern. Eine europäische Verleger-Allianz befürchtet, dass sie damit keinen Zugriff auf Nutzerdaten hätte.

Anzeige