Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.683.110 Produkten

  1. 415

    Regulierer: Internet häufig langsamer als vertraglich vereinbart

    Deutsche Telekom

    Die Auswertung von rund 700.000 Bandbreitenmessungen bei der Bundesnetzagentur stellt den deutschen Zugangsanbietern kein besonders gutes Zeugnis aus: Viele Nutzer erhalten nicht einmal die Hälfte der versprochenen Bandbreite.

  2. 85

    Union und SPD wollen Digitalisierung und Glasfaserausbau vorantreiben

    Koalitionsvertrag

    Die möglichen Koalitionspartner sehen die Digitalisierung als eine der „vielfältigen Herausforderungen für Deutschland” und wollen den Glasfaserausbau fördern, bleiben dabei aber in dem schon von Jamaika diskutierten Rahmen.

  3. 65

    CDU, CSU und SPD wollen angeblich bis 2025 Gigabitnetze flächendeckend ausbauen

    CDU, CSU und SPD wollen angeblich bis 2025 Gigabitnetze flächendeckend ausbauen

    Die drei an Sondierungsgesprächen zu einer möglichen Regierungskoalition beteiligten Parteien haben sich laut einem Medienbericht in Sachen Ausbau des Mobilfunknetzes geeinigt.

  4. 137

    Neuer Städtebund-Chef fordert Glasfaser-Ausbau statt Autobahnen

    Neuer Städtebund-Chef fordert Glasfaser-Ausbau statt Autobahnen

    Der künftige Chef des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Uwe Brandl, will den Breitbandausbau vorantreiben. Für die Finanzierung schlägt er Sparmaßnahmen im Straßenbau vor.

  5. 92

    Telekom: 2017 Rekordjahr beim Glasfaserausbau

    Glasfaser

    Im ablaufenden Jahr hat die Telekom rund ein Drittel mehr Glasfaserleitungen verlegt als jeweils in den Vorjahren. 2018 sollen es noch mehr werden.

  6. 102

    Deutsche Industrie fordert mehr Tempo beim Ausbau schneller Netze

    Deutsche Industrie fordert mehr Tempo beim Ausbau schneller Netze

    In der Industrie boomt es, die Produktion läuft auf vollen Touren. Der BDI-Präsident sieht aber dennoch große Herausforderungen. Bei der Digitalisierung solle sich Deutschland andere Länder zum Vorbild nehmen.

  7. 9

    Telekom kooperiert mit weiteren Stadtnetzbetreibern

    Breitbandversorgung

    Der Bonner Netzbetreiber weitet seine Zusammenarbeit mit anderen Anbietern im Glasfaserbereich aus. Im kommenden Jahr nutzt die Telekom regionale Glasfasernetze in Bamberg, Coburg, Passau, Regensburg und Ulm.

  8. 17

    Meckpomm: Verband kritisiert langsames Tempo beim Breitbandausbau

    Ausbau

    Viele Firmen in Mecklenburg-Vorpommern warten händeringend auf einen schnellen Internetanschluss. Auch einem Unternehmerverband dauert dies zu lange. Er richtet seinen Appell an die Kommunen.

Anzeige
  1. 181

    Glasfaserausbau: Telekom sucht "Koalition der Willigen"

    Telekom sucht "Koalition der Willigen"

    Paukenschlag in Niederkassel: Bei der Jahrestagung des Verbandes der Glasfaser-Anbieter Buglas hat der Telekom-Chef versucht, eine "Koalition der Willigen" gegen Vodafone, 1&1 und Kabelanbieter zu schmieden.

  2. 46

    Inseln und Halligen: Schnelles Internet ist Standortfaktor

    Inseln und Halligen: Schnelles Internet ist Standortfaktor

    Kostenlose WLAN-Hotspots (nicht nur) für Touristen, Telemedizin auf den Halligen oder E-Learning-Angebote in der Inselschule: Nicht nur in Metropolregionen wird schnelles Internet gebraucht.

  3. 33

    Monopolkommission: Glasfaser-Ausbau mit Gutscheinen für Nutzer fördern

    Glasfaser

    Bessere Rahmenbedingungen sollen den privaten Breitbandausbau voranbringen und Doppelinvestitionen vermeiden, fordert die Monopolkommission. Wo die Nachfrage fehle, seien „Gigabit-Vouchers” empfehlenswert.

  4. 131

    Bundesnetzagentur: „Wir brauchen mehr Breitband”

    Bundesnetzagentur: „Wir brauchen mehr Breitband”

    Zwar schreitet der Internet-Ausbau voran, doch besonders im Bereich der Glasfasernetze sieht Behördenchef Jochen Homann Nachholbedarf. Zudem gibt es eine Flut an Kundenbeschwerden.

  5. 37

    Bundesnetzagentur: Preise für Layer 2 Bitstromzugang bleiben stabil

    Bundesnetzagentur: Preise für Layer 2 Bitstromzugang bleiben stabil

    Die Regulierungsbehörde senkt die Entgelte für den Wettbewerberzugang in Vectoring-Bereichen nur für Bandbreiten bis 50 MBit/s leicht ab, vor allem der Preis für schnellere VDSL-Zugänge soll bleiben.

  6. 86

    Breitbandausbau: „Wir haben noch eine Menge freizuräumen”

    Breitbandausbau: „Wir haben noch eine Menge freizuräumen”

    Nach den gescheiterten Sondierungsgesprächen für eine Jamaika-Koalition betonen die Fachpolitiker der Fraktionen ihre Gemeinsamkeiten in Sachen Breitbandausbau – und träumen ein bisschen von Möglichkeiten unter einer Minderheitsregierung.

  7. 51

    Telekom-Konkurrenten: Für Glasfaser soll "Open Access vor Regulierung" gelten

    Ausbau

    Der Netzbetreiberverband Breko skizziert seine Vorstellungen für den Übergang vom Kupfer- ins Glasfaserzeitalter. Es soll weniger reguliert werden, aber die Bundesnetzagentur spielt trotzdem eine wichtige Rolle.

  8. 120

    Telekom will FTTH-Angebot in Kleinstädten ausweiten (enthält Videomaterial)

    Telekom Glasfaser-Netz

    Mit einem ersten Ausbauprojekt in Franken nimmt die Telekom ein Modell wieder auf, das andere schon länger erfolgreich praktizieren: die Vorvermarktung von FTTH-Anschlüssen. Gibt es genug Kunden, wird gebaut.

  9. 493

    Die Kabelnetzbetreiber und das Breitband-Internet: Keine falsche Eile beim Gigabit-Ausbau

    Ausbau

    Gigabit-Netze kommen auch ohne neue Regierung, aber erst muss der Markt dafür bereit sein, meinen Vertreter der TV-Kabelbranche. Schon heute seien mit der eingesetzten Technik 800 MBit/s drin, "aber keiner will es".

  10. 119

    Niedersachsen: Rot-Schwarz will Staatstrojaner, Gigabitnetz und Gratis-WLAN

    Niedersachsen: Rot-Schwarz will Staatstrojaner, Gigabitnetz und Gratis-WLAN

    SPD und CDU in Niedersachsen haben sich in ihrem Koalitionsvertrag auf einen eine Milliarde Euro schweren "Masterplan Digitalisierung" für eine "glasfaserbasierte Breitbandinfrastruktur" verständigt. Die Überwachung wollen sie ausbauen.

  11. 137

    Jamaika digital: Telekom-Anteile vorerst nicht verkaufen, Glasfaser fördern

    Breitbandversorgung

    20 Milliarden Euro für den Breitbandausbau sollen bis 2025 über die Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen für 5G zusammenkommen, geht aus dem überarbeiteten Digitalpapier der Jamaika-Sondierer hervor. Doch ein paar Streitpunkte bleiben.

  12. 68

    Jamaika-Sondierer einigen sich bei zentralen Digitalisierungs-Themen

    Bundestag

    Zumindest bei den Fragen der Digitalisierung scheinen die Verhandlungsführer einer möglichen Jamaika-Koalition einer Meinung zu sein. Unter anderem soll der Glasfaserausbau gefördert werden.

  13. 3

    Wochenrückblick Replay: AMD-Intel, Glasfaser-Unfug, XBox one (enthält Videomaterial) (enthält Bilderstrecke)

    Wochenrückblick Replay: AMD-Intel, Glasfaser-Unfug, XBox one

    Was bewegt Intel, mit Konkurrent AMD zu kooperieren? Was ist die beste Technik für den Breitbandausbau? Was taugt das iPhone X? Die Fragen der Woche und viele Antworten.

  14. 336

    Kommentar: Breitband-Entwicklungsland Deutschland

    Breitbandkabel

    Bei der Breitband-Versorgung werden die falschen Schwerpunkte gesetzt, findet Urs Mansmann. Das Schließen von Versorgungslücken müsse Vorrang haben, die eingesetzte Technik sei dabei zweitrangig.

  15. 103

    #heiseshow: Glasfaser – das Maß aller Dinge für Breitband-Internet? (enthält Videomaterial)

    #heiseshow: Umbau bei Ubuntu – Wie geht es jetzt weiter?

    Auf heise online wird leidenschaftlich über den Glasfaserausbau gestritten. Muss er flächendeckend erfolgen oder ist ein Zusammenspiel verschiedener Techniken sinnvoller für die Versorgung? Das diskutieren wir heute in der #heiseshow.

  16. 677

    Kommentar: Glasfaser für alle: Kein Unfug, sondern alternativlos!

    Telekom Glasfaser-Netz

    Ohne den flächendeckenden Ausbau von Glasfaserleitungen geht es nicht, kommentiert Dr. Stephan Albers vom BREKO. Mittelständische Betriebe sind weitgehend unterversorgt und auch bei anderen Verbrauchern steigt die Nachfrage stetig.

  17. 24

    "Glasfaser only": Mittelstand und Breitbandbranche sehen Potenzial für neue Arbeitsplätze durch Glasfaser

    "Glasfaser only": Mittelstand und Breitbandbranche sehen Potenzial für neue Arbeitsplätze durch Glasfaser

    Die kommende Bundesregierung solle beim Breitbandausbau allein auf Glasfaser setzen, meinen die Verbände BVMW und BREKO.

  18. 523

    Kommentar: Schluss mit dem Stückwerk – Glasfaser für alle!

    Glasfaser

    Auch wenn es verlockend ist, erst mal auf das billige VDSL zu setzen – langfristig ist es die teurere Lösung. Denn Internet ist Infrastruktur und kein Konsumgut. Torsten Kleinz antwortet auf Ernst Ahlers' Kommentar "Glasfaser für alle? Welch ein Unfug!"

  19. 551

    Kommentar: Schnelles Internet für alle != Glasfaser für alle

    Glasfaserkabel

    Glasfaser für alle? Welch ein Unfug!, postulierte Ernst Ahlers in einem kontrovers diskutierten Kommentar. Nico Lange vom Landnetz e.V. reagiert darauf und kommentiert Nutzeransprüche sowie die ländliche Breitband-Versorgung.

  20. 1846

    Kommentar: Glasfaser für alle? Welch ein Unfug!

    Kommentar: Glasfaser für alle? Welch ein Unfug!

    Glasfaser-Internet ist in Deutschland ein Ladenhüter: Bisher entschied sich nur rund ein Drittel der 2 Millionen möglichen Kunden für die extraschnelle Leitung. Kein Wunder, denn Vectoring ist wirtschaftlich meist sinnvoller, meint Ernst Ahlers.

  21. 49

    "Mission Breitband" in Niedersachsen: Alle Landkreise am Start

    Breitband-Ausbau

    Der Breitbandausbau ist ein wichtiges Zukunftsthema, die bisher gesetzten Ziele zum Ausbau werden aber mit großer Wahrscheinlichkeit verfehlt. Das liegt unter anderem an einer unübersichtlichen Förderstruktur, heißt es in Niedersachsen.

  22. 134

    Kommunalversorger fordern zehn Milliarden Euro für den Glasfaserausbau

    Breitband-Ausbau

    Der Verband Kommunaler Unternehmen hat die flächendeckende Versorgung der Republik mit Gigabitnetzen als wichtigstes Infrastrukturprojekt der neuen Legislaturperiode ausgemacht. Die Weichen dafür müssten jetzt gestellt werden.

Anzeige