Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.054 Produkten

Bitcoin - die digitale Währung Thema als Feed abonnieren

Bitcoins

Die Internet-Währung Bitcoin ist auf dem Weg ins reale Leben: An speziellen Börsen kann man Bitcoins kaufen und verkaufen, diverse Online-Händler und sogar schon erste Läden akzeptieren Bitcoins als Zahlungsmittel. Dass die digitale Währung weder von Regierungen noch von Banken kontrolliert wird, macht für viele den besonderen Reiz aus: Jeder kann sich seine Bitcoins selbst errechnen – Bitcoin-Mining lautet das Zauberwort.

In den letzten Wochen ist der Bitcoin-Kurs geradezu explodiert: Kostete eine Bitcoin Anfang Oktober noch unter 100 Euro, liegt ihr Wert derzeit bei über 600 Euro. Die Aussicht auf schnelles Geld aus dem Netz ist verlockend, aber Bitcoin-Neulinge können schnell auf teure Abwege geraten.

  1. 38

    Bitcoins kaufen: Schritt für Schritt

    Bezahlen mit Bitcoins: Schritt für Schritt

    Mit einem deutschen Konto an die Krypto-Währung Bitcoins zu kommen, ist zumindest am Anfang ein Geduldsspiel.

  2. 28

    So funktioniert die Kryptowährung Bitcoin

    So funktioniert die Kryptowährung Bitcoin

    Bitcoin ist dezentral und frei von der Kontrolle durch Regierungen, Banken und Konzerne. Es wird deshalb von Freidenkern und Hackern als Währung der Zukunft gehandelt. Abgesichert sind die Vermögenswerte durch die stringente Anwendung von Kryptografie.

  3. 122

    "Satoshi Nakamoto": Australischer Unternehmer erklärt sich zum Bitcoin-Erfinder

    Bitcoin

    Der als "Satoshi Nakamoto" bekannte Erfinder der digitalen Währung heißt laut BBC Craig Steven Wright und kommt aus Australien. Dem Bericht nach soll er seine Identität kryptographisch nachgewiesen haben - doch werden Zweifel laut.

  1. 105

    Bitcoin: US-Behörde SEC bremst, Starökonom Shiller warnt vor Crash

    US-Behörde SEC bremst Bitcoin-Fonds – Starökonom Shiller warnt vor Crash

    Mehrere Anbieter wollen Fonds auf Bitcoin und andere Kryptowährungen auflegen – doch die US-Börsenaufsicht SEC sieht da noch viele ungeklärte Fragen. Derweil warnt der US-Starökonom Robert Shiller vor einem Bitcoinkollaps.

  2. 168

    Berlin und Paris wollen Bitcoin regulieren

    Berlin und Paris wollen Bitcoin regulieren

    In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.

  3. 668

    Bitcoin stürzt unter 10.000 US-Dollar ab Update

    Bitcoin

    Auf den Höhenflug folgt der Fall: Gegenüber dem Rekordhoch von Mitte Dezember hat sich der Wert der wichtigsten Kryptowährung in kurzer Zeit fast halbiert. Auch andere Kryptowährungen rauschen in die Tiefe.

  4. 395

    Bitcoin nach 25-prozentigem Einbruch etwas stabilisiert

    Bitcoin stabilisiert sich nach 25-prozentigem Einbruch

    Nach einem heftigen Absturz scheint sich der Kurs des Bitcoin erst einmal stabilisiert zu haben. Am Mittwochmorgen stand er bei rund 11.000 US-Dollar. Es bleibt abzuwarten, wie es nun weitergeht.

  5. 788

    Chinas und Südkoreas Vorgehen gegen Bitcoin lässt Kurse stürzen

    Bitcoin

    Angesichts des hohen Energieverbrauchs gehen China und Südkorea verstärkt gegen Bitcoin-Mining vor. Die Regulierungsbemühungen der beiden asiatischen Staaten lassen den Kurs der digitalen Währung offenbar nun einbrechen.

  6. 224

    Bundesbank-Vorstand: Regulierung von Bitcoins nur Frage der Zeit

    Bundesbank-Vorstand: Regulierung von Bitcoins nur Frage der Zeit

    "Kryptowährungen werden über kurz oder lang Gegenstand von Gesetzgebung werden, ob zum Beispiel zum Verbraucherschutz oder zu Steuerfragen", ist Joachim Wuermeling aus dem Bundesbank-Vorstand überzeugt.

  7. 38

    Vier wichtige Themen für Blockchains und Kryptowährungen im neuen Jahr

    Vier wichtige Themen für Blockchains und Kryptowährungen im neuen Jahr

    Dem massiven Kursanstieg bei Bitcoin und vielen anderen Digitalwährungen im Jahr 2017 standen wenig greifbare Fortschritte bei konkreten Anwendungen entgegen. In diesem Jahr sollte sich das ändern.

  8. 1

    Blockchains und Kryptowährungen 2018

    Blockchains und Kryptowährungen 2018

    Das vergangene Jahr war geprägt von viel Aufregung um Bitcoin und Co., doch konkret nützliche Anwendungen ließen auf sich warten. Was jetzt geschehen muss, damit sich das ändert.

  9. 110

    US-Bitcoin-Konferenz stoppt Annahme von Bitcoins

    US-Bitcoin-Konferenz stoppt Annahme von Bitcoins

    Mit hohen Gebühren und langsamen Transaktionen macht der Bitcoin derzeit keine gute Figur als Zahlungsmittel. Sogar eine Bitcoin-Konferenz muss Probleme bei der Annahme des Kryptogelds eingestehen.

  10. 92

    China: "Geordneter Ausstieg" aus dem Bitcoin

    Kryptowährung erfordert inzwischen einen gewaltigen Rechenaufwand. Entsprechend beginnt der Strombedarf exorbitant zu werden

  11. 12

    Bitcoin- und Litecoin-Klau bei Electrum, Electron Cash und Electrum-LTC möglich

    Bitcoin- und Litecoin-Klau bei Electrum, Electron Cash und Electrum-LTC möglich

    Eine von außen ausnutzbare Sicherheitslücke gefährdet Nutzer der Wallet-Programme Electrum (Bitcoin), Electron Cash (Bitcoin Cash) und Electrum-LTC (Litecoin). Angreifer könnten den Anwender deanonymisieren und im Extremfall das Guthaben stehlen.

  12. 211

    China nimmt angeblich Bitcoin-Miner ins Visier

    Kohlekraftwerk

    Chinesischen Behörden sind die dezentralen, staatenlosen Kryptowährungen schon seit langem ein Dorn im Auge. Nun wollen sie wohl auch gegen die zahlreichen Miner vorgehen, die dort in Rechenzentren nach Kryptogeld schürfen.

  13. 247

    Ethereum-Kurs durchbricht die Schallmauer von 1000 US-Dollar

    Ethereum-Kurs durchbricht die Schallmauer von 1000 US-Dollar

    Der Ethereum-Kurs geht seit Dezember durch die Decke. Mittlerweile ist eine Einheit über 1000 US-Dollar wert.

  14. 352

    Visa sperrt hunderttausende Bitcoin-Kreditkarten Update

    Visa sperrt hunderttausende Bitcoin-Kreditkarten

    Visa hat Prepaid-Kreditkarten gesperrt, die mit Bitcoin oder anderen Krypto-Währungen aufgeladen werden konnten. Betroffen sind mindestens die internationalen Anbieter AdvCash, TenX und Xapo, die auch in Deutschland Kreditkarten angeboten haben.

  15. 172

    XeroxDay: Zero-Day-Schwachstelle bei Xerox Alto gefunden!!!1elf

    14-Zoll-Disketten mit Aufschriften

    Der Passwortschutz der 14-Zoll-Disketten für Xerox Alto lässt sich im Handumdrehen aushebeln. Ein Fix ist nicht in Sicht. Vom Produktiveinsatz mit sensiblen Daten sollte daher Abstand genommen werden.

  16. 521

    Warum die Leute Bitcoins kaufen – trotz aller Warnungen

    Warum die Leute Bitcoins kaufen – trotz aller Warnungen

    Der Bitcoin-Preis ist im vergangenen Jahr förmlich explodiert. Dabei hat die Kryptowährung keinerlei Sachwert, Experten warnen vor einem Crash. Jüngst ist der Bitcoin schon einmal abgestürzt. Wie kann es sein, dass Anleger trotzdem fröhlich weiterkaufen?

  17. 153

    Rauschgold

    "Seid ihr alle gaga?" - Über das Leben eines ökonomischen Einhorns namens "Bitcoin"

  18. 18

    c't uplink 20.3: Jahresrückblick mit Bitcoin, Cassini, KRACK und Vorhersagen für 2018 (enthält Videomaterial)

    c't uplink 20.3: Jahresrückblick mit Bitcoin, Cassini, KRACK und Vorhersagen für 2018

    Der Podcast aus Nerdistan blickt in dieser Folge zurück auf das Jahr 2017 und auf die Themen, die uns auf heise online und in c't am meisten bewegt haben. Außerdem sammeln wir wieder Vorhersagen für das neue Jahr.

  19. 759

    Weiter heftige Bitcoin-Kursausschläge

    Bitcoin

    Ist das überhaupt Geld? Nein, meint Deutschlands oberster Währungshüter. Geld, so argumentiert Jens Weidmann sollte ja im Wert stabil sein - doch genau das ist der Bitcoin nicht, wie auch die jüngsten Kursausschläge in der Weihnachtszeit zeigen.

  20. 647

    Finanzaufsicht warnt: Totalverlust von Bitcoin-Anlagen möglich

    Finanzaufsicht warnt: Totalverlust von Bitcoin-Anlagen möglich

    Fachleute mahnen eindringlich vor dem Handel mit der Kryptowährung und kritisieren fehlende Wertstabilität – dabei bleibt freilich unerwähnt, dass herkömmliche Währungen in Inflationszeiten Wertstabilität ebenfalls vermissen ließen.

  21. 186

    EU will Definition von Barmitteln auf Schmuck und Wertgegenstände ausdehnen

    Auch Scheine und Gegenstände unterhalb der 10.000-Euro-Grenze sollen künftig beim Grenzübertritt konfisziert werden können

  22. 167

    Finanzministerium: Für Gewinne aus Bitcoin-Geschäften gilt Spekulationsfrist

    Finanzministerium: Für Gewinne aus Bitcoin-Geschäften gilt Spekulationsfrist

    Auch wenn der Wert des Bitcoin aktuell deutlich fällt, ließen sich mit der Kryptowährung in den vergangenen Monaten beachtliche Gewinne erzielen. Die müssen aber unter Umständen versteuert werden.

  23. 483

    Währung oder Spekulationsobjekt – das Bitcoin-Dilemma: Zahlen oder Zocken? (enthält Videomaterial)

    Währung oder Spekulationsobjekt – das Bitcoin-Dilemma: Zahlen oder Zocken?

    Als Währung gedacht, doch vor allem zum Spekulieren genutzt: Der Bitcoin-Höhenflug steht dem ursprünglichen Sinn und Zweck des Kryptogeldes im Weg. Der Hype wirft die Frage auf, ob das digitale Objekt der Begierde überhaupt noch zum Bezahlen taugt.

  24. 63

    #heiseshow: WannaCry, Bitcoin, Trump... – Was bleibt von 2017, was bringt 2018? (enthält Videomaterial)

    #heiseshow, live ab 12 Uhr: WannaCry, Bitcoin, Trump... – Was bleibt von 2017, was bringt 2018?

    In der #heiseshow besprechen wir jede Woche live ein Thema der Woche, zum Ende des Jahres lohnt es sich nun zurückzublicken: Welche Themen werden bleiben, worüber werden wir wohl im kommenden Jahr diskutieren. Das diskutieren wir.

  25. 127

    Bitcoin-Diebstahl: Nordkorea soll den Süden um 82 Millionen US-Dollar erleichtert haben

    Korea: Süden wirft Norden Bitcoin-Diebstahl vor

    Einbruch bei Bithump: Auf der südkoreanischen Handelsplattform erbeuteten Datendiebe Ethereum und Bitcoin im Wert von über 80 Millionen US-Dollar. Insgesamt wurden persönliche Informationen von 30.000 Nutzern kopiert.

  26. 206

    Geldwäsche: EU-Gremien bekämpfen "Anonymität" von Bitcoin & Co.

    Geldwäsche: EU-Gremien bekämpfen "Anonymität" von Bitcoin & Co.

    EU-Abgeordnete und Regierungsvertreter der Mitgliedsstaaten haben sich auf eine neue Richtlinie gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung geeinigt. Die Vorgaben sollen auch für Tauschbörsen und für virtuelle Währungen gelten.

  27. 67

    Bitcoin: Staatliche Alternativen, Trittbrettfahrer und der Stromverbrauch

    Wie Länder auf Kryptowährungen reagieren - Teil 2

  28. 67

    Wie Länder auf Bitcoin und andere Kryptowährungen reagieren

    Teil 1: Die USA, Asien und Russland

  29. 122

    US-Notenbankchefin Yellen warnt vor Bitcoin: "Hoch spekulativ"

    US-Notenbankchefin Yellen warnt vor Bitcoin: "hoch spekulativ"

    Janet Yellen misst dem Kryptogeld eine geringe Rolle zu, sieht sich aber dazu veranlasst, vor der Anlageform zu warnen.

  30. 201

    Bitcoin: Vom vermeintlichen Rebellen zur Stütze des Systems

    Die Chicago Board Options Exchange, eine der weltweit größten Optionsbörsen, hat am Montag den Handel mit Bitcoin Futures eröffnet. Damit ist in der Geschichte der Bitcoins eine neue Wegmarke erreicht

Anzeige