Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Überwachung Thema als Feed abonnieren

Das Überwachen der Untergebenen und Schutzbefohlenen scheint ein Grundbedürfnis, das schon bei den Eltern anfängt und bei Staatenlenkern zuweilen ins Paranoide mündet. Seit digitale Werkzeuge verfügbar sind, ist die Überwachung zumal sehr leicht geworden. Welche Ausmaße die digitale Überwachung durch Regierungsorganisationen aber tatsächlich angenommen hat, wurde erst durch Edward Snowdens Enthüllungen bekannt (siehe Stichwort NSA).

  1. 61

    Staatstrojaner-Gesetz: Nächster Halt Bundesverfassungsgericht

    Netzwerkkabel

    Datenschützer, IT-Sicherheitsexperten und Anwälte kritisieren die neuen Kompetenzen von Strafverfolgern für den Einsatz von Spionagesoftware auf Smartphones und Computer scharf. Erste Klagen in Karlsruhe sind in der Mache.

  2. 24

    Crypto Wars: Von der Leyen eröffnet Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich

    Crypto Wars: Von der Leyen eröffnet Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich

    Die Behörde soll unter anderem Verschlüsselung und eigentlich abhörsichere Kommunikationstechnik knacken.

  3. 37

    Urteil gegen Vorratsdatenspeicherung: Gesetzgeber, Bundesnetzagentur und Provider massiv unter Druck

    Urteil gegen Vorratsdatenspeicherung: Gesetzgeber, Bundesnetzagentur und Provider massiv unter Druck

    Nachdem das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen einen ersten Internetanbieter von der Pflicht zum Protokollieren von Nutzerspuren befreit hat, häufen sich die Appelle, die Speicherfristen generell auszusetzen.

  4. 988

    Bundestag gibt Staatstrojaner für die alltägliche Strafverfolgung frei

    Staatstrojaner

    Die Polizei darf künftig offiziell Internet-Telefonate und Messenger-Kommunikation bei Verdacht auf eine Vielzahl von Delikten überwachen sowie heimliche Online-Durchsuchungen durchführen. Ein Entwurf dazu hat das Parlament passiert.

  5. 30

    "Ausspähen unter Freunden": BND spionierte angeblich auch US-Regierung aus

    "Ausspähen unter Freunden": BND spionierte angeblich auch US.Regierung aus

    Der BND hat offenbar jahrelang auch höchste Regierungsstellen der Vereinigten Staaten überwacht. Das widerspricht einmal mehr der Einschätzung der Bundeskanzlerin, die doch meinte: "Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht".

  6. 454

    Oberverwaltungsgericht: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Oberverwaltungsgericht Köln: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Wenige Tage bevor die Provider damit beginnen müssen, Daten zu ihren Nutzern wochenlang zu speichern, hat das Oberverwaltungsgericht NRW die Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung nun kassiert. Sie widerspreche aktuellem Europarecht.

  7. 57

    Überwachung von Kunden: Verbraucherschützer kritisieren kommende ePrivacy-Verordnung

    Überwachung von Kunden: Verbraucherschützer kritisieren kommende ePrivacy-Verordnung

    Verbraucher seien vor dem Offline-Tracking zum Beispiel durch Geschäfte zu wenig geschützt, meint der vzbv. Der Entwurf zur E-Privacy-Verordnung müsse nachgebessert werden.

  8. 44

    Justizministerkonferenz: Kritik an Einsatz von Mautdaten zur Strafverfolgung

    Maut

    Ein Vorschlag zur Verwendung von Mautdaten stößt schon im vor der am Mittwoch beginnenden Justizministerkonferenz auf Skepsis. Für eine bessere europaweite Fahndung soll auch über den Abgleich von Fingerabdrücken diskutiert werden.

  9. 25

    EU investiert Millionen in Drohnenüberwachung der Meere

    Schwarze Starrflügeldrohne

    Bis zu 77 Millionen Euro wird die Europäische Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs dafür zahlen, dass sie zwei Jahre lang Flugdrohnen sowie Satellitendienste nutzen kann.

  10. 174

    Überwachung: Koalition macht Staatstrojaner zum polizeilichen Alltagswerkzeug

    Überwachung: Koalition macht Staatstrojaner zum polizeilichen Alltagswerkzeug

    Schwarz-Rot hat sich trotz verfassungsrechtlicher Bedenken von Experten darauf geeinigt, die Lizenzen für die Quellen-Telekommunikationsüberwachung und heimliche Online-Durchsuchungen zur Strafverfolgung massiv auszuweiten.

  11. 33

    Mexiko: Bundestrojaner gegen Anwälte und Korruptionsbekämpfer

    Schatten einer Hand, dahinter Binärcode

    Ein Bericht der New York Times beschuldigt Mexiko, Handy-Spyware rechtswidrig gegen Menschenrechtsanwälte, Journalisten und Korrputions-Aufdecker einzusetzen. Mexiko dementiert.

  12. 171

    Gesichtserkennung per Video: Bundespolizei sucht Berliner Freiwillige

    Menschenmenge

    Die Bundespolizei sucht Freiwillige, die sich am Test der Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz beteiligen. Sie müssen volljährig und bereit sein, zusätzlich einen RFID-Chip am Körper zu tragen.

  13. 105

    Grüne wollen Verfassungsschutz neu aufstellen

    Grüne wollen Verfassungsschutz neu aufstellen

    Das Bundesamt soll personell und strukturell neu aufgestellt werden und klar von polizeilichen Aufgaben abgegrenzt arbeiten.

  14. 46

    Japan: Scharfe Kritik an durchgepeitschtem Anti-Terror-Gesetz

    Japan: Scharfe Kritik an durchgepeitschtem Anti-Terror-Gesetz

    Das japanische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, mit dem die Vorbereitung einer Reihe von Vergehen strafbar gemacht werden soll. Viele Kritiker befürchten nun einen Überwachungsstaat und weisen auf die seltsam anmutende Auswahl der Delikte hin.

  15. 133

    May und Macron wollen Zugang zu verschlüsselter Kommunikation

    WhatsApp

    Die Regierungschefs von Großbritannien und Frankreich mahnen den Zugriff auf verschlüsselte Kommunikation an, in Deutschland wollen die Innenminister die Quellen-TKÜ für Messenger-Dienste einführen. Die Grünen zeigen sich derweil uneins.

  16. 191

    Innenminister wollen Messenger wie WhatsApp überwachen

    Innenminister wollen Messenger wie WhatsApp überwachen

    Nicht nur Telefonate und SMS sollen von Sicherheitsexperten überwacht werden können, sondern auch Messengerdienste wie WhatsApp. Darin sind sich die Innenminister der Länder mit dem Bundesinnenminister einig, wurde auf der Innenministerkonferenz deutlich.

  17. 32

    Baden-Württemberg: Zahl der Telefonüberwachungen steigt wieder

    Schnurloses Telefon

    3330 Telefonanschlüsse sind im Südwesten zuletzt zur Strafverfolgung überwacht worden. Auf die Kurznachrichten bei WhatsApp haben die Ermittler allerdings noch kein Auge werfen können. Das könnte sich auf Länder- und Bundesebene aber bald ändern.

  18. 191

    de Maizière: Mit Software zur Gesichtserkennung nach Terroristen fahnden

    de Maizière: Mit Software zur Gesichtserkennung nach Terroristen fahnden

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) möchte Software zur Gesichtserkennung an mehr Orten einsetzen und fordert Zugriff auf verschlüsselte Messenger-Kommunikation für Sicherheitsbehörden.

  19. 50

    c't uplink 17.4: WWDC, Drucker-Spionagepunkte, kleine Smartphones (enthält Videomaterial)

    c't uplink 17.4: WWDC, Drucker-Spionagepunkte, kleine Smartphones

    Diese Woche schauen wir uns die Neuheiten von Apple an und reden über Smartphones, die nicht so sperrig sind. Außerdem erklären wir Euch, wie geheime Spionagepunkte aus Laserdruckern funktionieren.

  20. 1

    c't uplink 17.4: WWDC, Drucker-Spionagepunkte, kleine Smartphones (enthält Videomaterial)

    c't uplink 17.4: WWDC, Drucker-Spionagepunkte, kleine Smartphones

    Diese Woche schauen wir uns die Neuheiten bei Apple an und reden über Smartphones, die nicht so sperrig sind. Außerdem erklären wir euch, wie geheime Spionagepunkte aus Laserdruckern funktionieren.

  21. 346

    Vom Drucker verraten: NSA-Dokument enttarnt Whistleblowerin

    Vom Drucker verraten: NSA-Dokument enttarnt Whistleblowerin

    Kurz nachdem ein streng geheimer NSA-Bericht veröffentlicht wurde, hat das US-Justizministerium verkündet, dass eine mögliche Whistleblowerin bereits verhört wird. Eventuell hat eine Überwachungsfunktion ihres Druckers sie verraten.

  22. 118

    Bundesrat gibt weiten Zugriff auf Passfotos aller Bürger und Handys von Flüchtlingen frei

    Bundesrat gibt weiten Zugriff auf Passfotos aller Bürger und Handys von Flüchtlingen frei

    In einer Marathonsitzung haben die Länder Überwachungsbefugnisse von Behörden ausgebaut sowie einheitliche Ladegeräte, das Open-Data-Gesetz, die E-Akte im Strafverfahren und das europäische Patentgericht befürwortet.

  23. 63

    Experten: "Trojaner-Blindfluggesetz" würde "Kultur der IT-Unsicherheit" fördern

    Bundestrojaner, Online-Durchsuchung, Quellen-TKÜ

    Sachverständige warnten bei einer Anhörung vor dem schwarz-roten Plan, Strafverfolgern zur gängigen Verbrecherjagd Trojaner in die Hand zu geben. Staatsanwälte und das BKA begrüßten das Vorhaben ohne Abstriche.

  24. 381

    Trotz Sicherheitsbedenken: Trump verteilt Handynummer an Amtskollegen

    Trotz Sicherheitsbedenken: Trump verteilt Handynummer an Amtskollegen

    Donald Trump hatte versprochen, in Washington mit Traditionen zu brechen. Nun fordert der US-Präsident Staats- und Regierungschefs angeblich auf, ihn direkt anzurufen. Das bricht nicht nur mit dem Protokoll, sondern ruft Geheimdienste auf den Plan.

  25. 6

    Isch seh' Disch

    In französischen Schulen hält der "Big Brössör" seinen Einzug. Online zumindest

  26. 16

    Datenschutzbeauftragte will BND & Co. besser prüfen dürfen

    Datenschutzbeauftragte fordert deutlich mehr Kontrollmittel bei Sicherheitsbehörden

    Die Bundesdatenschutzbeauftragte hat bei der Präsentation ihres Tätigkeitsberichts an die Politik appelliert, ihre Möglichkeiten der Kontrolle bei Polizeien und Geheimdiensten stark auszubauen. Beim BND seien diese "verfassungswidrig beschnitten".

  27. 47

    US-Geheimgericht rügt FBI und NSA

    FISC-Logo "United States Courts"

    US-Geheimdienste verletzen bei der Internetüberwachung immer wieder die Vorschriften, melden das aber spät. Das Geheimgericht FISC übt nun ungewöhnlich harsche Kritik. Für Ausländer verbessert sich dadurch aber nichts.

  28. 35

    USA: IT-Branche fordert gezieltere Spionage

    Wegweiser zur NSA, darunter Schild "Restricted Entrance"

    Mehr Maß und Ziel bei der Datensammlung der NSA fordert eine breite Koalition von IT-Firmen. Sie reicht von A wie Adobe bis Y wie Yahoo. Ein wichtiges Gesetz läuft zum Jahresende aus, was Reformen erleichtert.

  29. 40

    Klage gegen die NSA: Etappensieg für Wikimedia

    wikimedia Foundation, wikipedia, wikimedia

    Vor zwei Jahren hatte die Wikimedia Foundation Klage gegen das Überwachungsprojekt "Upstream" der NSA eingereicht. Die Klage wurde abgewiesen. Nun kassierte ein Berufungsgericht die Begründung für die Abweisung wieder ein.

  30. 106

    Grundrechte-Report: Wider ein "Supergrundrecht" Sicherheit

    Überwachung, Kamera

    Es stehe nicht gut um die Bürgerrechte, warnen Autoren des "alternativen Verfassungsschutzberichts 2017". Die Politik entscheide im Zweifel verstärkt "für die Sicherheit" und gefährde so die Freiheit, der Kampf für diese müsse neu starten.

Anzeige