Logo von Security

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Dennis Schirrmacher 42

Alert Kritische Sicherheitslücke in Thunderbird 52.4 geschlossen

Kritische Sicherheitslücke in Thunderbird 52.4 geschlossen

Bild: Screenshot

Die Entwickler von Thunderbird haben sich in der aktuellen Version um mehrere Schwachstellen gekümmert. Wer die neue Version nicht installiert, könnte sich unter Umständen Schadcode einfangen.

Der E-Mail-Client Thunderbird ist in der abgesicherten Ausgabe 52.4 erschienen. Die Entwickler haben insgesamt neun Sicherheitslücken geschlossen. Davon gilt eine als "kritisch", fünf weisen den Bedrohungsgrad "hoch" auf und für drei Schwachstellen stuft Mozilla das Angriffsrisiko als "moderat" ein.

Anzeige

Davon sind den Entwicklern zufolge alle früheren Version unter allen Betriebssystemen betroffen. Die Lücken sollen sich in der Standardeinstellung von Thunderbird aber nicht ausnutzen lassen, da Skripting ab Werk deaktiviert ist.

Unter nicht näher in der Sicherheitswarnung aufgeführten Voraussetzungen sollen Angreifer ohne Authentifizierung aus der Ferne Schadcode auf verwundbare Computer schieben und ausführen können. Das Notfallteam des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) CERT Bund sieht das Risiko als "sehr hoch" an. Wer Thunderbird nutzt, sollte demzufolge zügig die abgesicherte Version installieren.

Setzen Angreifer an den weiteren Lücken an, sollen sie unter anderem DoS- und XSS-Attacken ausüben können. (des)

42 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Sicherheitsupdate: Thunderbird als Einfallstor für Schadcode

    Sicherheitsupdate: Thunderbird als Einfallstor für Schadcode

    Nutzen Angreifer als kritisch eingestufte Sicherheitslücken in Thunderbird aus, könnten sie aus der Ferne Schadcode auf Computern ausführen. Eine abgesicherte Version löst diese Probleme.

  2. Sicherheitsupdates: Foxit rüstet PhantomPDF und Reader gegen manipulierte Dateien

    PDF

    Nutzer der PDF-Anwendungen sollten die abgesicherten Versionen einspielen. Ansonsten könnten Angreifer Schadcode ausführen.

  3. Sicherheitsupdate: Angreifer könnten Thunderbird lahmlegen

    Sicherheitsupdate: Angreifer könnten Thunderbird lahmlegen

    In Thunderbird klaffen mehrere als kritisch eingestufte Sicherheitslücken. Die jüngst erschienene Version ist abgesichert.

  4. Xen-Hypervisor auf ARM-Systemen verwundbar

    Angreifer könnten verschiedene Sicherheitslücken ausnutzen und zum Beispiel DoS-Attacken ausüben. Davon sind aber nicht alle Systeme und Versionen bedroht. Sicherheitsupdates sind verfügbar.

  1. Die Neuerungen von Linux 4.7

    Kernel-Log-Logo

    Die neue Kernel-Version unterstützt AMDs neue Grafikchips. Ferner soll Linux 4.7 das Stromsparpotenzial moderner Prozessoren stärker ausschöpfen und Wartezeiten vermeiden, die bislang bei hoher Netzwerklast auftraten.

  2. Die Neuerungen von Linux 4.11

    Linux-Kernel 4.11

    Die neue Kernel-Version unterstützt moderne Stromspartechniken besser und kann so die Akkulaufzeit steigern. Die Entwickler haben Grundlagen gelegt, um auf x86-64-Systemen bald bis zu 1 Petabyte Arbeitsspeicher ansprechen zu können. Die nächste Kernel-Version bringt zudem eine Technik, um die 3D-Beschleunigung von Radeon-GPUs in VMs nutzen zu können. Auch die Unterstützung für den Raspberry Pi wird besser.

  3. Die Neuerungen von Linux 4.14

    Linux-Kernel 4.14

    Die neue Kernel-Version bringt Speicherverschlüsselung, einen neuen Schlafmodus und einige Performance-Verbesserungen. Außerdem überwindet sie eine Grenze, die auf die ersten 64-Bit-x86-Prozessoren zurückgeht.

  1. Die neue Triumph Tiger 1200

    Zweirad

    Die neue Triumph Tiger 1200 ist eine gründlich renovierte Tiger Explorer. Sie hat vor allem Gewicht verloren und ihr ohnehin schon kräftiger Motor packt jetzt noch bulliger zu. Allerdings verwirrt die Modellvielfalt von nicht weniger als sechs Varianten den unbedarften Kunden

  2. Toyota Hilux 3.0 D-4D Double Cab im Fahrbericht

    Pick-ups haben das Flair von Baustelle, Arbeit und Abenteuer. So natürlich auch der neue Toyota Hilux. Wie er sich auf der Straße und im Gelände schlägt, haben wir mit dem 171 PS starken Top-Modell ausprobiert

Anzeige