Logo von Security

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Fabian A. Scherschel 46

Google: Stagefright-Lücke bisher ohne ernste Folgen für Android-Nutzer

3 Androiden

Bild: dpa, Andrea Warnecke

Laut Google gibt es kaum komplexe Sicherheitslücken, die für Angriffe auf Android-Geräte missbraucht werden. Auch Stagefright war in der freien Wildbahn für keinen einzigen Angriff verantwortlich, so der Android-Sicherheitschef.

Laut Google waren die kritischen Stagefright-Lücken für keine einzige Infektion eines Android-Gerätes in der freien Wildbahn verantwortlich. Jedenfalls haben die automatischen Malware-Analysesysteme, die Teil der Play Services sind, keine solchen Angriffe festgestellt. Es gäbe bis jetzt keine "bestätigten Angriffe" aus dieser Richtung, so Android-Sicherheitschef Adrian Ludwig auf der RSA-Konferenz in San Francisco.

Wie die britische Nachrichtenseite The Register berichtet, sagte Ludwig in seinem Vortrag, er sei sich sicher, dass die Zahlen belastbar sind. Die Funktion Verify Apps, die auf Android-Geräten laufende Software kontinuierlich auf Schadcode überprüft und Vorkommnisse zurück an Google meldet, hätte keine Angriffe über Stagefright festgestellt. Verify Apps läuft laut Google auf mehr als 1,4 Milliarden Geräten. Auf Smartphones ohne Play-Dienste (etwa von chinesischen Herstellern oder Amazons Android-Variante) werden diese Daten allerdings nicht erhoben.

Ludwig sagte bei seinem Vortrag auch, dass die Stagefright-Erfahrung nahtlos in ein Muster passt, welches das Android-Sicherheitsteam in letzter Zeit beobachtet. Demnach gibt es kaum komplexe Malware in freier Wildbahn, die Android-Nutzer wirklich angreift. Die meiste Gefahr gehe von Schmuddel-Apps aus, die vorgeben, legitime Software zu sein. Sind diese Apps einmal installiert, verrichten sie ihr böses Werk im Hintergrund. Bösartigen Code, der still und leise über Webseiten und Textnachrichten über komplexe Lücken auf die Systeme komme, gäbe es kaum. (fab)

46 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Patchday: Fehlerbereinigte Android-Versionen für Nexus, Pixel & Co. veröffentlicht

    Patchday: Fehlerbereinigte Android-Versionen für Nexus, Pixel & Co. veröffentlicht

    Google hat mehrere Sicherheitslücken in Android gestopft – darunter auch kritische. Wer ein Google-Gerät besitzt, sollte es zügig aktualisieren. Auch Besitzer von Geräten anderer Hersteller sollten prüfen, ob es eine Aktualisierung gibt.

  2. Google: Die Hälfte aller Android-Geräte erhält unsere Sicherheitspakete nicht

    Google: Die Hälfte aller Android-Geräte erhält unsere Sicherheitsupdates nicht

    Google macht Fortschritte im Kampf gegen Malware im Play Store, muss aber eingestehen, dass mehr als eine halbe Milliarde Android-Geräte die regelmäßigen Sicherheitsupdates der Firma nicht erhält. Viele dieser Geräte haben eklatante Sicherheitslücken.

  3. Google veröffentlicht API zum Malware-Schutz für Android

    Google veröffentlicht Entwicklerschnittstelle zu Google Play Protect

    Mit der SafetyNet Verify Apps API können Apps überprüfen, ob Android-Endgeräte Google Play Protect verwenden. Auch der Zugriff auf die Scan-Funktion ist über die Schnittstelle möglich.

  4. Android-Apps: Google geht gegen großes Ad-Fraud-Netzwerk Chamois vor

    Android-Apps: Google geht gegen großes Ad-Fraud-Netzwerk Chamois vor

    Der erweiterte Verify-Apps-Schutz soll Android-Nutzer effektiver vor Chamois-Apps warnen, die Kriminelle für Klickbetrug einsetzen.

  1. Brauche ich einen Virenscanner für mein Android-Smartphone?

    Immer wieder liest man von Android-Viren, die Smartphones und Tablets befallen. Wir verraten dir, ob du einen Virenscanner für Android brauchst.

  2. Android Oreo: Features, Download und Smartphone-Unterstützung

    Android O: Features, Download und Smartphone-Unterstützung

    Android 8 heißt Android Oreo und ist bereits für einige Smartphones verfügbar. Viele Funktionen und die überarbeiteten Menüs kann man deshalb schon ausprobieren – ein Blick auf die Neuerungen.

  3. Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Die nächste Android-Version heißt Android Nougat und kommt im Herbst 2016. Welche Funktionen Google in Android ändert, kann man zum großen Teil jetzt schon sehen: dank der Developer-Preview-Versionen von Android N.

  1. Nach dem Scheitern von "Jamaika": Politisches Neuland

    Sondierungsgespräche: Der FDP reißt der Geduldsfaden, sie lässt die Regierungsbildung scheitern. Deutschland in der Krise

  2. Die Bilder der Woche (KW 45) - Interessantes im Alltäglichen

    Die Bilder der Woche (KW 45) - Interessantes im Alltäglichen

    Gute Bilder brauchen nicht immer spektakläre Foto-Locations Manchmal tut es auch eine Außentreppe, eine U-Bahn-Station oder eine Bahnunterführung.

Anzeige