Logo von Security

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Fabian A. Scherschel 29

Browser-Updates für Chrome und Firefox stopfen kritische Lücken

Browser-Updates für Chrome und Firefox stopfen kritische Lücken

Sowohl Google als auch Mozilla haben kritische Sicherheitslücken in ihren Web-Browsern gestopft. Diese können von Angreifern für Drive-By-Attacken missbraucht werden.

Mozilla und Google haben Sicherheitsupdates für die Browser Firefox und Chrome veröffentlicht. Sowohl das Update auf Firefox 53 (beziehungsweise ESR 45.9 und 52.1), als auch das auf Chrome 58 stopfen kritische Sicherheitslücken. Dabei handelt es sich unter anderem um Speicherverwaltungsfehler, die Angreifer missbrauchen können, um Schadcode aus dem Netz auszuführen.

Anzeige

Details zu den Sicherheitslücken gibt es in den Ankündigungen der Hersteller:

Beide Browser aktualisieren sich wie immer automatisch. Unter Linux ist dafür allerdings in der Regel die Software-Aktualisierungsfunktion der Distribution zuständig. Dementsprechend sollten Linux-Nutzer sicherstellen, dass sie entsprechende Updates aus den Repositories installieren. (fab)

29 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Firefox und Tor Browser: Aktuelle Versionen schließen mehrere Sicherheitslücken

    Firefox und Tor Browser: Aktuelle Versionen schließen mehrere Sicherheitslücken

    Nutzer von Firefox, Firefox ESR und dem Tor Browser sollten zügig auf die aktuellen Versionen umsteigen. Sie beinhalten Sicherheits-Fixes, die unter anderem vor Datenklau und Codeausführung durch einen Angreifer schützen.

  2. Sicherheits-Updates für Firefox Quantum und ESR

    Mozilla: Sicherheits-Updates für Firefox Quantum und ESR

    Nur wenige Tage nach dem ersten folgt nun bereits das zweite Update für Firefox Quantum. Es schließt – wie auch eine parallel erschienene Aktualisierung für Firefox ESR – eine kritische Schwachstelle.

  3. Sicherheitsupdate: Tor Browser durch kritische Lücken in Firefox ESR gefährdet

    Tor

    Der alleinige Besuch einer präparierten Webseite soll ausreichen, dass Angreifer Schadcode auf Computern von Nutzern des Tor Browsers ausführen können.

  4. Neuer Firefox-Unterbau sichert Tor Browser ab

    Die Firefox-Entwickler haben eine kritische Sicherheitslücke in der ESR-Version des Webbrowsers geschlossen. Davon profitiert auch der Tor Browser, welcher auf der ESR-Ausgabe basiert.

  1. Smart-TV-Sicherheit: So schützt du deinen Fernseher

    Wenn du mehr über die Sicherheit von Smart-TVs erfahren möchtest, dann lies unsere tipps+tricks zum Thema.

  2. Windows-Festplatte aufräumen - so geht's

    Die Festplatte deines PCs ist voll? Kein Problem! Wir zeigen dir, wie du große Dateien findest, Datenballast loswirst und Platz schaffen kannst.

  3. Welche Browser unterstützen HTML5?

    Es gibt dutzende Web-Browser, die für unterschiedliche Zwecke gedacht sind. Aber welche unterstützen HTML5-Webseiten?

  1. Fischereihafenrennen fällt 2018 aus

    Zweirad

    Das Fischereihafenrennen findet 2018 nicht statt. Nachdem sich der DMSB schon 2017 alle Mühe gab, das Event zu verhindern, hat er es für 2018 durch konsequentes Mauern tatsächlich geschafft. Der Veranstalter hat mit temporären Vielleichts keine Planungssicherheit.

  2. Diversifikation: Aston Martin Project Neptune & Valkyrie

    Aston Martin designt ein U-Boot von Triton. Die technische Basis heißt 1650/3 LP und soll bis zu 500 Meter tief tauchen können. Inspiriert hat die Gestalter der Aston Martin Valkyrie, ein in seiner Gestaltung eigenwilliges Hypercar mit 1000 PS aus einem V12-Mittelmotor

Anzeige