Logo von Security

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.942.534 Produkten

Dennis Schirrmacher

Wie einfach sogar Noobs DDoS-Attacken ausführen können

Erschreckend einfach: Wie einfach Noobs DDoS-Attacken mieten können

Bild: Fortinet

Sicherheitsforscher sind auf einen Internet-Service gestoßen, über den man mit wenigen Klicks und für kleines Geld DDoS-Angriffe auf Websites starten kann. Wie einfach das geht, ist erschreckend.

Mit einer Distributed-Denial-of-Service-Attacke (DDoS) kann man ganze Websites zeitweise aus dem Internet schießen – Besucher können Seiten dann nicht mehr aufrufen. Für DDoS-Attacken bündeln Angreifer gekaperte Computer zu einem großen Verbund. Dieses Botnetz überflutet Webserver mit so vielen Anfragen, sodass diese klein beigeben müssen.

Das klingt kompliziert, ist aber schon längs kein Hexenwerk mehr und selbst Neulinge können derartige Attacken fahren. Dafür muss man sich lediglich bei einem sogenannten DDoS-for-Hire-Service anmelden, um so ein Botnetz zu mieten. Wie erschreckend einfach das geht, zeigen nun Sicherheitsforscher von Fortinet anhand des Services "0x-booter". Ganz legal ist das Angebot natürlich nicht.

Dort kann sich grundsätzlich jeder anmelden und der Service lockt mit einer gewaltigen Bandbreite von 500 Gbps und 20.000 Bots. Damit könnte man selbst so manche große Website in die Knie zwingen. Eine Attacke von 15 Minuten kostet 20 US-Dollar – eine Stunde schlägt mit 150 US-Dollar zu Buche. Das Ganze wird schockierend übersichtlich und verständlich präsentiert, wie man dem Bericht der Sicherheitsforscher entnehmen kann. Gefährlich daran ist, dass das selbst Scriptkiddies verstehen sollten. (des)

Lesetipp:

Themen:

Anzeige
Anzeige