Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.683.110 Produkten

  1. Überwachungstechnik: EU-Parlament stimmt für schärfere Exportregeln

    Überwachungstechnik: EU-Parlament stimmt für schärfere Exportregeln

    Die Ausfuhr von Hard- und Software zur Netzüberwachung soll künftig generell genehmigungspflichtig sein, wenn es nach den Abgeordneten geht. Die Exportkontrolle von Verschlüsselungstechnik wollen sie dagegen beenden.

  2. Freiheitsrechte 2018: Angriffe auf die Demokratie von allen Seiten

    Freiheitsrechte 2018: Angriffe auf die Demokratie von allen Seiten

    Freedom House attestiert der Demokratie im Jahresbericht zur Achtung der Grundrechte ihre schwerste Krise seit Jahrzehnten: Die USA fallen als Champion aus, China und Russland expandieren ihren antidemokratischen Einfluss.

  3. Bundestag setzt halbgaren Ausschuss für Digitalpolitik wieder ein

    Bundestag setzt halbgaren Ausschuss für Digitalpolitik wieder ein

    Erneut soll sich ein "Ausschuss Digitale Agenda" konstituieren, der aber wieder meist nur "mitberatende" Funktion hat.

Anzeige
  1. 597

    Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Maas verteidigt Gesetz gegen Hass im Internet

    Heiko Maas

    Justizminister Heiko Maas sieht keinen Widerspruch zwischen Meinungsfreiheit und dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz.

  2. 95

    #heiseshow: Internetzensur allüberall – wie kaputt ist das Netz? (enthält Videomaterial)

    #heiseshow, live ab 12 Uhr: Internetzensur allüberall – wie kaputt ist das Netz?

    Nicht nur angesichts von Protestwellen verstärken Staaten in aller Welt immer wieder die Zensur im Netz – und lassen die Blockaden dann bestehen. Wie die funktionieren und wie sehr sie das Internet wirklich gefährden, besprechen wir in der #heiseshow.

  3. 643

    Twitter sperrt Account der "Titanic" und provoziert Kritik

    Twitter sperrt Account der "Titanic" und provoziert Kritik

    Das Satiremagazin "Titanic" twittert angeblich im Namen der AfD-Politikerin Beatrix von Storch – und gerät damit in die Mühlen der Twitter-Aufsicht.

  4. 452

    Neue EU-Geldwäscherichtlinie: "Die Privatsphäre fällt praktisch weg"

    Neue EU-Geldwäscherichtlinie: "Die Privatsphäre fällt praktisch weg"

    Die überarbeiteten EU-Vorgaben gegen Geldwäsche führen laut Rechtswissenschaftlern dazu, dass der Zahlungsverkehr künftig "fast vollständig überwacht ist". Transaktionsdaten könnten jahrzehntelang auf Vorrat gespeichert werden.

  5. 484

    Polen: Regierung stellt Pranger für Sexualstraftäter ins Internet

    Polen: Regierung stellt Pranger für Sexualstraftäter ins Internet

    Die Regierung in Warschau hat Informationen zu Hunderten Sexualstrafttätern ins Netz gestellt, um deren "Kontrolle zu erleichtern". Das Justizministerium beruft sich bei diesem Schritt auf Beispiele etwa aus den USA.

  6. 3

    Kongo: Zugang zum mobilen Internet und zu SMS wieder geöffnet

    Kongo: Zugang zum mobilen Internet und zu SMS wieder geöffnet

    Um kritische Proteste gegen den Präsidenten zu erschweren hatte die Demokratische Republik Kongo den Zugang zum mobilen Internet sperren lassen. Nach drei Tagen und 12 Todesopfern, wurde der Zugang nun wieder freigegeben.

  7. 42

    Extremistische Inhalte: Britische Regierung droht Facebook & Co. mit Steuer

    Extremistische Inhalte: Britische Regierung drohe Facebook & Co. mit Steuer

    Serviceanbieter im Internet scheiterten beim Vorgehen gegen die Radikalisierung von Menschen im Netz. Um die Arbeit der Behörden zu finanzieren, könnte deswegen eine spezielle Steuer erhoben werden, meint ein britischer Minister.

  8. 385

    Nur kleiner Teil der zerrissenen Stasi-Akten wieder lesbar

    Nur kleiner Teil der zerrissenen Stasi-Akten wieder lesbar

    Fieberhaft hatten Stasi-Offiziere im Herbst 1989 versucht, Akten verschwinden zu lassen. Es wurde geschreddert, zerrissen und vernichtet. Was ist aus der Hinterlassenschaft geworden?

Anzeige
  1. 193

    EU-Datenschutzgrundverordnung kommt: Verschärfter Datenschutz nimmt Vermieter in die Pflicht (enthält Videomaterial)

    EU-Datenschutzgrundverordnung kommt: Verschärfter Datenschutz nimmt Vermieter in die Pflicht

    Die EU hat ein neues Datenschutzrecht erarbeitet. Verbraucher bekommen mehr Auskunftsrechte, bei Verstößen drohen hohe Strafen. Die neue Norm betrifft nicht nur Unternehmen, sondern auch Mieter und Vermieter, Makler und Verwalter.

  2. 65

    "Digitalpakt": Regierungschefin Dreyer dringt auf Milliarden für Schulen

    "Digitalpakt": Regierungschefin Dreyer dringt auf Milliarden für Schulen

    Vor mehr als einem Jahr hat die Bundesregierung fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung der Schulen angekündigt, geflossen sind die bislang nicht. Nun fordert die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz das Geld ein.

  3. 465

    USA: Streit in "Call of Duty" nach Fake-Notruf mit tödlichen Folgen

    USA: Streit in Partie "Call of Duty" nach Fake-Notruf mit tödlichen Folgen

    Es sollte wohl der Streich eines aufgebrachten Online-Gamers sein, doch der Ausgang war tödlich: Nach einem falschen Notruf haben Polizisten in den USA einen Unschuldigen erschossen.

  4. 871

    "Facebook-Gesetz": NetzDG macht Soziale Netze zu Richtern über "Hate Speech"

    Netzwerkdurchsetzungsgesetz, NetzDG, Facebook, Soziale Medien

    Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz stößt in Politik, Wirtschaft und Jurisprudenz auf heftige Kritik: Einschränkung der Meinungsfreiheit, Ende des freien Internet, Privatfirmen als Richter, so die Befürchtungen. Erst einmal sind die Bestimmungen jetzt gültig.

  5. 48

    Kongo schaltet wegen geplanter Proteste mobiles Internet ab

    Fahne der DR Kongo weht auf einem Mast hinter einem Zaun

    Mit der Abschaltung will Präsident Joseph Kabila Proteste gegen seinen Verbleib an der Macht erschweren.

  6. 236

    Gesetz gegen Hass im Netz greift ab Januar voll

    Facebook

    Das sogenannte Netzwerkdurchsetzungsgesetz, im Sommer von der großen Koalition beschlossen, setzt Online-Dienste wie Facebook, Twitter oder YouTube unter Druck.

  7. 82

    Hackerkongress endet: Breiteres Programm, mehr Besucher

    Chaos Computer Clubs

    Zum Abschluss des Chaos Communication Congress (34c3) haben die Veranstalter eine positive Bilanz gezogen.

Anzeige