Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Martin Holland 176

#heiseshow: War's das jetzt schon mit Virtual Reality?

#heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

Vergangenes Jahr kamen insgesamt drei hochwertige VR-Brillen auf den Markt, aber der Durchbruch ist ausgeblieben. Vielerorts liegen die Brillen angestaubt im Schrank. Woran das liegen könnte, besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

Eigentlich sollte 2017 das Jahr der VR-Brillen werden: Mit der HTC Vive, der Oculus Rift und der Playstation VR sind drei hochwertige Geräte auf dem Markt und Inhalte gibt es inzwischen auch jede Menge. Aber obwohl wohl wenige Produkte in jüngster Zeit so sehnsüchtig erwartet wurden, bleibt Virtual Reality weiter in der Nische hängen. Das bestätigen nicht nur aktuelle Umfragen, auch Hersteller passen ihre Einschätzungen an: So verabschiedete sich zuletzt Nokia von seiner hochpreisigen VR-Kamera Ozo und strich Hunderte Stellen, weil "sich der VR-Markt langsamer entwickelt als angenommen".

Anzeige

Nachdem sich Jan-Keno Janssen vor drei Jahren sicher war, dass Virtual Reality ein Erfolg werden würde, fragen wir nach, wie er das jetzt sieht. Und wie schätzt die Branche selbst die Situation ein? Warum sind die VR-Brillen trotz bezahlbarer Geräte noch immer kein Massenphänomen? Müssen wir einfach noch etwas länger auf den Titel warten, der über die passionierten Spieler hinaus Überzeugungsarbeit leistet, sich eine VR-Brille zuzulegen? Werden es vielleicht doch nicht die Spiele sein, die VR-Brillen zum Durchbruch verhelfen? Sind es vielleicht gar nicht die Brillen, sondern wird sich Virtual Reality auf anderem Weg durchsetzen?

All diese und weitere Fragen auch unserer Zuschauer besprechen Kristina Beer (@bee_k_bee) und Martin Holland (@fingolas) mit c't-Redakteur Jan-Keno Janssen (@elektroelvis) in einer neuen #heiseshow.

#heiseshow ? Technik-News & Netzpolitik

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team, bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel jeweils zu zweit die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Anzeige

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (mho)

176 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. #heiseshow, live ab 12 Uhr: Facebook – mit VR, AR und KI zum Volks-Internet?

    #heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

    Facebook streckt seine Fühler in alle Richtungen aus, will Entertainment, Informationen und diverse Kommunikationskanäle bieten. Welche Techniken das Netzwerk verfügbar macht und was das für die Nutzer bedeutet, besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

  2. #heiseshow, ab 12 Uhr live: Evolution der Computerspiele – wie geht die Entwicklung weiter?

    #heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

    Die Mass-Effect-Trilogie hat mit "Mass Effect: Andromeda" einen Nachfolger gefunden. Ähnliche Story, neue Technik? Wie haben sich Computerspiele verändert? Wohin geht die Reise? Das besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

  3. HTC Vive für 700 Euro: Preiskampf der VR-Brillen-Hersteller

    Jetzt auch HTC Vive günstiger: Preiskampf der VR-Brillen-Hersteller

    Nachdem Facebook den Preis für seine Oculus-VR-Brille mehr als halbiert hat, zieht HTC nun nach, zumindest ein bisschen: Das Vive-Set kostet nun 700 statt 900 Euro.

  4. #heiseshow: Viele Fortsetzungen – Wie spannend wird die Gamescom?

    #heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

    In Köln beginnt in wenigen Tagen die Spielemesse Gamescom und wieder haben sich alle angekündigt, die in der Branche Rang und Namen haben. Aber was erwartet uns eigentlich, außer wirklich vielen Fortsetzungen. Das besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

  1. Oculus Rift im Test: Virtual Reality für die Massen

    Oculus Rift im Test: Virtual Reality für die Massen

    Mit der Oculus Rift ist nun seit über 20 Jahren die erste VR-Brille für Verbraucher im Handel. Bildqualität und Softwareangebot können sich sehen lassen, ein paar Problemchen gibts aber auch. c't hat die Brille ausführlich getestet.

  2. c't uplink 14.0: Note-7-Debakel, Motorola Moto Z und Playstation VR

    c't uplink 14.0: Note-7-Debakel, Motorola Moto Z und Playstation VR

    In der jüngsten Folge unseres Podcasts aus Nerdistan besprechen wir die nicht so offensichtlichen Folgen des Desasters um das Note 7. Außerdem gucken wir uns zwei neue Smartphones von Motorola an und vergleichen die Playstation VR mit ihrer Konkurrenz.

  3. nachgehakt: Was taugen Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR?

    nachgehakt: Was taugen Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR?

    Drei Jahre lang haben Firmen wie Oculus den Hype um Virtual Reality angeheizt. Jetzt sind die VR-Brillen da und lassen einen endlich in virtuelle Welten eintauchen. Können sie tatsächlich eine Technik-Revolution auslösen?

  1. Mobilfunkanbieter: Nachfrage bei iPhone 8 "kraftlos"

    iPhone 8

    Spekulationen über eine Halbierung der iPhone-8-Produktion haben Apples Aktienkurs am Donnerstag nach unten gezogen. Ein großer Mobilfunkanbieter bezeichnete die Nachfrage des neuen Modells als “kraftlos”.

  2. Künstliche Intelligenz: AlphaGo Zero übertrumpft AlphaGo ohne menschliches Vorwissen

    Künstliche Intelligenz: AlphaGo Zero übertrumpft AlphaGo ohne menschliches Vorwissen

    Im asiatischen Strategiespiel Go hat das Programm AlphaGo der Google-Tochter DeepMind in diesem Jahr den stärksten menschlichen Profispieler besiegt. Eine neue Version hat das Spiel jetzt ohne menschliches Vorwissen gelernt und spielt noch stärker.

Anzeige