Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.734.790 Produkten

Kristina Beer 56

#heiseshow: Rückgabe, Reparatur, Recycling – was machen wir mit unserem Elektroschrott?

#heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

So ein Smartphone kann schnell das Zeitliche segnen. Das Display ist kaputt, der Hersteller geizt mit neuer Software oder lötet alles fest. Was sollen Nutzer in so einem Fall tun? Wo hilft der Gesetzgeber? Das besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

In Schränken und Schubladen lagern heutzutage oft nicht nur mehrere ausrangierte Mobiltelefone, sondern zum Beispiel auch alte Notebooks, Funkwecker und Navis. Ältere Technik sammelt sich an und wird – etwa wegen gesetzlicher Hürden oder sperriger Händler und Hersteller – weder dem Recycling noch einer Reparatur zugeführt. Gleichzeitig werden Verbraucher aus Umweltschutzgründen dazu aufgerufen, Geräte so lange wie möglich zu nutzen, sie zu reparieren oder sie wenigstens richtig zu entsorgen.

Anzeige

Der Gesetzgeber versucht hier mittlerweile deutlicher regulierend und unterstützend einzugreifen. Seit rund einem Jahr sind viele Händler in Deutschland verpflichtet, Elektroschrott zurückzunehmen. Alles dürfen Verbraucher dort aber weiterhin nicht entsorgen – sie müssen immer noch nachforschen, was nun genau zum Händler, Recyclinghof oder doch in den Hausmüll darf. Außerdem setzt sich das EU-Parlament gegen "Software-Obsoleszenz" ein und in den USA wird um ein "Recht auf Reparatur" gestritten. Diese Regelungen sollten vor allem jenen zugute kommen, die sich ohnehin ungern von älteren Schätzen trennen und bisher durch mangelnde Software-Pflege, überfordernde Software-Updates, zu teure Ersatzteile oder fest verlötete Hardware zum Kauf neuerer Geräte gezwungen wurden.

Was Verbraucher von Herstellern und Händlern verlangen dürfen und was Bastler und Tüftler noch mit älterer Hardware anstellen können, wie Altgeräte genau entsorgt werden sollen und wie nützlich das Recycling wirklich ist, besprechen Jürgen Kuri (@jkuri) und Kristina Beer (@bee_k_bee) mit c't-Redakteurin Ulrike Kuhlmann live um 12 Uhr in einer neuen #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live. heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es ...

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns, wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Anzeige

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team, bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel jeweils zu zweit die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten. (kbe)

56 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. #heiseshow, ab 12 Uhr live: Evolution der Computerspiele – wie geht die Entwicklung weiter?

    #heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

    Die Mass-Effect-Trilogie hat mit "Mass Effect: Andromeda" einen Nachfolger gefunden. Ähnliche Story, neue Technik? Wie haben sich Computerspiele verändert? Wohin geht die Reise? Das besprechen wir in einer neuen #heiseshow.

  2. #heiseshow: Städte für die Zukunft – wie intelligente Städte gestaltet werden können

    #heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

    Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Gut und gerne mögen manche jetzt schon leben, aber gut soll es auch in der Zukunft aussehen. Welche 'smarten' Konzepte das Leben in Städten und Gemeinden verbessern könnte, besprechen wir in einer neuen heiseshow.

  3. #heiseshow: WannaCry – Wer ist mitschuldig und was lernen wir aus dem Angriff?

    #heiseshow, ab 12 Uhr live: Autonome Systeme – Auf dem Weg zu Skynet?

    Der Krypto-Trojaner WannaCry hat jede Menge Schaden angerichtet, seinen Entwicklern aber wohl nicht den erhofften Reichtum beschert. Was wir aus der Angriffswelle lernen können und wer eine Mitschuld trägt, diskutieren wir in einer neuen #heiseshow.

  4. #heiseshow: Libre, Raspberry & Co. - wie geht's weiter mit den Bastelrechnern?

    #heiseshow, live ab 12 Uhr: Nach der CES 2018 – Was erwartet uns 2018?

    Libre will den Raspberrys Konkurrenz machen und setzt bei den Mini- und Bastelrechnern auf offene Hardware und freie Software. Die Szene ist mittlerweile etwas unübersichtlich geworden - wir wollen mit Kolleg*innen von Make etwas Durchblick verschaffen.

  1. Ist das Elektro oder kann das weg?

    Ein Jahr nach der Einführung des Elektro- und Elektronikgesetzes ist die Zwischenbilanz der Deutschen Umwelthilfe ernüchternd. Doch was hilft, damit Alt-Geräte den Weg in die Wiederverwertung finden?

  2. Elektroschrott einfach und bequem entsorgen

    Elektroschrott einfach und bequem entsorgen

    Große Händler müssen Elektroschrott kostenlos zurücknehmen. Aber was, wie und wo genau? Wir erklären, wie Sie Ihre alten Geräte ohne großen Aufwand loswerden.

  3. Autonomie für das Széklerland?

    Neue Spannungen zwischen Ungarn und Rumänien

  1. Linux-Entwickler: Kernel-Community wird unter eigener Bürokratie zusammenbrechen

    Linux-Entwickler: Kernel-Community wird unter eigener Bürokratie zusammenbrechen

    Die Maintainer des Linux-Kernels werden in ein paar Jahren nicht mehr nachkommen, eingereichte Patches zu bearbeiten. Das System stehe vor dem Kollaps, falls sie es nicht schafften, die Arbeitslast zu verteilen, behauptet Kernel-Entwickler Daniel Vetter.

  2. PCIe-SSDs Samsung 970 Evo und 970 Pro: Schreiben mit 3 GByte/s

    Samsung 970 Evo und 970 Pro: Gutes beschleunigt

    Samsung setzt noch einen drauf: Die neuen PCIe-SSDs der 970-Serie sind vor allem beim Schreiben schneller als ihre Vorgänger.

  3. DIe Tyrannei des Klischees: Über Frank Schätzings KI-Roman

    Die Tyrannei des Schmetterlings

    Frank Schätzing schreibt in "Die Tyrannei des Schmetterlings" über künstliche Intelligenz, Quantencomputer und das Silicon Valley. Spannend? Ja. Interessant? Naja. Unsere Rezension.

  4. Löschanlagen-Ton zerstört Festplatten in schwedischem Rechenzentrum

    Rechenzentrum

    Der extrem laute Ton einer Gaslöschanlage hat in einem Rechenzentrum in Schweden zahlreiche Festplatten beschädigt. Der Börsenhandel in Skandinavien war deshalb stundenlang beeinträchtigt.

Anzeige