Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Jo Bager 387

Zwischenruf: Warum die NSA-Affäre alle angeht

Edward Snowden hat mit seinen Enthüllungen die Datensammelwut der Geheimdienste offengelegt. Trotz der anhaltenden Medienberichterstattung glauben immer noch viele Menschen, der NSA-Skandal betreffe sie nicht, weil sie "nichts zu verbergen haben". In der Masse der Meldungen kann man auch leicht den Überblick verlieren. Die Regierung will die Affäre sogar bereits für beendet erklären.

Dabei betreffen die Enthüllungen jeden einzelnen Bürger. Ich möchte in drei Artikeln den derzeitigen (Nicht-)Kenntnisstand über die Affäre kurz zusammenfassen, demonstrieren, dass die gesammelten Daten Informationen über jedermann enthalten dürften, und zeigen, dass die aus dem Ruder gelaufenen Geheimdienste gefährlich für den Rechtsstaat sind.

Die ersten ausführlichen Artikel finden Sie bei c't:

(Jo Bager) / (jo)

387 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Staatsschützer im NSA-Ausschuss: Im Regierungsviertel besser nicht telefonieren

    Staatsschützer im NSA-Ausschuss: Im Regierungsviertel besser nicht telefonieren

    Burkhard Even, Leiter der Spionageabwehr beim Verfassungsschutz, hält es für sehr plausibel, dass in Berlins Mitte von ausländischen Botschaften aus im großen Stil Handy-Kommunikation abgehört wird. Viele Indizien sprächen dafür.

  2. c't uplink 13.1: Android absichern, Flatpak und Snap für Linux, KIC 8462852

    c't uplink 13.0: Android absichern, Flatpak und Snap für Linux, KIC 8462852

    Wie sicher ist Android und was sollten Nutzer beachten? Darüber sprechen wir in der neuen Folge des Podcasts aus Nerdistan. Außerdem klären wir über die Linux-Universalpakete von Flatpak und Snap auf, diskutieren einen mysteriösen Stern und No Man's Sky.

  3. Oculus Connect 2016: Virtual Reality "nicht nur für soziale Netzwerke"

    Mark Cohen

    Oculus' Vice President Mobile Max Cohen ist überzeugt, dass ein Erfolg der diese Woche auf den Markt kommenden Playstation VR auch Oculus nutzen wird. Im c't-Interview spricht er auch über schnurlose VR-Headsets, soziale Netze und Killer-Applikationen.

  4. Virtual-Reality-Brillen: Gekommen, um zu bleiben?

    eSIM

    Drei Jahre lang haben Firmen wie Oculus den Hype um Virtual Reality angeheizt. Jetzt sind VR-Brillen wie Oculus Rift, HTC Vive oder Playstation VR wirklich da. Doch haben sie auch das Zeug zu einer Technik-Revolution?

  1. NSA-Skandal und kein Ende: Was bisher geschah

    Angela Merkel

    Seit inzwischen zwei Jahren geben die Enthüllungen rund um die NSA und ihre Partner einen Einblick in den gigantischen Überwachungsapparat westlicher Geheimdienste. Wir haben die bedeutendsten Erkenntnisse und wichtigsten Reaktionen erneut zusammengefasst.

  2. c't-Schlagseite 2006: Digital-Tattoos und Windows auf der Enterprise

    Die Schlagseiten aus c't 2006

    In 2006 verirrten sich auf der c't-Schlagseite Pfadfinder ohne GPS-System, Karl Klammer gab auf der Enterprise schlechte Ratschläge - und ein Digital-Tattoo ging besonders schief.

  3. c't-Schlagseite 2005: Geklaute Kino-Filme, Friedhofsempfehlungen, Linux im Zoo

    Die Schlagseiten aus c't 2005

    2005 klaute man noch Filme, indem man sie im Kino abfilmte. Im c't-Cartoon ging es außerdem um Fahrkartenautomaten, makabre Empfehlungen und schlechte Anmachen.

  1. Horex wird wieder einmal angelassen

    Horex – zum Dritten

    Jeder hat mal groß angefangen, könnte man denken angesichts des Vorhabens, Entwicklung, Produktion und Verkauf eines exklusiven Motorrads mit engwinkligem V-Motor aus dem Stand zu stemmen. Sein Name: Horex. Nach dem vorhersehbaren Scheitern des Projekts versucht es nun ein Kohlefaserspezialist

  2. Unterwegs mit dem Opel Crossland X

    Opel Crossland X

    Der neue Opel Crossland X tritt ein schweres Erbe an. Er soll den erfolgreichen Meriva ersetzen und hat interne Konkurrenz durch den Opel Mokka, den es auch mit Allrad gibt. Eine erste kurze Ausfahrt zeigt indes, dass das SUV losgelöst von solchen Überlegungen ein gutes Auto geworden ist

Anzeige