Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Tilman Wittenhorst 293

Zweibeiniger Roboter Atlas schafft Salto rückwärts

Mann schmeißt Atlas um

Der Zweibeiner Atlas verkraftet auch rabiate Behandlung und rappelt sich nach Stürzen wieder hoch.

Bild: Screenshot

Eine neue Version des aufrecht gehenden Roboters Atlas zeigt akrobatische Talente: Kisten sind kein Hindernis mehr, und sogar ein Salto aus dem Stand gelingt – meistens jedenfalls.

Der für sein phlegmatisches Gemüt bekannte zweibeinige Roboter Atlas von Boston Dynamics beeindruckte bereits mit selbstständigen Waldspaziergängen und einer Tätigkeit als äußerst duldsamer Lagerarbeiter. Eine verbesserte Neuauflage des Zweibeiners verblüfft jedoch mit geradezu akrobatischen Fähigkeiten: Atlas beherrscht nun das Springen über Kisten, vollführt eine halbe Körperdrehung im Sprung und legt sogar einen Salto rückwärts aus dem Stand hin, wie der Hersteller in einem Video demonstriert.

Anzeige
Der humanoide Roboter Atlas springt über Kisten und legt einen Salto rückwärts hin. – Quelle: Boston Dynamics

Am Ende des Videos sind zwei missglückte Saltoversuche zu sehen: Einmal benötigt Atlas zur Stabilisierung mehrere Ausfallschritte, das andere mal fällt er vornüber. Den zweibeinigen Gang ergänzt Atlas bereits seit früheren Versionen um das Balancieren auf unwegsamem Gelände sowie ums Aufrappeln nach Stürzen oder Schubsern.

Die neue Variante von Atlas ist mit 150 cm Körpergröße kleiner als der Vorgänger von 2016 (175 cm) und mit 75 kg etwas leichter (zuvor 81 kg). Elektrischen Strom erhält der Roboter schon seit Längerem nicht mehr per Kabel, sondern von einer bordeigenen Batterie. Erst kürzlich hat das (früher Google und mittlerweile Softbank gehörende) Unternehmen Boston Dynamics eine neue Version seines vierbeinigen Laufroboters SpotMini angekündigt, der Trippelschritte und Kopfbewegungen vollführt.

Sollte der verbesserte Atlas jemals beim Roboter-Fußballturnier RoboCup teilnehmen, wäre ihm gegen seine eher in der Tradition des Standfußballs agierenden Kollegen der eine oder andere Torerfolg sicher – und als Torjubel wäre eine Variante des Klose-Salto drin. (tiw)

293 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Neuer Roboter auf Rädern von Boston Dynamics

    Neuer Roboter auf Rädern von Boston Dynamics

    Eine geleakte Präsentation vor Investoren zeigt den neuesten Roboter von Boston Dynamics: den zweibeinigen "Handle", der Räder statt Füßen hat. Damit dreht er nicht nur Pirouetten, sondern kann auch über Hindernisse springen.

  2. SpotMini: Boston Dynamics zeigt neuen vierbeinigen Laufroboter

    SpotMini: Boston Dynamics zeigt neuen vierbeinigen Laufroboter

    Die mittlerweile zu Softbank gehörende Firma Boston Dynamics will zeigen, was in der Robotik steckt; nun mit einer neuen Version eines vierbeinigen Laufroboters.

  3. Der Anti-Fall-Algorithmus: Ein Roboter, der wie ein Mensch geht

    Ein Roboter, der wie ein Mensch geht

    Gehroboter kommen bislang nur vorsichtig über schwierigen Untergrund. Amerikanische Wissenschaftler haben zusammen mit der Noch-Google-Tochter Boston Dynamics ein Verfahren entwickelt, bei dem ein Algorithmus die Bodenverhältnisse testet.

  4. Robotik: Alphabet verkauft Boston Dynamics an Softbank

    Robotik: Alphabet verkauft Boston Dynamics an Softbank

    Schon länger war abzusehen, dass die Verantwortlichen der Google-Mutter Alphabet unzufrieden sind, dass Boston Dynamics keine vermarktbaren Roboter produziert. Nun wurde das Unternehmen und seine aufsehenerregenden Kreationen nach Japan verkauft.

  1. Biomimetik: Lasertentakel zerlegt Atommüll

    Lasertentakel zerlegt Atommüll

    Ein ferngesteuerter Roboterarm soll besonders gefährlichen Schrott besser verarbeiten, als jeder Mensch das könnte.

  2. Der Anti-Fall-Automat

    Der Anti-Fall-Automat

    US-Forscher haben ein robotisches Fortbewegungssystem entwickelt, das auch mit problematischen Bodenverhältnissen zurechtkommt.

  3. Missbrauch von Robotern?

    Wie sollen wir uns zu den Robotern verhalten, die nun in den Alltag einziehen und immer wendiger und intelligenter werden?

  1. Google veröffentlicht 3 Fotos-Apps: Storyboard, Selfissimo und Scrubbies

    Google veröffentlicht Fotos-Apps: Storyboard, Selfissimo und Scrubbies

    Google hat drei experimentelle Fotos-Apps für Android und iOS veröffentlicht. Die "Appsperiments" nutzen Techniken, an denen Google derzeit forscht. Bei allen Apps steht der Spaß im Vordergrund.

  2. Q#: Microsofts Development Kit für Quantencomputing mit eigener Programmiersprache und Simulator

    Q#: Microsoft stellt Preview seines Development Kit für Quantencomputing vor

    Mit der neuen, in Visual Studio integrierten Programmiersprache Q# will Microsoft Entwicklern die Programmierung von Quantencomputern vereinfachen. Die Preview des Quantum Development Kit steht ab sofort zur Verfügung.

  3. Im Test: Honda Civic 1.0 VTEC Turbo CVT

    Honda Civic 1.0 VTEC Turbo CVT

    Seit ein paar Monaten gibt es die zehnte Generation des Honda Civic auch hierzulande. Ein Test mit dem Basismodell zeigt, dass Honda der eigenwilligen Gestaltung der beiden Vorgänger weitgehend treu geblieben ist. Doch an mindestens einem Punkt muss nachgebessert werden

  4. Diversifikation: Aston Martin Project Neptune & Valkyrie

    Aston Martin designt ein U-Boot von Triton. Die technische Basis heißt 1650/3 LP und soll bis zu 500 Meter tief tauchen können. Inspiriert hat die Gestalter der Aston Martin Valkyrie, ein in seiner Gestaltung eigenwilliges Hypercar mit 1000 PS aus einem V12-Mittelmotor

Anzeige