Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.355 Produkten

Andreas Wilkens 167

Zwei Drittel der Internetnutzer in Deutschland setzen auf Messenger

Zwei Drittel der Internetnutzer in Deutschland setzen auf Messenger

Nutzung von Kurznachrichtendiensten beziehungsweise Messenger-Apps in den vergangenen vier Wochen.

Bild: Bitkom

Die SMS lebt weiter, wird aber mit jedem Jahr ein Stückchen unpopulärer. Mittlerweile nutzen mehr als zwei Drittel der deutschen Internetnutzer Messenger-Apps.

Beim schnellen Austausch per Smartphone setzen mittlerweile 69 Prozent aller deutschen Internetnutzer auf Messenger-Apps. Das hat eine Umfrage des IT-Verbands Bitkom ergeben. Dabei wurden 1023 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt.

Anzeige

Whatsapp ist dabei mit einem Anteil von 63 Prozent der Favorit in Deutschland vor Skype (16 Prozent) und dem Facebook Messenger (15 Prozent). Apples iMessage nutzen 9 Prozent, Google Hangouts 5 Prozent. Snapchat wird bislang selten benutzt: Nur rund 2 Prozent gaben an, in den vergangenen vier Wochen eine Nachricht damit versandt zu haben.

Mit speziellen Sicherheitsfunktionen ausgestattete Messenger wie Threema, Telegram oder Signal konnten sich laut Bitkom bislang nicht in der Breite durchsetzen. Ein Grund dafür sei, dass die großen Anbieter die Sicherheit ihrer Messenger in den vergangenen Jahren erhöht haben. So schützt WhatsApp die Nachrichten der Nutzer inzwischen mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Die SMS ist angesichts der Messenger-Konkurrenz weiter auf dem Rückzug. Nach dem Rekordjahr 2012 mit rund 60 Milliarden versandten SMS in Deutschland wurden 2015 nur noch rund 16,6 Milliarden Textnachrichten versandt. (anw)

167 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. 25 Jahre SMS: Die Jubiläumsfeier fällt aus

    SMS

    Die SMS wird 25 Jahre alt. Doch der Branche ist nicht zum Feiern zumute. SMS-Nachfolgedienste wie Joyn haben gegen WhatsApp, iMessage & Co. kaum eine Chance. Doch noch haben die Telkos den Wettbewerb nicht aufgegeben.

  2. WhatsApp Status: Nutzer verärgert über neue Funktion

    WhatsApp Status

    Die einst gut bewertete Messaging-App hat nach der Einführung der an Snapchat angelehnten flüchtigen Status-Updates unzählige 1-Sterne-Bewertungen erhalten. Nutzer beklagen, dass dadurch beliebte Funktionen fehlen.

  3. Discover: Snapchat verbreitet journalistische Inhalte von deutschen Medien

    Snapchat-Betreiber plant angeblich Börsengang für Frühjahr

    Snapchat startet eine deutschsprachige "Discover"-Rubrik mit vier Medienpartnern. Mit dabei sind zunächst Bild, Spiegel Online, Sky Sport und Vice. Deren Inhalte sind ab sofort in der Messaging-App abrufbar.

  4. Analyse zu Messenger-Konkurrenten RCS: Wird nur was, wenn alle mitziehen

    Analyse zu RCS: Wird nur was, wenn alle mitziehen

    Der Mobilfunkverband GSMA hat auf dem MWC den Messenger-Standard "Universal Profile" vorgestellt und zeigt sich überzeugt von den Möglichkeiten des neuen Messenger-Standards. Doch einige Fragen bleiben noch offen.

  1. Whatsapp auf PC und Tablet, Backup und Alternativen

    WhatsApp

    WhatsApp informiert sehr ausführlich über seine Dienste, doch manche Fragen bleiben offen – zum Teil mit Absicht. Wir beantworten die häufigsten Fragen, unter anderem zur Nutzung auf dem PC und Tablet, sowie zu Backups, Preisen und Alternativen.

  2. Tech-Sektor-Blase: Das alte Dilemma am nicht mehr "Neuen Markt"

    Snapchat wurde beim Börsengang zum neuen Star gekürt, dabei ist man schon auf guten Kurs ins Twitter-Desaster

  3. Test: Hinter den Kulissen der WhatsApp-Verschlüsselung

    Test: Hinter den Kulissen der WhatsApp-Verschlüsselung

    WhatsApp verschlüsselt schon länger Ende-zu-Ende mit dem bei Krypto-Experten angesehenen Signal-Protokoll – jedenfalls manchmal. Verlassen konnte man sich darauf nicht. Wir versuchen die Frage zu beantworten, ob sich das geändert hat.

  1. KI-Forschung und erste Anwendungsschrittchen: Roboter Josie hilft Passagieren am Flughafen

    Roboter Josie hilft Passagieren am Flughafen

    Wann geht mein Flug? Wie finde ich das richtige Gate? Und wo bekomme ich einen Kaffee? Klassische Fragen von Reisenden am Flughafen. In München beantwortet sie seit kurzem eine neue "Mitarbeiterin", die auch schon mal Luftgitarre spielt.

  2. Demnächst für Android und iOS: Googles Bildanalyse Lens erkennt Pflanzen, Tiere und mehr

    Google-Bilderkennung Lens für alle Android-Smartphone und sogar iOS

    Googles leistungsfähiges Foto-Analyse-Tool Lens funktionierte bislang nur mit Pixel-Smartphones. Nun will Google alle Android- und sogar iOS-Telefone damit ausstatten: Lens wird Bestandteil der "Fotos"- und "Assistant"-Apps.

  3. Wochenrückblick Replay: macOS-Umstieg, brutales Tracking, Bitcoin-Beutezug

    Wochenrückblich Replay: macOS-Umstieg, brutales Tracking, Bitcoin-Beutezug

    Heise feiert die hunderstste Folge seiner Show und foltert sich selbst. Außerdem dabei: Knöllchen vom Smartphone, ein Leak von Samsung S9 und hartnäckige Tracker.

  4. Massaker in Florida: Trump nimmt Gewalt in Computerspielen ins Visier

    Donald Trump

    US-Präsident Donald Trump beklagt nach dem bewaffneten Überfall auf eine Schule in Florida den hohen "Grad an Gewalt in Videospielen", der "die Gedanken junger Menschen prägt". Dagegen müsse etwas getan werden.

Anzeige