Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.035 Produkten

Andreas Wilkens 379

Zu hoher Spritverbrauch: China verbietet Herstellung von 553 Automodellen

Zu hoher Spritverbrauch: China verbietet Herstellung von 553 Automodellen

Smog in Shenzen

Bild: dpa

Ein halbes Tausend Modelle dürfen von nun an nicht mehr in China produziert werden. Davon betrofffen sind auch deutsche Unternehmen.

In China dürfen seit dem 1. Januar 553 Automodelle nicht mehr hergestellt werden, da sie nicht den dortigen Treibstoff-Verbrauchsvorschriften entsprechen. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Von dem Verbot betroffen seien einige große einheimische Hersteller, aber auch Joint Ventures wie FAW-Volkswagen und Beijing Benz Automotive mit deutscher Beteiligung. Diese dürften eine Audi- sowie eine Daimler-Limousine nicht mehr herstellen, wie Bloomberg berichtet. Demnach handelt es sich um die erste Liste dieser Art.

Anzeige

China kämpft mit dem drängenden Problem der Luftverschmutzung und will dem unter anderem dadurch beikommen, dass von 2019 an Autohersteller in dem Land verpflichtende Mindestziele für den Anteil alternativer Antriebe in Produktion und Verkauf einhalten sollen. Die chinesische Regierung hatte laut Xinhua im Laufe des Jahres 2017 strengere Emissionsvorschriften angekündigt. Von dem aktuellen Produktionsverbot soll laut Bloomberg nur ein geringer Prozentsatz der Produktion in China betroffen sein. (anw)

379 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. China bereitet Abschied von Verbrennungsmotoren vor

    China bereitet Abschied von Verbrennungsmotoren vor

    Die chinesische Regierung plant ein Verbot von Autos mit Verbrennungsmotor, ließ der Vize-Industrieminister kürzlich verlauten. Derzeit arbeite man noch am Zeitplan für die Regelung.

  2. China führt Quote für alternative Auto-Antriebe ab 2019 ein

    China führt Quote für alternative Auto-Antriebe ab 2019 ein

    Die Luftverschmutzung in vielen chinesischen Städten ist immens, das Land setzt daher in der Autoindustrie verstärkt auf alternative Antriebe – bald auch verpflichtend. Das setzt deutsche Hersteller auf dem wichtigen Markt noch stärker unter Druck.

  3. China steckt 1,6 Milliarden Euro in Breitband- und Mobilfunkausbau

    China steckt 1,6 Milliarden Euro in Breitband- und Mobilfunkausbau

    Der chinesische Staat will unter anderem in den kommenden Jahren 90.000 km Glasfaserkabel verlegen lassen.

  4. Umweltministerin: Haltung der Autoindustrie nicht akzeptabel

    Umweltministerin: Haltung der Autoindustrie nicht akzeptabel

    Software-Updates, wie sie auf dem Dieselgipfel Anfang des Monats beschlossen wurden, reichen nach Modellrechnungen des Bundesumweltamtes nicht aus. Daher findet die Bundesumweltministerin die Haltung der Autoindustrie "nicht akzeptabel".

  1. China: Produktionsverbote nach neuen Grenzwerten

    Ferrari

    China hat zum Jahresanfang die Produktion von 553 Automodellen untersagt, die besonders viel Benzin verbrauchen. Nach einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua auch Modelle des Volkswagen-Konzerns und von Daimler

  2. China führt E-Quote ab 2019 verpflichtend ein

    China führt E-Quote ab 2019 verpflichtend ein

    Die chinesische Regierung macht ernst mit ihrer Quote für Elektroautos. Ab 2019 sollen Autobauer im Land verpflichtende Mindestziele für den Anteil alternativer Antriebe in Produktion und Verkauf einhalten, wie das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie heute in Peking mitteilte

  3. Verbrennungsmotor: Tot oder nur ein bisschen tot?

    Eine Debatte über Technik und Gestaltung des Verkehrs im 21. Jahrhundert gehört auf die Tagesordnung gesetzt

  1. Magie des Lichts: Die Bilder der Woche (KW3)

    Die Magie des Lichts: Die Bilder der Woche (KW3)

    Ein entspannter Kater, faszinierende Naturlandschaften und geheimnisvolle Models: Die Fotografen der Bilder der Woche haben unterschiedliche Lichtstimmungen für ihre Motive genutzt, so entstanden atmosphärische Bilder.

  2. Neuer Miniaturisierungsrekord bei Delta-Robotern

    Neuer Miniaturisierungsrekord bei Delta-Robotern

    Forscher der Harvard University haben Industrieroboter auf eine Größe von wenigen Millimetern geschrumpft.

  3. Daten von 40.000 Kreditkarten bei OnePlus kompromittiert

    Speicherchip auf Kreditkarte

    Durch Einschleusen von Schadcode in die Payment-Seite des Smartphone-Herstellers OnePlus konnten die kompletten Kreditkartendaten von 40.000 Kunden abgegriffen werden.

  4. FAQ zu Meltdown und Spectre: Was ist passiert, bin ich betroffen, wie kann ich mich schützen?

    FAQ: Prozessor-Sicherheitslücken Meltdown und Spectre

    Antworten auf die häufigsten Fragen zu den Prozessorlücken und Angriffsszenarien Meltdown und Spectre.

Anzeige