Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.387 Produkten

Jörg Wirtgen 51

Wileyfox Swift 2 X: Smartphone mit Full-HD-Display und Cyanogen OS

Wileyfox Swift 2 X: Smartphone mit Full-HD-Display und Cyanogen OS

Bild: Wileyfox

Für 260 Euro kommt das Smartphone mit 5,2-Zoll-Display in Full HD, Dual-SIM und LTE. Installiert ist die Android-Variante Cyanogen OS, obwohl Cyanogen seine Geschäfte einstellt. Die Beschränkung der Speicherkarte auf 32 GByte dürfte sich umgehen lassen.

Der britische Smartphone-Hersteller Wileyfox hat das Swift 2 X vorgestellt, ein Mittelklasse-Smartphone mit Dual-SIM, 5,2-Zoll-Display und Full-HD-Auflösung (1920 × 1080 Punkte). Als Betriebssystem kommt nicht direkt Googles Android zum Einsatz, sondern Cyanogen OS 13.1 auf der Basis von AOSP-Android 6.0.1 – allerdings mit allen Google-Apps inklusive Play Store.

Anzeige

Der Online-Shop führt das Swift 2 X für 260 Euro, die Ausstattung liest sich entsprechend: Qualcomm Snapdragon 430 (1,4 GHz, acht Kerne, 64 Bit), 3 GByte Hauptspeicher, 32 GByte Flash, LTE (Cat. 4), Fingerabdruck-Sensor (auf der Rückseite). Der 3010 mAh große Akku verspricht durchschnittliche Laufzeiten, geladen wird per USB-C. Die Hauptkamera hat 16 Megapixel, die Frontkamera 8. Eine Kopfhörerbuchse ist vorhanden.

Ein MicroSD-Slot ist vorhanden, doch Wileyfox gibt maximal 32 GByte Speicher an. Das mutet seltsam wenig an und dürfte eher an Lizenzen denn an der Technik liegen: MicroSD-Karten mit höherer Kapazität werden mit exFAT ausgeliefert, was den Gerätehersteller eine Lizenz bei Microsoft kostet. Da der MicroSD-Controller auch größere Karten unterstützten dürfte, müssten sie funktionieren, wenn der Nutzer sie vorher als FAT32 formatiert.

Cyanogen, die Firma dahinter, hatte Cyanogen OS im Oktober faktisch eingestellt und im Dezember auch die Unterstützung für CyanogenMod aufgekündigt, das beliebte und nicht kommerzielle CustomROM. Das Projekt hatte sich daraufhin in LineageOS umbenannt. Wileyfox, einer der wenigen Herstellern, die ihre Geräte mit Cyanogen OS ausliefern, kündigte daraufhin an, von Cyanogen OS zu einer eigenen, "purer" Android-Version zu wechseln. Zumindest die aktuellen Geräte wie das Swift 2 X dürften Updates auf dieses Android bekommen, Wileyfox spricht vom Februar bis März. (jow)

51 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Cyanogen Inc. macht dicht, CyanogenMod wird zu "Lineage"

    Blaue Androiden

    Die Firma Cyanogen Inc. stellt alle Dienste ein. Der Sourcecode des nichtkommerziellen CyanogenMod bleibt erhalten. Das Team hinter CyanogenMod macht unter dem neuen Namen Lineage weiter. Das soll mehr als ein bloßer Markenwechsel sein.

  2. Android-Alternative: Cyanogen vor dem Aus, weitere Entlassungen und Standortschließung

    Cyanogen: Weitere Entlassungen und Standortschließung

    Auch nach dem Strategiewechsel weg von eigenem Betriebssystem geht der Aderlass bei Cyanogen Inc. weiter. Zum Jahresende wird das Büro in Seattle dicht gemacht und zudem weitere Entwickler entlassen. CyanogenMod allerdings soll ungefährdet sein.

  3. CyanogenMod-Nachfolger: Erste Custom-ROMs von LineageOS veröffentlicht

    Erste Custom-ROMs von LineageOS veröffentlicht

    Seit die Firma Cyanogen Inc. alle Dienste eingestellt hat, macht das Team hinter dem nichtkommerziellen CyanogenMod unter dem Namen Lineage weiter. Nun wurden die ersten ROMs veröffentlicht.

  4. Smartphone-Systeme: Lebenszeichen aus der Nische

    Smartphone-Systeme: Lebenszeichen aus der Nische

    Nicht nur auf dem MWC ist Android das dominierende Betriebssystem. Hoffnung auf einen schlagkräftigen dritten Player macht auch die Messe in Barcelona nicht. Doch in der Nische gedeihen ein paar zarte Pflänzchen.

  1. Brauche ich einen Virenscanner für mein Android-Smartphone?

    Immer wieder liest man von Android-Viren, die Smartphones und Tablets befallen. Wir verraten dir, ob du einen Virenscanner für Android brauchst.

  2. WhatsApp-Backup wiederherstellen - so klappt's

    Du möchtest ein WhatsApp-Backup wiederherstellen? Dann schau dir unseren Artikel an!

  3. Samsung Galaxy S7 und S7 Edge im Test: Schnell, langer Atem, lichtempfindliche Kamera

    Samsung Galaxy S7 und S7 Edge im Test: Schnell, langatmig, lichtempfindliche Kamera

    Samsung setzt mit seinen High-End-Smartphones der Galaxy-S-Serie immer wieder die Maßstäbe für Android-Smartphones. Das ist dem Unternehmen auch beim Galaxy S7 und S7 Edge gelungen, vor allem in puncto Performance und Kamera – im c't-Test kamen aber auch einige Schwächen zum Vorschein.

  1. Fritzbox-Updates: Kommendes FritzOS 7 könnte zwei Router per Mesh-WLAN koppeln

    Fritzbox-Updates: FritzOS 7 könnte zwei Fritzboxen per Mesh-WLAN koppeln

    Der Routerhersteller AVM erwägt, die Mesh-Funktionen im erwarteten FritzOS 7 weiter auszubauen, um entfernte Geräte via Mesh anzukoppeln. Das erklärte die Firma im Rahmen einer Stellungnahme zu einem missverständlichen Facebook-Posting.

  2. PC-Anforderungen von Final Fantasy XV: Über 155 GByte Speicher, 16 GByte RAM, GTX 1080 Ti für 4K

    PC-Anforderungen von Final Fantasy XV: Über 155 GByte Speicher, 16 GByte RAM, GTX 1080 Ti für 4K, Benchmark-Tool am 1. Februar

    Für die PC-Version des Action-Rollenspiels Final Fantasy XV müssen wohl einige Spieler ihre SSDs oder Festplatten von unnötigem Ballast befreien: Das Spiel belegt in der 4K-Fassung über 155 GByte.

  3. Kabel-TV-Anbieter nehmen Volldigitalisierung in Angriff

    Digitales Antennen-Fernsehen

    Die Umstellung auf Volldigitalisierung im Kabelnetz sorgt für schnelleres Internet und höhere Auflösung. Kabelbetreiber planen die Abschaltung des Analogsignals gleich in mehreren Bundesländern.

  4. Ärger über fehlendes Bug-Bounty-Programm: Sicherheitsforscher will Mac-Schwachstelle offenlegen

    MacBook

    Da Apple nur für iOS-Lücken Geld bezahlt, will ein Sicherheitsforscher Details zu einem Bug in macOS veröffentlichen – statt sie vorab an den Hersteller zu melden. Aus gleichem Grund gibt es bereits einen bislang ungefixten Zero-Day-Exploit für macOS.

Anzeige