Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Martin Fischer 202

Western Digital bringt heliumgefüllte 12-TByte-Festplatten in den Handel

Western Digital bringt heliumgefüllte 12-TByte-Festplatten in den Handel

Bild: Western Digital

Nach Seagate und HGST bringt nun auch Western Digital 12-TByte-Festplatten mit Heliumfüllung auf den Markt. WD verkauft sie mit einer fünfjährigen Garantie ab 520 Euro.

Western Digital bietet nun auch 3,5-Zoll-Festplatten mit 12 TByte Speicherkapazität an. WD ermöglicht die hohe Kapazität, indem sie die Festplatten mit Helium statt Luft füllen, was den Einbau einer weiteren Scheibe ermöglicht.

Die neuen Laufwerke tragen die Modellnummer WD121KRYZ, laufen unter der Serie WD Gold und sind vor allem für den professionellen Einsatz und den Bereichen Big Data und Cloud Speicher gedacht. Laut Western Digital sollen die Festplatten mit einer durchschnittlichen fehlerfreien Betriebszeit von 2,5 Millionen Stunden (MTBF, Mean Time Between Failures) besonders zuverlässig arbeiten, allerdings hat diese Angabe in der Praxis nur vergleichsweise wenig Bedeutung. Die Festplatte erscheint nur als Modell mit SATA-6G-Anschluss.

WD WD121KRYZ mit 12 TByte Speicherkapazität
WD WD121KRYZ mit 12 TByte Speicherkapazität Vergrößern
Bild: Western Digital
Ab 520 US-Dollar

Die 12-TByte-Festplatte läuft mit 7200 Umdrehungen pro Minute (PDF: WD-Spezifikation) und hat einen 256 MByte großen Cache. Im Leerlauf soll sie 5 Watt schlucken, bei sequenziellen Schreib- und Lesevorgängen um die 7 Watt. Western Digital gibt seiner 12-TByte-Festplatten eine fünfjährige Herstellergarantie. Sie soll unter der Modellnummer WD121KRYZ ab sofort erhältlich sein, im Preisvergleich ist sie bisher allerdings noch nicht gelistet. Western Digital gibt auf seiner US-Website einen Preis von 520 US-Dollar zuzüglich Steuer an – in den USA werden die Platten als lagernd geführt.

Seagate und HGST haben bereits 12-TByte-Festplatten unter den Serien Seagate Enterprice Capacity 3,5 HDD 12 TB und HGST Ultrastar He12 im Angebot und bieten diese sowohl mit SAS- als auch mit SATA-Interface an. Sie sind ab 440 Euro (Seagate) beziehungsweise ab 480 Euro (HGST) gelistet.

HGST will auf Basis seines 12-TByte-Modells die Kapazität über Shingled Magnetic Recording (SMR) auf 14 TByte steigern. SMR ermöglicht durch leicht überlappende Spuren noch mehr Daten auf gleicher Fläche, allerdings kann es dadurch bei Schreibvorgängen zu Leistungseinbußen kommen. Die 14-TByte-Modelle sollten bereits Mitte diesen Jahres erhältlich sein, gelistet sind sie allerdings noch nicht. (mfi)

202 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Seagate teasert 12-TByte-Festplatte an

    Seagate teasert 12-TByte-Festplatte an

    In einem Analystengespräch sagte der Seagate-Chef, dass in diesem Quartal erste Muster einer 12-TByte-Festplatte an Pilotkunden ausgeliefert werden. Zunächst aber steigt die Modellvielfalt bei den 10-TByte-Versionen – nicht nur bei Seagate.

  2. HGST: 12-TByte-Festplatten und 8-TByte-SSDs

    HGST: 12-TByte-Festplatten und 8-TByte-SSDs

    Die Speicherkapazitäten steigen, ob nun bei Festplatten oder SSDs. HGST kündigt eine 12-TByte-Festplatte an, verspricht sogar 14 TByte, und 8-TByte-SSD soll es mit SAS- und PCIe-Interface geben.

  3. Toshiba teasert 14-TByte-Festplatte an

    Festplatte

    Bislang setzt Toshiba auch bei hochkapazitiven Festplatten auf eine Luftfüllung. Nun aber soll bis Jahresende eine Helium-gefüllte 14-TByte-Festplatte erscheinen.

  4. SSDs vom Festplattenhersteller WD

    SSDs vom Festplattenhersteller WD

    Nach der Übernahme des Flash-Herstellers SanDisk stellte WD nun erste SSDs unter dem eigenen Namen vor. Zunächst kommen SATA-SSDs, aber auch schnellere Laufwerke mit PCIe-Interface wollte WD nicht ausschließen.

  1. Ausfallraten von SATA-Festplatten im harten Server-Einsatz

    Backblaze Storage Pod 6.0

    Der Cloud-Storage-Anbieter Backblaze veröffentlicht Daten, die sehr unterschiedliche Ausfallraten verschiedener Festplatten zeigen - allerdings unter untypischen Betriebsbedingungen.

  2. Drahtlose Festplatte

    Drahtlose Festplatte

    Mit der My Passport Wireless Pro kann man Fotos, Videos und andere Daten auf einem kabellosen Medium wegspeichern.

  3. Heim-Server im Selbstbau

    Projektseite Server-Bauvorschlag c't 8/16

    Wer anhand unserer Bauvorschläge selbst zum Schraubendreher greift, wird nicht nur mit einem maßgeschneiderten, sondern vor allem leisen und sparsamen Server belohnt.

  1. Ridesharing: London entzieht Uber die Lizenz

    Uber

    Das ist eine harte Nuss für Uber: Die Londoner Verkehrsbehörde will die Lizenz des Ridesharing-Dienstes nicht verlängern. Der Vorwurf: Verantwortungslosigkeit. Uber will kämpfen.

  2. Instagram wirbt auf Facebook mit Vergewaltigungsdrohung

    Instagram wirbt auf Facebook mit Vergewaltigungsdrohung

    Eine Journalistin erhielt per E-Mail eine Vergewaltigungsdrohung, die sie bei Instagram als Screenshot veröffentlichte. Nun machte die Plattform daraus eine Werbeanzeige auf Facebook.

Anzeige