Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Jan-Keno Janssen 59

Virtual Reality: Revive lässt alle Oculus-Titel auf der HTC Vive laufen

Invasion

"Invasion!" ist ein Alien-Invasion-Game für die Rift.

Eine neue Version des "Revive"-Hacks macht alle Software-Titel für die Oculus Rift auch auf der HTC Vive lauffähig. Das funktioniert erstaunlich gut, wird allerdings wohl zum Katz-und-Maus-Spiel: Oculus hat schon einen Anti-Revive-Hack angekündigt.

Die Macher der "Revive"-Software haben ihren Patch erweitert, der Oculus-Titel auch auf der HTC Vive lauffähig macht. Bislang funktionierte das nur mit wenigen Programmen. In der neuen Version holt Revive von LibreVR beliebige Software aus dem Oculus-Store auf die Vive. LibreVR unterläuft damit die Exklusivverträge, mit denen Oculus viele Entwickler an seine eigene Plattform bindet.

Weitere Informationen zu Virtual Reality:

Revive übersetzt Funktionen der Oculus-Runtime-Software so, dass sie mit dem von der Vive verwendeten OpenVR-Treiber funktionieren. Da Oculus die Software allerdings auf signierten Code überprüft, muss man einen Injector verwenden, der die Rift-Software patcht.

Die Revive-Software funktionierte in einem kurzen heise-online-Test problemlos – allerdings ist die Frage wie lange: gegenüber Ars Technica sagte Oculus-Gründer Palmer Luckey bereits, dass er diesen "Hack" nicht tolerieren wolle. Wahrscheinlich entsteht nun ein Katz- und Maus-Spiele zwischen den Revive-Entwicklern und Oculus.

Umgekehrt geht das übrigens ohne Tricks: Weil Valves OpenVR auch die Rift unterstützt, kann man Vive-Titel problemlos auf der Oculus-Brille spielen. Besonders sinnvoll ist das aber derzeit noch nicht, weil die Rift noch keine Hand-Controller hat.

VR-Marathon: Jan-Keno Janssen versucht, alle Rift-Titel zu spielen.
(jkj)

59 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Neuer Revive-Hack für HTC Vive hebelt nebenbei komplettes Oculus-DRM-System aus

    Neuer Revive-Hack für HTC Vive hebelt nebenbei komplettes Oculus-DRM-System aus

    Der Revive-Hack, der exklusive Oculus-Software auf der Virtual-Reality-Brille HTC Vive zum Laufen bringt, funktioniert wieder. Als Quasi-Kollateralschaden hebelt der Hack nun das gesamte Oculus-DRM-System aus.

  2. Exklusive Oculus-Titel auf der HTC Vive: Oculus entfernt Hardware-Check

    Vr-Titel: Oculus entfernt Hardware-Check

    Oculus hat im Wettrennen mit dem Entwickler LibreVR aufgegeben und lässt damit zu, dass exklusive Oculus-Titel per Hack auf der HTC Vive laufen. LibreVR zieht dafür eine Version seines Programms zurück, die das ganze DRM-System von Oculus aushebelte.

  3. Neues DRM-System: Oculus sperrt HTC-Vive-Hack aus

    The Climb

    Die Revive-Software, die exklusive Oculus-Rift-Titel auf der HTC Vive zum laufen bringt, funktioniert nicht mehr. Der Grund: Neue DRM-Checks in der Oculus-Systemsoftware.

  4. Neue handgesteuerte VR-Spiele für Oculus Rift

    GDC: Neue handgesteuerte VR-Spiele für Oculus Rift

    Oculus setzt für die Rift und Samsung Gear weiterhin auf Exklusiv-Titel. Diese sollen vor allem die neuen Touch-Controller nutzen. Knapp ein Dutzend neuer Titel wurden in San Francisco zur GDC vorgestellt.

  1. Oculus Touch im Test: So echt können sich Hände in VR anfühlen

    Oculus Touch im Test: So echt können sich Hände in VR anfühlen

    Ohne Hand-Controller wirkte das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift immer etwas unvollständig – vor allem im Vergleich zur HTC Vive. Nun ist Oculus Touch endlich da. c't hat die Hand-Controller ausführlich getestet.

  2. Oculus Rift im Test: Virtual Reality für die Massen

    Oculus Rift im Test: Virtual Reality für die Massen

    Mit der Oculus Rift ist nun seit über 20 Jahren die erste VR-Brille für Verbraucher im Handel. Bildqualität und Softwareangebot können sich sehen lassen, ein paar Problemchen gibts aber auch. c't hat die Brille ausführlich getestet.

  3. HTC Vive im c't-Test: Die Zukunft kostet 900 Euro

    HTC Vive im c't-Test: Die Zukunft kostet 900 Euro

    Ab sofort kann man das Virtual-Reality-Headset HTC Vive vorbestellen. c't hat das innovative System bereits mehrere Tage auf Herz und Nieren getestet. Selten hat ein technisches Gerät für so viel Begeisterung gesorgt – aber ein paar Haken gibt es natürlich dennoch.

  1. Test Hyundai i30 1.4 T-GDI

    Hyundai i30 1.4 T-GDI

    Der Hyundai i30 wurde in Rüsselsheim entwickelt und will zur echten Alternative in der Kompaktklasse werden. Müssen sich die Platzhirsche VW Golf, Opel Astra und Ford Focus jetzt warm anziehen oder bleibt noch Vorsprung vor die Europäer?

  2. Euro4-normgerechte Honda CRF 1000 L Africa Twin

    Honda CRF 1000 L Africa Twin

    Die Reiseenduro hat sich bei ihrem Debüt letztes Jahr auf Anhieb auf Platz fünf der Zulassungsstatistik etabliert, doch erfüllte sie lediglich die Euro3. Jetzt hat hat sie Honda der aktuellen Euro4 konform aufgerüstet. Kann sie damit das hohe Level des letzten Jahres halten?

  3. Unicode 10 mit 56 neuen Emojis – einer kotzt

    Unicode 10

    Unicode 10 bringt 56 neue Emojis, darunter Feen, Vampire, Zauberer – und ein kotzendes Gesicht. Der internationale Standard enthält außerdem neue Schriftsysteme von weniger verbreiteten Sprachen.

  4. Oberverwaltungsgericht: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Oberverwaltungsgericht Köln: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Wenige Tage bevor die Provider damit beginnen müssen, Daten zu ihren Nutzern wochenlang zu speichern, hat das Oberverwaltungsgericht NRW die Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung nun kassiert. Sie widerspreche aktuellem Europarecht.

Anzeige