Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.734.198 Produkten

Sascha Mattke 38

Vier wichtige Themen für Blockchains und Kryptowährungen im neuen Jahr

Vier wichtige Themen für Blockchains und Kryptowährungen im neuen Jahr

Dem massiven Kursanstieg bei Bitcoin und vielen anderen Digitalwährungen im Jahr 2017 standen wenig greifbare Fortschritte bei konkreten Anwendungen entgegen. In diesem Jahr sollte sich das ändern.

Blockchain-Technik und Kryptowährungen würden die Welt retten, hieß es im Jahr 2017, und mit digitalen Fingerabdrücken so ziemlich alles auf den Kopf stellen. Allerdings mangelt es bisher an greifbaren Beispielen, die diesen Hype gerechtfertigt hätten. Auch 2018 dürften uns viele der überzeugend klingenden Versprechen erhalten bleiben, doch die Herausforderung wird darin liegen, echte Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Im Beitrag "Blockchains und Kryptowährungen 2018" hat Technology Review online eine Liste von Themen zusammengestellt, die 2018 angegangen werden müssten.

Anzeige

Lesen Sie dazu auch:

Statistik der Woche: Was das Kryptogeld wert ist

Strom handeln mit Blockchains

Kryptowährung ohne Blockchain

Warum sich Bitcoin-Verbrechen nicht mehr lohnen

Bei Bitcoin etwa liegt ein bedeutendes Problem in der steigenden Nachfrage nach Verarbeitungskapazität für Transaktionen. Ein "hard fork" sollte schon im November eine Verdoppelung der Blockgröße in einem neuen Bitcoin-Zweig bringen, wurde jedoch verschoben. Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung könnte für die Zukunft der ersten Kryptowährung der Welt durchaus entscheidend sein.

Bei Ethereum wiederum lässt die Revolution, die aufgrund der bei diesem Kryptogeld fest eingebauten Möglichkeit zur Programmierung beliebiger Anwendungen erwartet wurde, noch auf sich warten. 2017 nahmen hunderte Organisationen viele Milliarden mit der Emission von digitalen Anteilen an ihren Projekten (so genannte Initial Coin Offerings oder ICOs) über die Ethereum-Plattform auf. Doch an praktischen Anwendungen hat das bislang kaum mehr gebracht als ein Spiel, in dem man digitale Katzen kaufen und züchten kann.

Mehr dazu bei Technology Review online:

tipps+tricks zum Thema:

(sma)
Anzeige

38 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Mit den eigenen Gen-Daten per Blockchain handeln

    Neuer Sequenzierungsanbieter will Kunden mit Gen-Daten handeln lassen

    Wer bei kommerziellen Anbietern sein Genom analysieren lässt, kann bislang nicht vom Verkauf solcher Daten für medizinische Studien profitieren. Ein neues Unternehmen will das mit Blockchain-Technik ändern.

  2. Ethereum-Kurs durchbricht die Schallmauer von 1000 US-Dollar

    Ethereum-Kurs durchbricht die Schallmauer von 1000 US-Dollar

    Der Ethereum-Kurs geht seit Dezember durch die Decke. Mittlerweile ist eine Einheit über 1000 US-Dollar wert.

  3. IOTA: Marktplatz-Kryptowährung mit steilem Anstieg im Schatten von Bitcoin

    Marktplatz-Kryptowährung verzeichnet steilen Anstieg im Schatten von Bitcoin

    Neben Bitcoin hat sich eine ganze Reihe von alternativen Kryptowährungen entwickelt. Ein Konzept aus Deutschland soll zum Aufbau von dezentralen Daten-Marktplätzen dienen – und kommt ganz ohne Blockchain aus.

  4. EZB-Chef Draghi: Die Blockchain ist sehr nützlich

    Blockchain-Technologie braucht gesetzliche Grundlagen

    Vor Kryptogeld warnt die Finanzwelt, die Technik dahinter findet aber viele Freunde: Auch EZB-Chef Mario Draghi lobte das Potenzial der Blockchain.

  1. Bitcoins kaufen - so geht's

    Wer hat inzwischen nicht von der Kryptowährung "Bitcoin" gehört? Wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst in den Bitcoin-Handel einsteigen können.

  2. Bitcoin und andere Kryptowährungen: Mining, kaufen, verstehen

    Alles rund um Bitcoins & Co.

    Bitcoins: Die Währung der Zukunft ist in aller Munde. Damit Sie bestens Bescheid wissen, haben wir alles Wichtige zu Kryptowährungen, ihren Erwerb und den Handel damit für Sie zusammengestellt.

  3. Blockchains und Kryptowährungen 2018

    Blockchains und Kryptowährungen 2018

    Das vergangene Jahr war geprägt von viel Aufregung um Bitcoin und Co., doch konkret nützliche Anwendungen ließen auf sich warten. Was jetzt geschehen muss, damit sich das ändert.

  1. Löschanlagen-Ton zerstört Festplatten in schwedischem Rechenzentrum

    Rechenzentrum

    Der extrem laute Ton einer Gaslöschanlage hat in einem Rechenzentrum in Schweden zahlreiche Festplatten beschädigt. Der Börsenhandel in Skandinavien war deshalb stundenlang beeinträchtigt.

  2. heise devSec 2018: Call for Proposals um eine Woche verlängert

    heise devSec 2018: CfP um eine Woche verlängert

    Bis zum 29. April haben Experten nun noch Zeit, ihre Vorträge für die Konferenz zum Thema sichere Softwareentwicklung einzureichen.

  3. Erste Ausfahrt: Mercedes A 200

    Mercedes A-Klasse

    Die vierte A-Klasse ist ein hervorragendes Auto geworden, wie eine erste Ausfahrt zeigt. Eindrucksvoll ist der Vorsprung im Bereich Infotainment. Ein Modell für die breite Masse ist es aber nicht, denn Mercedes langt selbst für Kleinigkeiten heftig zu

  4. Kabellose Bluetooth-Kopfhörer: Neun Modelle im Test

    Kabellose Bluetooth-Kopfhörer: Neun Modelle im Vergleichstest

    Zwei winzige Ohrstöpsel, kein Kabel, keine Bügel – wem Komfort beim Musikhören wichtig ist, sollte zu kabellosen Ohrhörern greifen. Hält der Klang unter der gewonnenen Bewegungsfreiheit Schritt?

Anzeige