Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.020 Produkten

Hartmut Gieselmann 178

US-Militär will Gehirn per Ultraschall manipulieren

Einen ersten Prototypen des Ultraschall-Soldatenhelms hat Dr. Tyler in seinem Labor bereits entwickelt. (Bild: Tyler Lab)

Es hört sich nach kruder Science-Fiction an, was Dr. William Tyler an der School of Life Sciences der Arizona State University für das US-Militär erforscht. Der Gründer der Firma Synsonix arbeitet an einem Helm für Soldaten, der die Gehirnaktivität des Trägers mittels "Transkranieller Ultraschallimpulse" beeinflussen soll. Die neue Technik erlaube es, so Tyler in seinem Blog Armed with Science, einzelne Hirnregionen gezielt zu stimulieren, ohne dass zuvor spezielle Elektroden eingepflanzt werden müssten. Die neue Ultraschallmethode sei fünfmal genauer als die mit Magnetfeldern arbeitende Transkranielle Magnetstimulation (TMS) und könne zudem in tiefere Hirnregionen vordringen.

Das Forschungsprojekt wird unterstützt vom U.S. Army Research Development and Engeneering Command (RDECOM ), dem Army Research Laboratory (ARL) sowie der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA). Ziel sei es, die Wirkungen von gezielten Ultraschallimpulsen auf einzelne Hirnregionen weiter zu untersuchen und ihre Auflösung zu verbessern. Die Technik könne dann eines Tages in die Helme der US-Soldaten implementiert werden. Dort solle der Ultraschall in Kampfsituationen Stress abbauen, das Schmerzempfinden reduzieren, die Aufmerksamkeit verbessern und traumatischen Hinrverletzungen vorbeugen. (hag)

178 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Entspannter baden: Intelligente Drohne warnt vor Haien

    Intelligente Drohne erkennt Gefahr durch Haie

    Um das Schwimmen und Surfen entlang Australiens Küsten sicherer zu machen, hat ein australisches Unternehmen eine Drohne mit Künstlicher Intelligenz ausgestattet. Sie soll Haie in Echtzeit erkennen und Angriffsopfern zur Hilfe eilen.

  2. Gehacktes GPS, Fachkräftemangel, Social Engineering: Herausforderungen der Cyber Defence

    Gehacktes GPS, Fachkräftemangel, Social Engineering: Herausforderungen der Cyber Defence

    Was ein James-Bond-Film vor 20 Jahren fiktional vorführte, scheint heute durchaus machbar. Auf der Cyber Defence Conference in Bonn wurde deutlich, welche Sicherheitsherausforderungen im Cyberspace lauern.

  3. US-Wahlmanipulation: Werbeanzeigen russischer Trolle veröffentlicht

    US-Wahlmanipulation: Russisch finanzierte Anzeigen veröffentlicht

    US-Senatoren haben Anzeigen öffentlich gemacht, mit denen mutmaßlich russische Hintermänner angeblich die US-Wahl beeinflussen und Unfrieden schüren wollten. Vertreter von Facebook, Twitter und Google mussten sich im US-Senat erneut Kritik anhören.

  4. 15 Jahre Daten über die Erde – das Ende der GRACE-Satelliten naht

    15 Jahre Daten über die Erde – das Ende der GRACE-Satelliten naht

    Der Treibstoff der beiden GRACE-Satelliten zur Erkundung des Schwerefeldes der Erde geht langsam zur Neige. Eigentlich sollte bereits Ende Juni Schluss sein. Doch noch halten sie durch. Potsdamer Wissenschaftler haben für die Zeit danach schon vorgesorgt.

  1. US-Army sucht nach neuen Stützpunkten in Deutschland

    Für eine möglicherweise kommende permanente Stationierung von US-Truppen wurden bereits Kasernen in Niedersachsen inspiziert

  2. Mit Patriot-Kanonen auf Drohnen-Spatzen schießen

    Mit einer Patriot-Rakete, die 3 Millionen kostet, wurde "erfolgreich" eine feindliche Minidrohne abgeschossen

  3. Ein "Cybergewehr" zum "Abschießen" von Drohnen

    Im Pentagon versucht man die Kunst des kreativen Bastelns bzw. der "Innovation auf taktischer Ebene" zu entwickeln

  1. Kim Dotcom hat geheiratet - und will Neuseeland verklagen

    Kim Dotcom hat geheiratet - und will Neuseeland verklagen

    Auf Twitter hat der umstrittene Internetunternehmer Kim Schmitz (44) seine Hochzeit bekannt gegeben.

  2. Facebook zieht Nutzer zur Qualitätskontrolle heran

    Facebook

    Seit der US-Präsidentschaftswahl 2016 wird Facebook wegen der Verbreitung von Falschmeldungen heftig kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen setzen zu lassen, rekrutiert das Online-Netzwerk nun seine Mitglieder.

  3. Das Parteiensystem muss sich ändern

    Ein scheinbar abwegiger Vorschlag zur Lösung der politischen Paralyse

  4. Neue Regeln im Zahlungsverkehr - Was auf Bankkunden zukommt

    Neue Regeln im Zahlungsverkehr - Was auf Bankkunden zukommt

    Neue europaweite Regeln sollen Geldtransfers bequemer, billiger und sicherer machen. Experten sehen darin die größte Änderung im Bankwesen seit vielen Jahren. Auch für Verbraucher gibt es einige Neuigkeiten.

Anzeige