Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.527.223 Produkten

Volker Briegleb 171

US-Marktforscher: Android gewinnt weiter hinzu

Die Verbreitung des Mobilbetriebssystems Android wächst in den USA deutlich stärker als die anderer Smartphone-Systeme. Das geht aus den Februar-Daten für den US-Mobilfunkmarkt hervor, die das US-Marktforschungsunternehmen Comscore am Montag veröffentlichte. Danach konnte das von Google initiierte offene Betriebssystem im Smartphone-Segment von Dezember 2009 bis Februar 2010 über 5 Prozentpunkte zulegen und kommt damit nun auf einen Marktanteil von 9 Prozent. Damit setzt sich der positive Trend für Android fort. Die Comscore-Daten gehen auf Online-Befragungen von US-Verbrauchern ab 13 Jahren mit Mobilfunkvertrag zurück.

Marktführer bei Smartphones bleibt auch bei Comscore mit 42,1 Prozent Marktanteil der Blackberry-Anbieter Research in Motion (RIM), der in den drei Monaten bis einschließlich Februar 2010 im Vergleich zur Periode bis November 2009 um 1,3 Prozentpunkte zulegen konnten. Dahinter folgt Apple, dessen Marktanteil im Dreimonatsvergleich leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 25,4 Prozent nachgab. Microsoft musste weiter Federn lassen und kommt mit minus 4 Prozentpunkten in der Comscore-Statistik auf 15,1 Prozent Marktanteil und den dritten Platz. Android verdrängt mit jetzt 9 Prozent PalmOS, das mit minus 1,8 Prozentpunkten noch auf einen Marktanteil von 5,4 Prozent kommt.

US-Marktanteile Smartphone-Systeme
Sep 2009 - Nov 2009 Dez 2009 - Feb 2010 +/-
RIM 40,8% 42,1% +1,3
Apple 25,5% 25,4% -0,1
Microsoft 19,1% 15,1% -4,0
Android 3,8% 9,0% +5,2
Palm 7,2% 5,4% -1,8
Quelle: Comscore

Angesichts der laut Comscore insgesamt 234 Millionen US-Amerikaner über 13 Jahren, die ein Handy mit Vertrag besitzen, macht das Smartphone-Segment mit rund 45,4 Millionen Vertragskunden noch einen recht überschaubaren Teil aus. Allerdings zeige der Bereich im Vergleich der Dreimonatsperioden ein Wachstum von 21 Prozent, heißt es in der Mitteilung der Marktforscher. Auf dem US-Gesamtmarkt führt Motorola trotz anhaltender leichter Verluste (minus 1,9 Prozentpunkte) noch mit einem Marktanteil von 22,3 Prozent. Die Verfolger LG mit 21,7 Prozent und Samsung mit 21,4 Prozent bleiben weitgehend stabil. Nokia (in den USA traditionell recht schwach vertreten) musste auf dem vierten Platz leichte Einbußen hinnehmen und kommt bei Comscore auf einen Marktanteil von 8,7 Prozent. RIM konnte dahinter um 1,7 Punkte auf einen Marktanteil von 8,2 Prozent zulegen. (vbr)

171 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Verkaufsbeginn der AMD Radeon RX 470: Hohe 3D-Leistung für Full-HD-Gaming

    Verkaufsstart der Radeon RX 470:

    Die Spieler-Grafikkarte Radeon RX 470 kommt am heutigen Donnerstag in den Handel. Die ersten Herstellerexemplare erreichen fast die 3D-Performance einer Radeon RX 480, schlucken aber wesentlich weniger.

  2. Telefónica Deutschland senkt Roaming-Gebühren weiter

    Handy-Telefonieren im Ausland

    Der Mobilfunkanbieter kommt der Aufforderung der Bundesnetzagentur nach und senkt seine Gebühren für den Tarif "Roaming Basic". Die Regulierungsbehörde war der Ansicht, dass der Tarif bisher nicht EU-konform war.

  3. Android-Statistik: Marshmallow wächst stärker als Nougat, Froyo raus

    Android-Statistik: Marshmallow wächst stärker als Nougat, Froyo raus

    In der monatlichen Android-Versionsverteilung taucht zum ersten Mal Android 7.1 auf, doch 7.1 und 7.0 zusammen wachsen kaum. Stärker legt Android 6 zu und ist nun die verbreitetste Einzelversion.

  4. Blick in die Glaskugel: Der Smartphone-Markt kühlt ab

    Android

    Die Marktforscher sind sich weitgehend einig: Die Zeit des zweistelligen Wachstums auf dem Smartphone-Markt ist vorbei. Doch langweilig wird es deshalb noch lange nicht.

  1. Größere Datenmengen mit JavaScript performant durchsuchen

    Mit AngularJS lassen sich Suchen mit Filtern realisieren (Abb. 1).

    Die Suche nach Textdaten ist eine Kernfunktion vieler Anwendungen. Um sie genau, schnell und fehlertolerant zu gestalten, kommen häufig Suchserver zum Einsatz – es gibt aber auch andere Herangehensweisen.

  2. Warum sich Entwickler mit Wearables beschäftigen sollten

    Ebay

    Spätestens seit dem Erscheinen der Apple Watch sind Smartwatches und andere Wearables in aller Munde. Dieser Artikel geht der Frage nach, ob es Alternativen zum Apple-Produkt gibt und wie Entwickler von vom Trend profitieren können?

  3. Analysieren von JSON-Dateien mit Python

    Analysieren von JSON-Dateien mit Python

    Die meisten freien Softwareprojekte haben heute ihre Heimat auf den Servern von GitHub. Dessen Betreiber veröffentlicht die Aktivitätsprotokolle der Public-Domain-Projekte auf seiner Webseite. Diese Dateien im JSON-Format lassen sich natürlich mit Python herunterladen und analysieren.

  1. Bitcoin erreicht zeitweise neues Rekordhoch über 1200 US-Dollar

    Bitcoin

    Bei kaum einer Währung geht es so auf und ab wie bei dem Kryptogeld Bitcoin. Die Aussicht auf einen Bitcoin-Fonds in den USA und zunehmendes Interesse aus Japan verleihen der Währung nun einen erheblichen Aufwind.

  2. Südschleswig zurück an Dänemark?

    Der Dansk-Folkeparti-Vizechef tritt für eine Südausdehnung seines Landes bis an die Eider ein -aber ohne "Panzerschlacht"

  3. Toyota verbessert die Effizienz im Keramik-Katalysator

    Zugegeben, unter „Randgängigkeit” versteht man eigentlich das Bestreben einer Flüssigkeit, bevorzugt an der Behälterwandung zu strömen. Toyotas Verbesserung an keramischen Katalysatormonolithen hat eher mit dem gegenteiligen Problem zu tun – verlangsamter Gasbewegung am Rand

  4. King Donald vs. Deep State: Der "Sumpf" schlägt zurück

    Real Game of Thrones

Anzeige