Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.531.613 Produkten

20

Top-Manager verlässt Zynga

Nach enttäuschenden Geschäftszahlen geht einer der Top-Manager des Spieleanbieters Zynga. Der fürs Tagesgeschäft zuständige Chief Operating Officer John Schappert habe das Unternehmen am Mittwoch verlassen, erklärte Zynga in einer Börsenmitteilung. Zynga betonte jedoch, Schappert gehe als "Freund des Unternehmens". Die Firma wünsche ihm alles Gute.

John Schappert
John Schappert
Bild: Zynga
Zynga hatte die Anleger zuletzt mit so schlechten Quartalszahlen schockiert, dass die bereits arg gebeutelte Aktie auf einen Schlag um 40 Prozent einbrach. Der Spieleentwickler hatte im vergangenen Quartal fast 23 Millionen Dollar verloren und auch noch die Jahresprognose zusammengestrichen. Gründer und Chef Mark Pincus soll bereits vor einer Woche die Zuständigkeiten von Schappert beschnitten haben.

Zynga hatte Schappert für viel Geld vom Branchenriesen Electronic Arts abgeworben. Zynga bietet vor allem beim Online-Netzwerk Facebook populäre Spiele wie Farmville oder Cityville an. Dem Unternehmen macht zu schaffen, dass immer mehr Nutzer vom Computer auf mobile Geräte wie Smartphones und Tablets abwandern. (dpa) / (anw)

20 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Aktionärsklage gegen Blackberry scheitert auch in Berufung

    Eine Hand greift nach einem von 3 Blackberrys

    Nach dem Scheitern des Blackberry-Topmodells Z10 im Jahr 2013 fiel der Aktienkurs der Firma stark. Eine Sammelklage, die Blackberry beschuldigt, Anleger bewusst in die Irre geführt zu haben, ist gescheitert. Neue Beweise könnten das Blatt jedoch wenden.

  2. Zyngas Niedergang geht weiter

    Zyngas Niedergang geht weiter

    Im vergangenen Quartal musste der Spieleanbieter wieder einen Umsatzrückgang hinnehmen.

  3. Gerücht: "Apple Watch 2" erscheint zusammen mit iPhone 7

    Apple Quartalszahlen

    Die Apple Watch ist mehr als ein Jahr auf dem Markt. Nun gibt es erste Hinweise darauf, wann der Hersteller die zweite Generation vorstellen wird – und welche Verkäufe er erwartet.

  4. Zynga-Gründer gibt erneut Chefposten ab

    Zynga-Gründer gibt erneut Chefposten ab

    Wie im Juli 2013 überlässt der Gründer der Online-Spielefirma, Mark Pincus, einem Branchenveteranen den Posten des Zynga-CEO.

  1. Tesla Motors meldet überraschend Quartalsgewinn

    Tesla Motors meldet überraschend Quartalsgewinn

    Tesla Motors macht zum ersten Mal seit mehr als drei Jahren Gewinn. Der Produzent hochpreisiger E-Autos meldet, dass Verkäufe in nie dagewesenem Umfang sowie der Verkauf von Emissionspunkten an andere Hersteller zu den 21,9 Millionen Dollar (20 Mio Euro) Plus im dritten Quartal beigetragen hätten

  2. Mobilfunk-Allianz für vernetzte Fahrzeuge

    Audi, BMW und Daimler bilden eine Allianz mit Unternehmen aus der Telekommunikations-Industrie für die Vernetzung von Fahrzeugen mit dem Mobilfunk der nächsten Generation. Teilnehmer der „5G Automotive Association“ sind die Telekom-Ausrüster Ericsson, Nokia und Huawei sowie die Chipentwickler Intel und Qualcomm

  3. Gerüchte über russische und chinesische Milliarden

    Die griechische Regierung hofft angeblich auf Gastransit-Vorschüsse

  1. Neue Drohnenverordnung: Modellflieger laufen Sturm

    Neue Drohnenverordnung: Modellflieger laufen Sturm

    Modellflieger sehen ihr Hobby durch die neuen Regeln zu unbemannten Fluggeräten in Gefahr. Stein des Anstoßes ist die Begrenzung der Flughöhe auf 100 Meter. Eine Kompromiss-Regelung soll sogar kurzfristig gekippt worden sein.

  2. Vodafone Kabel: Fritzboxen verlieren durch Wartungsfehler individuelle Einstellungen

    Vodafone Kabel: Fritzboxen verlieren durch Wartungsfehler Telefonie-Einstellungen

    Vodafone erklärt auf Nachfrage, dass es sich bei der nächtlichen Wartung um einen teilweise missglückten Routine-Eingriff gehandelt habe.

  3. Kennzeichen und Kenntnisnachweis: Neue Pflichten für Drohnenpiloten kommen

    GoPro-Drohne

    Mehr Sicherheit und Privatsphäre bringen die neuen Regeln für Drohnen laut Verkehrsminister Dobrindt. Unter anderem sind Kennzeichen an den Drohnen verpflichtend, ab einem bestimmten Gerätegewicht auch Kenntnisnachweise.

  4. Navigationssystem Galileo: Mehrere Atomuhren auf Satelliten ausgefallen

    Satellitennavigationssystem  Galileo: Mehrere Uhren ausgefallen

    Das europäische Satellitennavigationssystem Galileo hat weiterhin Probleme: Wie der ESA-Chef am Mittwoch mitteilte, sind insgesamt zehn der hochpräzisen Atomuhren ausgefallen, aber noch haben alle Satelliten Backups.

Anzeige