Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

20

Top-Manager verlässt Zynga

Nach enttäuschenden Geschäftszahlen geht einer der Top-Manager des Spieleanbieters Zynga. Der fürs Tagesgeschäft zuständige Chief Operating Officer John Schappert habe das Unternehmen am Mittwoch verlassen, erklärte Zynga in einer Börsenmitteilung. Zynga betonte jedoch, Schappert gehe als "Freund des Unternehmens". Die Firma wünsche ihm alles Gute.

John Schappert
John Schappert
Bild: Zynga
Zynga hatte die Anleger zuletzt mit so schlechten Quartalszahlen schockiert, dass die bereits arg gebeutelte Aktie auf einen Schlag um 40 Prozent einbrach. Der Spieleentwickler hatte im vergangenen Quartal fast 23 Millionen Dollar verloren und auch noch die Jahresprognose zusammengestrichen. Gründer und Chef Mark Pincus soll bereits vor einer Woche die Zuständigkeiten von Schappert beschnitten haben.

Zynga hatte Schappert für viel Geld vom Branchenriesen Electronic Arts abgeworben. Zynga bietet vor allem beim Online-Netzwerk Facebook populäre Spiele wie Farmville oder Cityville an. Dem Unternehmen macht zu schaffen, dass immer mehr Nutzer vom Computer auf mobile Geräte wie Smartphones und Tablets abwandern. (dpa) / (anw)

20 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Aktionärsklage gegen Blackberry scheitert auch in Berufung

    Eine Hand greift nach einem von 3 Blackberrys

    Nach dem Scheitern des Blackberry-Topmodells Z10 im Jahr 2013 fiel der Aktienkurs der Firma stark. Eine Sammelklage, die Blackberry beschuldigt, Anleger bewusst in die Irre geführt zu haben, ist gescheitert. Neue Beweise könnten das Blatt jedoch wenden.

  2. Zynga-Gründer gibt erneut Chefposten ab

    Zynga-Gründer gibt erneut Chefposten ab

    Wie im Juli 2013 überlässt der Gründer der Online-Spielefirma, Mark Pincus, einem Branchenveteranen den Posten des Zynga-CEO.

  3. Plötzliche Abschaltung: LG überarbeitet 5K-Monitor für Macs

    UltraFine 5K

    Der erst seit kurzem erhältliche 5K-Bildschirm schaltet sich laut Mac-Nutzerberichten plötzlich aus, wenn ein WLAN-Router in der Nähe steht. LG hat nun die Abschirmung verbessert – dies soll das Problem beseitigen.

  4. Produktionskapazität für Elektroauto-Batterien soll bis 2020 drastisch steigen

    Produktionskapazität für Elektroauto-Batterien soll bis 2020 drastisch steigen

    Noch sind die nötigen Batterien ein Engpass für Elektroautos, doch das dürfte sich bald ändern. Mehrere Unternehmen bereiten die Produktion von zusammen mehr als 130 Gigawattstunden Kapazität jährlich bis 2020 vor.

  5. Alle Meldungen aus Weitere News zum Thema
  1. Tesla Motors meldet überraschend Quartalsgewinn

    Tesla Motors meldet überraschend Quartalsgewinn

    Tesla Motors macht zum ersten Mal seit mehr als drei Jahren Gewinn. Der Produzent hochpreisiger E-Autos meldet, dass Verkäufe in nie dagewesenem Umfang sowie der Verkauf von Emissionspunkten an andere Hersteller zu den 21,9 Millionen Dollar (20 Mio Euro) Plus im dritten Quartal beigetragen hätten

  2. Mobilfunk-Allianz für vernetzte Fahrzeuge

    Audi, BMW und Daimler bilden eine Allianz mit Unternehmen aus der Telekommunikations-Industrie für die Vernetzung von Fahrzeugen mit dem Mobilfunk der nächsten Generation. Teilnehmer der „5G Automotive Association“ sind die Telekom-Ausrüster Ericsson, Nokia und Huawei sowie die Chipentwickler Intel und Qualcomm

  3. Panasonic nennt Teslas Haushaltsbatterien „Marketingcoup“

    Panasonic nennt Teslas Batterien für Haushalte „Marketingcoup“

    Teslas Vorstellung neuer Strom-Batterien für Haushalte und Firmen Anfang Mai nennt der japanische Elektronikkonzern Panasonic einen „Marketingcoup“. Die „Powerwall“ getaufte Technologie des amerikanischen Elektroauto-Herstellers Tesla sei keineswegs neu

  4. Alle Meldungen aus Ähnliche Artikel
  1. Geleakte NSA-Hackersoftware: Offenbar hunderttausende Windows-Computer infiziert

    Geleakte NSA-Hackersoftware: Bereits Hunderttausende Geräte infiziert

    Weniger als zwei Wochen nachdem anonyme Hacker Software der NSA veröffentlicht haben, sollen fast 200.000 Geräte infiziert sein. Betroffen sind Windows-Computer, die einen bereits veröffentlichten Patch nicht erhalten haben.

  2. Uber: iPhone-Fingerprinting flog auf – Rüffel vom Apple-Chef

    Delete Uber

    Die App des Fahrdienstes hat auf eine Fingerprinting-Technik gesetzt, um einzelne iPhones trotz Löschens der App weiter identifizieren zu können. Ein Geofence sollte sicherstellen, dass Apple-Mitarbeiter das regelwidrige Verhalten nicht entdecken.

  3. Office 365 Deutschland bei 1&1: Mit Einrichtungsservice und Domain

    Office 365 Deutschland bei 1&1: Mit Einrichtungsservice und Domain

    Nun gibt es die dritte Möglichkeit, Microsofts in Deutschland gespeichertes Office 365 zu beziehen, nämlich bei 1&1. Der hostet das Paket nicht selbst, sondern vermarktet das Microsoft-Angebot mit dem Datentreuhänder T-Systems – zu interessanten Preisen.

  4. Guardians of the Galaxy Vol. 2: Patchworkfamilie auf Chaostour durchs All

    Guardians of the Galaxy Vol. 2: Patchworkfamilie auf Krawalltour

    Die Guardians of the Galaxy sind wieder unterwegs und müssen dieses mal gleich das ganze Universum retten. Wie schon im ersten Teil geht es um ein problematisches Familienmitglied.

  5. Alle Meldungen aus Themen im Trend
Anzeige