Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.035 Produkten

André Kramer 42

CES Tischtennis-Trainingsroboter von Omron

Tisch-Tennis-Trainingsroboter von Omron

Omron hat auf der CES einen Tischtennis-Roboter vorgestellt. Er soll nicht gewinnen, sondern passt sich dem Kenntnisstand seines Mitspielers an. Und das macht er erstaunlich gut.

Erinnern sie sich noch an Ulf Hoffmann und seinen Tischtennisroboter? Im Jahr 2014 kursierte ein Video im Netz, in dem ein Mensch gegen einen Roboter Tischtennis spielte. Kurz darauf wurde es als Fälschung entlarvt. Auf der CES zeigte das Technologieunternehmen Omron einen Roboter, der tatsächlich Tischtennis spielt. Auf der Messe leistete sich der Tischtennisroboter kaum Schwächen. Entwickelt wurde er in China und Japan.

Anzeige

Mehrere Kameras erfassen das Geschehen. Mit Hilfe einer stereoskopischen 3D-Kamera berechnet der Roboter die Position, die Geschwindigkeit und die Flugbahn des Balls. Künstliche Intelligenz und etliche Trainingsstunden haben den Roboter befähigt, den Ball zu treffen und auf einer passenden Flugbahn wieder zurückzuspielen. Es handelt sich mittlerweile um die vierte Robotergeneration.

Er ist aber nicht nur darauf trainiert, den Ball zu treffen und wieder zurückzuspielen. Über neuronale Netzwerke ermittelt er den Kenntnisstand des Spielers und passt seine eigene Spielweise daran an. Der Omron-Roboter soll nicht gewinnen, er soll den Spieler beim Training unterstützen. Permanent schätzt er das Kenntnisniveau des Spielers ein und reagiert entsprechend mit härterer oder sanfterer Spielweise.

Ferner nutzt der Roboter Gesichtserkennung, um den Spieler zu identifizieren und um dessen Stimmung einzuschätzen. Reagiert der Spieler verbissen, spielt der Roboters anders als wenn der Gegner fröhlich aussieht.

Kyoto stellt Technik für die Industrieautomation und fürs Gesundheitswesen sowie Elektronikteile her. Der Tischtennis-Trainer ist eine Technikdemo und kein fertiges Produkt. (akr)

42 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Mensch-Maschine-Kommunikation: Roboter spielt Pingpong

    Hannover Messe: Roboter spielt Pingpong

    Mit dem Namen Forpheus stellt der Hersteller Omron einen Roboter vor, der mit einem Menschen Pingpong spielt. Nicht etwa Tischtennis, bei dem es ums Gewinnen geht, sondern eben Pingpong, bei dem Roboter und Mensch voneinander lernen sollen.

  2. Wochenrückblick Replay: Hackersoftware-Leak, Uber-Trickserei, Opel-Probefahrt

    Wochenrückblick Replay: Hackersoftware-Leak, Uber-Trickserei, Opel-Probefahrt

    Der Jungfernflug eines E-Flugzeugs, die Probefahrt in einem E-Opel, Ebbe bei den watchOS-Apps, verbotenes Tracking durch Uber: Die Meldungen der vergangenen Woche.

  3. Spieler-Präsenz in der virtuellen Umgebung

    Den Spieler in der virtuellen Realität verorten

    Die virtuelle Realität hat das Potenzial, den Spieler komplett für sich einzunehmen. Dazu müssen allerdings einige Regeln beachtet werden – und die Peripherie muss passen.

  4. PES 2018 angespielt: Zeig der Welt, dass du besser bist als FIFA

    PES 2018 angespielt: Zeig der Welt, dass du besser bist als FIFA

    Alte Stärken, alte Schwächen: Die Fußball-Simulation PES 2018 ist spielerisch großartig, bleibt aber unzulänglich. Es sind nicht nur die fehlenden Lizenzen, die das Gesamtbild trüben.

  1. Meisterschaft der Maschinen: Die Simulationsligen im RoboCup

    Meisterschaft der Maschinen: Die Simulationsligen im RoboCup

    Seit 1997 finden alljährlich die Weltmeisterschaften fußballspielender Roboter statt. Von Anfang an dabei war die Simulationsliga: In ihr kicken keine realen, sondern simulierte Roboter.

  2. Pokémon Go: Tipps und Tricks, die ich gern vorher gewusst hätte

    Pokémon Go: 5 Dinge, die ich gern vorher gewusst hätte

    Trotz Herbsteinbruch bleibt Pokémon Go ein beliebtes Spiel: Überall sammeln Spieler des AR-Games fleißig kleine Monster. c't-Redakteure Jürgen Schmidt, Gerald Himmelein und Ronald Eikenberg fassen selbst erprobte Tipps zu Pokémon Go zusammen – von Einstiegshilfen bis zu Tricks für Fortgeschrittene.

  3. Meisterschaft der Maschinen: Die RoboCup Humanoid League

    Meisterschaft der Maschinen: Die RoboCup Humanoid League

    Die Teams in der Humanoid League des RoboCups wollen spätestens 2050 den menschlichen Fußballweltmeister mit ihren Robotern auf einem echten Fußball-Feld schlagen. Für dieses große Ziel müssen sich die Roboter der menschlichen Spielweise anpassen - dafür schwitzen sie sogar.

  1. Alexa-Sprachsteuerung kommt auf PCs und Smartphones

    Alexa-Sprachsteuerung kommt auf den PC

    Amazon will seine Sprachsteuerung auf PCs und Smartphones bringen. Eine Erweiterung, die das auf Android-Geräten umsetzt, wird bereits in den nächsten Tagen erwartet.

  2. Fuchsia: Bilder zeigen Googles drittes OS in Aktion

    Fuchsia: Bilder zeigen Googles drittes OS in Aktion

    Googles Fuchsia ist ein Betriebssystem mit eigenem Kernel und kommt als Android-Nachfolger in Frage. Erste Bilder zeigen es im Betrieb auf einem Pixelbook.

  3. 60 Jahre Honda Super Cub

    Zweirad

    Was ist das meistgebaute Kraftfahrzeug der Welt? Spontan werden die meisten wahrscheinlich auf den VW Golf oder Toyota Corolla tippen, aber weit gefehlt, es ist ein Motorrad - die unscheinbare Honda Super Cub, deren Siegeszug vor 60 Jahren begann, und die mehr als 100 Million Mal gebaut wurde

  4. Fataler Konstruktionsfehler im besonderen elektronischen Anwaltspostfach

    Fataler Konstruktionsfehler im besonderen anwaltlichen Postfach?

    Markus Drenger und Felix Rohrbach vom Chaos Darmstadt haben ihre Erkenntnisse zum beA am Dienstagabend an der TU Darmstadt erneut präsentiert. Und es sieht ganz danach aus, dass die Client-Software einen irreparablen Konstruktionsfehler hat.

Anzeige