Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.396 Produkten

André Kramer 42

CES Tischtennis-Trainingsroboter von Omron

Tisch-Tennis-Trainingsroboter von Omron

Omron hat auf der CES einen Tischtennis-Roboter vorgestellt. Er soll nicht gewinnen, sondern passt sich dem Kenntnisstand seines Mitspielers an. Und das macht er erstaunlich gut.

Erinnern sie sich noch an Ulf Hoffmann und seinen Tischtennisroboter? Im Jahr 2014 kursierte ein Video im Netz, in dem ein Mensch gegen einen Roboter Tischtennis spielte. Kurz darauf wurde es als Fälschung entlarvt. Auf der CES zeigte das Technologieunternehmen Omron einen Roboter, der tatsächlich Tischtennis spielt. Auf der Messe leistete sich der Tischtennisroboter kaum Schwächen. Entwickelt wurde er in China und Japan.

Anzeige

Mehrere Kameras erfassen das Geschehen. Mit Hilfe einer stereoskopischen 3D-Kamera berechnet der Roboter die Position, die Geschwindigkeit und die Flugbahn des Balls. Künstliche Intelligenz und etliche Trainingsstunden haben den Roboter befähigt, den Ball zu treffen und auf einer passenden Flugbahn wieder zurückzuspielen. Es handelt sich mittlerweile um die vierte Robotergeneration.

Er ist aber nicht nur darauf trainiert, den Ball zu treffen und wieder zurückzuspielen. Über neuronale Netzwerke ermittelt er den Kenntnisstand des Spielers und passt seine eigene Spielweise daran an. Der Omron-Roboter soll nicht gewinnen, er soll den Spieler beim Training unterstützen. Permanent schätzt er das Kenntnisniveau des Spielers ein und reagiert entsprechend mit härterer oder sanfterer Spielweise.

Ferner nutzt der Roboter Gesichtserkennung, um den Spieler zu identifizieren und um dessen Stimmung einzuschätzen. Reagiert der Spieler verbissen, spielt der Roboters anders als wenn der Gegner fröhlich aussieht.

Kyoto stellt Technik für die Industrieautomation und fürs Gesundheitswesen sowie Elektronikteile her. Der Tischtennis-Trainer ist eine Technikdemo und kein fertiges Produkt. (akr)

42 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Mensch-Maschine-Kommunikation: Roboter spielt Pingpong

    Hannover Messe: Roboter spielt Pingpong

    Mit dem Namen Forpheus stellt der Hersteller Omron einen Roboter vor, der mit einem Menschen Pingpong spielt. Nicht etwa Tischtennis, bei dem es ums Gewinnen geht, sondern eben Pingpong, bei dem Roboter und Mensch voneinander lernen sollen.

  2. Spieler-Präsenz in der virtuellen Umgebung

    Den Spieler in der virtuellen Realität verorten

    Die virtuelle Realität hat das Potenzial, den Spieler komplett für sich einzunehmen. Dazu müssen allerdings einige Regeln beachtet werden – und die Peripherie muss passen.

  3. Wochenrückblick Replay: Hackersoftware-Leak, Uber-Trickserei, Opel-Probefahrt

    Wochenrückblick Replay: Hackersoftware-Leak, Uber-Trickserei, Opel-Probefahrt

    Der Jungfernflug eines E-Flugzeugs, die Probefahrt in einem E-Opel, Ebbe bei den watchOS-Apps, verbotenes Tracking durch Uber: Die Meldungen der vergangenen Woche.

  4. E3-Konferenz von Ubisoft: Beyond Good and Evil bekommt einen Nachfolger

    E3-Konferenz von Ubisoft: Beyond Good and Evil bekommt zweiten Teil

    Ubisoft hatte auf seiner E3-Konferenz neben der erwartbaren Serienpflege auch einige spannende Neuheiten im Gepäck, allen voran den zweiten Teil von Beyond Good and Evil – und ein Piratenspiel.

  1. Meisterschaft der Maschinen: Die Simulationsligen im RoboCup

    Meisterschaft der Maschinen: Die Simulationsligen im RoboCup

    Seit 1997 finden alljährlich die Weltmeisterschaften fußballspielender Roboter statt. Von Anfang an dabei war die Simulationsliga: In ihr kicken keine realen, sondern simulierte Roboter.

  2. Pokémon Go: Tipps und Tricks, die ich gern vorher gewusst hätte

    Pokémon Go: 5 Dinge, die ich gern vorher gewusst hätte

    Trotz Herbsteinbruch bleibt Pokémon Go ein beliebtes Spiel: Überall sammeln Spieler des AR-Games fleißig kleine Monster. c't-Redakteure Jürgen Schmidt, Gerald Himmelein und Ronald Eikenberg fassen selbst erprobte Tipps zu Pokémon Go zusammen – von Einstiegshilfen bis zu Tricks für Fortgeschrittene.

  3. Meisterschaft der Maschinen: Die RoboCup Humanoid League

    Meisterschaft der Maschinen: Die RoboCup Humanoid League

    Die Teams in der Humanoid League des RoboCups wollen spätestens 2050 den menschlichen Fußballweltmeister mit ihren Robotern auf einem echten Fußball-Feld schlagen. Für dieses große Ziel müssen sich die Roboter der menschlichen Spielweise anpassen - dafür schwitzen sie sogar.

  1. Ruckler adé: AMD-Microcode-Update AGESA 1002a behebt Bildraten-Einbrüche mit Ryzen-Kombiprozessoren

    Ruckler adé: AMD-Microcode-Update AGESA 1002a behebt Bildraten-Einbrüche mit Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G

    Ein neues Microcode-Update für AMDs Kombiprozessoren Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G verhindert, dass deren GPU unter Last kurzzeitig in den Leerlauf-Modus schaltet.

  2. Autonomes Fahren: Continental weitet Autobahntests aus

    Autonomes Fahren: Continental weitet Autobahntests aus

    Nach Hessen und Bayern testet der Autozulieferer Continental Technik für autonomes Fahren auch auf dem Testfeld Niedersachsen.

  3. EU-Plan: 20 Milliarden Euro für Künstliche Intelligenz bis 2020

    EU-Plan: 20 Milliarden Euro für Künstliche Intelligenz bis 2020

    Die EU-Kommission will mit einem Maßnahmenpaket die öffentlichen und privaten Investitionen in Künstliche Intelligenz deutlich steigern. Die Entwicklung soll mit Daten aus den Bereichen Verkehr, Gesundheit und Forschung angefüttert werden.

  4. Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Die neuen Datenschutzbestimmungen nehmen auch kleinste Unternehmer in die Pflicht. Sind sie darauf vorbereitet? Die Uhr tickt. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder. Doch Grund zur Panik gibt es nicht, meinen Datenschützer.

Anzeige