Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.734.489 Produkten

Daniel Herbig 110

Telekom: Kunden von MagentaEINS und MagentaMobil bekommen doppeltes Datenvolumen

Deutsche Telekom

Wer MagentaEINS-Kunde ist und einen MagentaMobil-Tarif abonniert hat, darf sich künftig über doppeltes Datenvolumen freuen. Die Telekom schaltet den Vorteil für Neu- und Bestandskunden frei.

Kunden von MagentaEINS, die einen MagentaMobil-Tarif gebucht haben, bekommen künftig das doppelte ungedrosselte Datenvolumen. Das teilte die Deutsche Telekom mit. Abonnenten von MagentaMobil S können dann 4 GByte statt 2 GByte ungedrosselt nutzen, MagentaMobil-M-Kunden surfen bis zu 8 GByte mit maximaler Geschwindigkeit. Am meisten profitieren Nutzer von MagentaMobil L, deren Datenvolumen sich auf 12 GByte verdoppelt.

Anzeige

Die Preise bleiben in allen Fällen gleich: MagentaMobil S kostet in Kombination mit einem Festnetz-Vertrag der Telekom 34,95 Euro, MagentaMobil M 44,95 Euro und MagentaMobil L 54,95 Euro im Monat. Alle Tarife umfassen eine Telefon- und SMS-Flatrate in die deutschen Netze.

Das doppelte Datenvolumen gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden, deren Tarif nach dem 4. April 2017 vermarktet wurde. MagentaMobil-Tarife der 1. und 2. Generation sind damit vom Angebot ausgeschlossen. Die Tarif-Varianten "Premium", "Young", "Happy" und "for Friends" profitieren hingegen vom zweifachen Datenvolumen. Welche Variante von MagentaEINS, dem Kombinationsangebot der Telekom für Mobil- und Festnetztarife, genutzt wird, spielt keine Rolle.

Da die Kombination aus MagentaEINS und MagentaMobil XS nicht möglich ist, gibt es auch keine Option, das Datenvolumen in diesem Telekom-Tarif zu verdoppeln. MagentaMobil XL bietet ohnehin unbegrenztes Highspeed-Volumen. Die beim EU-Roaming gültige Datenmenge von 23 GByte wird nicht verdoppelt.

Bestandskunden mit MagentaEINS und einem der genannten MagentaMobil-Tarife sollen den Vorteil automatisch bekommen. Das doppelte Datenvolumen wird laut Telekom zwischen dem 16. April und dem 4. Mai nach und nach freigeschaltet. Kunden können ihr zur Verfügung stehendes Datenvolumen über die Connect App, die MagentaService App oder unter pass.telekom.de einsehen. (dahe)

110 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Telekom MagentaMobil XL: Unbegrenztes Datenvolumen für 80 Euro

    Deutsche Telekom

    Die Deutsche Telekom hat einen neuen Tarif mit echter LTE-Flat vorgestellt, der für 80 Euro unbegrenztes Datenvolumen in Deutschland bietet. Fürs Roaming im EU-Ausland stehen bei MagentaMobil XL 23 GByte an Volumen bereit.

  2. Telekom verdoppelt Volumen in allen Data-Comfort-Tarifen

    Deutsche Telekom

    Die Deutsche Telekom legt beim Datenvolumen ihrer Data Comfort-Tarife nach: Je nach Tarif gibt es nun monatlich bis zu 40 GByte Datenvolumen.

  3. LTE-Flat bei der Telekom: Apple-Watch-Nutzung kostet 30 Euro pro Monat extra

    Apple Watch

    Wer MagentaMobil XL mit unbegrenztem LTE-Datenvolumen bucht, muss für die Mobilfunkanbindung der Apple Watch erheblich draufzahlen: Die eSIM-Freischaltung kostet 30 statt 5 Euro pro Monat.

  4. Mobilfunk: Telekom bietet Video-Streaming ohne Volumenbegrenzung

    Deutsche Telekom

    In vielen Mobilfunk-Tarifen der Telekom fällt die Volumenbegrenzung für das Video-Streaming bestimmter Angebote ab 19. April komplett weg. Das Fernseh-Grundangebot im Festnetz wird deutlich günstiger.

  1. So finden Sie den richtigen Mobilfunktarif

    So finden Sie den richtigen Mobilfunktarif

    Kaum ein Kunde hat den für ihn optimalen Mobilfunktarif. Wer sich mit unseren Tipps durch den Tarifdschungel hangelt, kann deshalb richtig Geld sparen - und bekommt unter Umständen mehr Datendurchsatz und ein besseres Netz.

  2. Routerzwang Reloaded

    Routerzwang Reloaded

    Seit dem 1. August ist das Gesetz zur Endgerätefreiheit am Internetanschluss in Kraft, die Anpassungsfrist für Provider zu Ende. Doch der freie Routermarkt ist fern, weil noch vieles im Argen liegt.

  3. Fotos sichern für die Ewigkeit - Das sollten Sie beachten!

    Sie möchten sicherstellen, dass Ihre Fotos und Daten für immer sicher gespeichert sind? Dann lesen Sie unsere wertvollen Tipps zum Thema.

  1. Denkt an die Fische! PETA rügt Far Cry 5, weil man darin angeln kann

    Denkt an die Fische: PETA rügt Far Cry 5, weil man darin angeln kann

    Spiele wie Far Cry 5 dürfen in Deutschland nicht mehr auf den Markt kommen, fordert die Tierschutzorganisation PETA. Der Grund: Man kann darin angeln. Es ist nicht das erste Mal, dass PETA die Gaming-Community provoziert.

  2. Fahrbericht: Lamborghini Urus

    Lamborghini

    Er verspricht mit immerhin 650 PS reichlich Fahrdynamik, muss dabei allerdings auch ein Leergewicht von 2,2 Tonnen durch die Gegend wuchten. Er braucht Reifen, mit denen man bis zu 305 km/h fahren kann und soll trotzdem auch im Gelände überzeugen. Kann der Lamborghini Urus diese Widersprüche auflösen?

  3. Löschanlagen-Ton zerstört Festplatten in schwedischem Rechenzentrum

    Rechenzentrum

    Der extrem laute Ton einer Gaslöschanlage hat in einem Rechenzentrum in Schweden zahlreiche Festplatten beschädigt. Der Börsenhandel in Skandinavien war deshalb stundenlang beeinträchtigt.

  4. Kanadisches Gericht beharrt auf weltweiter Google-Zensur

    Canada Place

    Kanadische Gerichte verpflichten Google dazu, bestimmte Links aus dem Index zu löschen, und zwar weltweit. Die Verfügung widerspricht US-Recht, doch die kanadische Justiz bleibt hart.

Anzeige