Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Leo Becker 15

"Technik ist nicht genug": Apple gibt Termin der Entwicklerkonferenz bekannt

WWDC im San Jose Convention Center

Bild: Apple

Die WWDC 2017 wird Anfang Juni stattfinden. Apple hat die Entwicklerkonferenz für dieses Jahr zurück in das kalifornische San Jose verlegt und dürfte unter anderem iOS 11 und macOS 10.13 vorstellen. Tickets gibt es wieder nur im Losverfahren.

Die Entwicklerkonferenz WWDC wird in diesem Jahr vom 5. bis zum 9. Juni stattfinden. Als Veranstaltungsort setzt Apple nicht länger auf San Francisco, sondern wieder auf das kalifornische San Jose – unweit der Firmenzentrale in Cupertino. Im "McEnery Convention Center" von San Jose richtete das Unternehmen die WWDC zuletzt im Jahr 2002 aus – Steve Jobs trug damals Mac OS 9 zu Grabe. Tickets wird es wieder nur im Losverfahren geben. Die Auslosung beginnt Ende März, der Eintrittspreis wird weiterhin knapp 1600 Dollar betragen.

Details zu den Sessions hat Apple bislang nicht veröffentlicht. Über 1000 Entwickler des Konzerns werden vor Ort sein, um Vorträge zu halten und in konkreten Workshops mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Inhaltlich wird es natürlich wieder um von Apple eingeführte Programmierschnittstellen gehen. Sie sorgen dafür, dass Entwickler neue Dinge für “jeden Lebensbereich des Nutzers” schaffen, betonte das Unternehmen – dies verbessere die Handhabung von “vernetzten Häusern, Autos und Gesundheit”. Gemeint sind also unter anderem HomeKit, CarPlay und Health Kit.

'Technik ist nicht genug'

Damit neuen Ideen entstehen könnten, müsse Technik sich mit den freien Künsten und Geisteswissenschaften kreuzen, führt der Konzern auf der WWDC-Seite an: “Technik allein ist nicht genug”. In Zusammenarbeit mit der Stadt San Jose sollen mehrere Veranstaltungen rund um die Konferenz stattfinden.

iOS 11 und macOS 10.13

Apple wird die Veranstaltung wieder per Livestream übertragen. Auf der üblichen Eröffnungs-Keynote am Montag den 5. Juni dürfte das Unternehmen iOS 11 und macOS 10.13 vorstellen – sowie neue watchOS- und tvOS-Versionen. In den letzten Jahren nutzte Apple die Keynote nicht zur Einführung neuer Hardware. mac & i wird wie immer live berichten. (lbe)

15 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Apple-Entwicklerkonferenz WWDC: Die Lotterie beginnt

    Apple-Entwicklerkonferenz WWDC: Die Lotterie beginnt

    Noch bis zum 31. März darf sich anmelden, wer ein 1600 US-Dollar teures Ticket für das Treffen in San Jose "gewinnen" möchte. Apple gab außerdem eine neue Version von Xcode frei.

  2. Entwicklerkonferenz WWDC: Apple gibt sich bei Schülerstipendien spendabel

    Entwicklerkonferenz: Apple gibt sich bei Schülerstipendien spendabel

    Apple hat Details zu den diesjährigen WWDC Scholarships für junge Entwickler ab 13 Jahren veröffentlicht – und macht die Teilnahme diesmal etwas einfacher. Die Bewerbungsphase beginnt bald.

  3. Entwicklerkonferenz WWDC: Apple will Diversität – und kein Mobbing

    Entwicklerkonferenz WWDC: Apple will Diversität – und kein Mobbing

    Der Konzern hat auf der Registrierungsseite seiner Veranstaltung Wünsche an die Besucher der 1600 Dollar teuren WWDC formuliert.

  4. Apples WWDC 2016: Viele Neuigkeiten erwartet

    WWDC 2016

    Erste Ankündigungen hat Apple vorgezogen, weil die WWDC-Keynote schon "vollgepackt genug" sei. Neben iOS 10 und macOS könnten auch Hardware-Neuigkeiten dazugehören – selbst iMessage für Android ist im Gespräch.

  1. Apples 2016 – ein Jahr voller Tumulte

    Apple-Logo

    Es war ein schwieriges Jahr für den iPhone-Hersteller: Neben dem ersten Umsatzrückgang seit mehr als einer Dekade musste der Konzern mit Software-Problemen und heftiger Kritik an Produktentscheidungen kämpfen – zuletzt beim neuen MacBook Pro. Das zurückliegende Jahr verrät auch manches über Apples Zukunftspläne.

  2. iPhone 8, neue Macs und kein iCar: Was wir 2017 von Apple erwarten – und was nicht

    Apple-Store in Hamburg

    Noch hat das neue Jahr kaum begonnen, doch die Gerüchteküche in Sachen iPhone und Co. ist bereits in vollem Schwung. Mac & i wagt einen Ausblick auf das Apple-Jahr 2017, ordnet Spekulationen ein und erklärt, was aus Cupertino kommen könnte.

  3. iOS vs. Android – Argumente für den Wechsel zu Apple

    Die großen Displays von iPhone 7 und iPhone 7 Plus erfüllen vielen wechselwilligen Smartphone-Nutzern einen lange gehegten Wunsch. Es gibt aber noch viel mehr Gründe, von Android oder Windows Phone auf iOS umzusteigen.

  1. Kommentar: Microsoft sollte Windows-Sicherheit endlich ernst nehmen

    Kommentar: Microsoft sollte Windows-Sicherheit endlich ernst nehmen

    Für Microsoft sind Sicherheitsupdates nicht wichtig genug, um sie außerhalb des Patchdays auszuliefern. Das ist eine unverständliche Priorisierung, findet Fabian Scherschel.

  2. Acer Predator Triton und Predator Helios 300: Gaming-Notebook mit GTX 1000

    Acer Predator Triton: Gaming-Notebook

    Zwei Gaming-Notebooks: Das mit 15,6-Zoll-Display wiegt recht wenig und hat ein durchsichtiges Touchpad an ungewöhnlicher Stelle, das mit 17-Zoll-Display kommt zum günstigen Preis oder mit Vollausstattung von Vierkern-CPU bis GTX 1060.

  3. Bundestag gibt grünes Licht für einheitliche Ladegeräte – Funkabschottung befürchtet

    Bundestag gibt grünes Licht für einheitliche Ladegeräte – Funkabschottung befürchtet

    Das Parlament hat die neue EU-Richtlinie für Funkanlagen ins nationale Recht umgesetzt und den drohenden Verkaufsstopp von WLAN-Routern und Handys abgewendet. Kritiker befürchten aber eine geschlossene Welt funkfähiger Geräte.

  4. Call of Duty WW2: Spektakulärer Trailer der Weltkriegs-Ballerorgie

    Call of Duty WW2: Trailer der Weltkriegs-Ballerorgie

    Am 3. November können Spieler in Call of Duty WW2 den Zweiten Weltkrieg nachspielen. Jetzt gibts einen ersten Trailer mit Spielszenen.

Anzeige