Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.681.728 Produkten

Jörg Wirtgen 322

StageFright: Samsung- und Nexus-Geräte bekommen monatliche Sicherheitsupdates

StageFright: Nexus-Geräte bekommen monatliche Sicherheitsupdates

Google und Samsung führen den Patch Day ein: Die Tablets und Smartphones dieser Hersteller erhalten zukünftig jeden Monat ein Sicherheitsupdate. Heute geht es mit einem Fix für die MMS-Lücke StageFright los.

Google und Samsung haben heute angekündigt, ihre Smartphones und Tablets mit Android zukünftig jeden Monat mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Google beginnt direkt heute mit einem Fix für den StageFright-Bug, der per MMS oder Videodatei das Gerät manipuliert. Er ist für die Smartphones Nexus 4, 5, 6, für die Tablets Nexus 7, 9, 10 und für die TV-Box Nexus Player erhältlich. Samsung befinde sich laut Blog noch in Verhandlungen mit den Mobilfunkprovidern darüber, wie diese Updates ohne Verzögerung freigegeben werden können; konkrete Geräte und Termine wolle man daher erst später nennen

Anzeige

Ganze drei Jahre lang will Google für jedes Nexus-Modell laut Mitteilung im Blog die Bugfixes liefern, oder 18 Monate nach dem Verkauf des letzten Geräts im Store. Unverändert bleibt die Update-Dauer für Android-Versionen: Zwei Jahre lang landen sie auf den Nexus-Geräten. Andere Hersteller von Android-Geräten haben noch keine vergleichbaren Maßnahmen angekündigt. Der Stagefright-Bug gilt als hoch gefährlich, beispielsweise hat die Telekom heute bekannt gegeben, aufgrunddessen das Versenden von MMS vorerst einzustellen. (jow)

322 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Android-Patchday: Nexus- und Pixel-Geräte erhalten ab sofort Extra-Sicherheitsupdates

    Android-Patchday: Nexus- und Pixel-Geräte erhalten ab sofort Extra-Sicherheitsupdates

    Google baut seinen Patchday geringfügig um und spendiert den hauseigenen Nexus- und Pixel-Serien eine Extrawurst. Diesen Monat stehen unter anderem Sicherheitsupdates für fünf als kritisch geltende Schwachstellen bereit.

  2. Android-Patchday: Google kriegt den Media Player einfach nicht abgesichert

    Android-Patchday: Google kriegt den Media Player einfach nicht abgesichert

    Google stopft mehr als ein Dutzend als kritisch eingestufte Sicherheitslücken. Updates stehen für verschiedene Nexus- und Pixel-Geräte bereit.

  3. Patchday: Google verarztet Android und stopft 102 Sicherheitslücken

    Patchday: Google verarztet Android und stopft 102 Sicherheitslücken

    Mit dem aktuellen Patchpaket für seine Nexus- und Pixel-Geräte schließt Google unter anderem mehr als ein Dutzend als kritisch eingestufte Schwachstellen. Besitzer von Geräten anderer Hersteller müssen wie gewohnt warten.

  4. Google: Die Hälfte aller Android-Geräte erhält unsere Sicherheitspakete nicht

    Google: Die Hälfte aller Android-Geräte erhält unsere Sicherheitsupdates nicht

    Google macht Fortschritte im Kampf gegen Malware im Play Store, muss aber eingestehen, dass mehr als eine halbe Milliarde Android-Geräte die regelmäßigen Sicherheitsupdates der Firma nicht erhält. Viele dieser Geräte haben eklatante Sicherheitslücken.

  1. Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Die nächste Android-Version heißt Android Nougat und kommt im Herbst 2016. Welche Funktionen Google in Android ändert, kann man zum großen Teil jetzt schon sehen: dank der Developer-Preview-Versionen von Android N.

  2. Mit diesem Trick bekommt man Android Oreo schneller aufs Handy

    Mit diesem Trick bekommt man Android Oreo schneller

    Einige Nexus- und Pixel-Geräte von Google können ab jetzt schon auf Android 8.0 Oreo aktualisiert werden. Wenn das Update nicht automatisch kommt, kann man es mit einem Trick anschieben.

  3. Android Oreo: Features, Download und Smartphone-Unterstützung

    Android O: Features, Download und Smartphone-Unterstützung

    Android 8 heißt Android Oreo und ist bereits für einige Smartphones verfügbar. Viele Funktionen und die überarbeiteten Menüs kann man deshalb schon ausprobieren – ein Blick auf die Neuerungen.

  1. Nun auch in Deutschland: Microsoft Classic IntelliMouse für 40 Euro bestellbar

    Nun auch in Deutschland: Microsoft Classic IntelliMouse für 40 Euro erhältlich

    Microsoft bringt seine Microsoft Classic Intellimouse nun auch in Deutschland auf den Markt.

  2. Honda CB 1000 R

    CB 1000 R

    Honda hatte ein Jahr lang das Naked Bike CB 1000 R aus dem Programm genommen, was bei den Fans für Unruhe sorgte. Die Nachfolgerin versöhnt beim ersten Anblick, das Design ist eine interessante Mischung aus modernen Formen und klassischen Elementen. Dazu bekam der Vierzylinder 20 PS mehr

  3. Selbstleuchtendes OLED-Garn

    Selbstleuchtendes OLED-Garn

    Bislang bestand selbstleuchtende Kleidung aus Stoff, auf dem kleine Dioden oder Leuchtplatten befestigt wurden. Am koreanischen Forschungsinstitut KAIST haben Forscher nun ein OLED-Garn entwickelt, das sich direkt einweben lässt.

  4. Amazon Echo Spot kommt diesen Monat nach Deutschland

    Amazon Echo Spot in Schwarz und Weiß

    Amazon bringt den Echo Spot mit kreisrundem Farb-Display in diesem Monat in Deutschland auf den Markt. Der smarte Lautsprecher ist ab sofort für 130 Euro vorbestellbar.

Anzeige