Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Christof Windeck 323

Snowden in Moskau gelandet

Nach Auskunft von Wikileaks ist der frühere Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden mit dem Aeroflot-Flug SU 213 aus Honkong auf dem Flughafen Moskau gelandet. Er befindet sich in Begleitung der britischen Journalistin Sarah Harrison, die für das Verteidiger-Team von Wikileaks arbeitet. Letzteres wird vom ehemaligen spanischen Richter Baltasar Garzon geführt.

Angaben zum endgültigen Reiseziel von Snowden, der die Öffentlichkeit unter anderem über PRISM, Tempora sowie US-amerikanische Lauschangriffe auf chinesische Kommunikationsnetze informiert hat, machte Wikileaks nicht. Nach Spekulationen will er über Kuba in ein südamerikanisches Land reisen. Laut Wikileaks sucht er Asyl in einem demokratischen Staat. (ciw)

323 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Kommentar: Vault 7 – ein Erdbebchen

    Kommentar: Vault 7 - ein Erdbebchen

    Die von Wikileaks veröffentlichten CIA-Interna sind nicht so sensationell, wie viele glauben. Dennoch geben sie zu denken.

  2. FAS: Geheimakten des Bundestags stammen aus Russland-Hack

    Wikileaks

    Nach der Einschätzung deutscher Sicherheitskreise steckt Russland hinter der Veröffentlichung von mehr als 2400 geheimen Akten aus dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags.

  3. Wikileaks: CIA-Papiere im "Vault 7" beleuchten staatliche Hacker

    Wikileaks: CIA-Papiere im "Vault 7" beleuchten staatliche Hacker

    Von Wikileaks veröffentlichte CIA-Interna belegen, dass der US-amerikanische Auslandsgeheimdienst eine eigene Programmiertruppe unterhält, die vor allem Zero Days nutzt.

  4. DNC-Leaks von Wikileaks: Veröffentlichung hilfreich für Spammer

    Wikileaks

    In den von Wikileaks veröffentlichten Wahlkampfmails der US-Demokraten stecken Zehntausende Mail-Adressen, die von Spammern benutzt werden könnten, um "Wahlspenden" zu erbetteln. Davor warnt ein Softwareunternehmen, das die Adressen extrahierte.

  1. Gerechtigkeit auch für Whistleblower in Deutschland

    Die Verantwortlichen für die Wikileaks-Veröffentlichungen aus dem NSA-Ausschuss dürfen auf wenig Verständnis hoffen

  2. Auch Saudi Arabien startet Kampfdrohnenprogramm

    Es wird eng an Syriens Himmel: Mindestens sechs Staaten lassen in Syrien Drohnen fliegen und töten

  3. US-Wahlkampf-Leaks: Neue Spur?

    Ein privater Ermittler im Mordfall Seth Rich behauptet Verbindungen zwischen dem DNC-Mitarbeiter und WikiLeaks. Update

  1. Klartext: Hure, gewürdigt

    Klartext

    Der Mercedes W202 rostet gern wie ein nigerianischer Piratendampfer. Folglich erfährt er kaum Pflege, während die Karosserie vom laufleistungszähen Motor fault. Aber muss das so sein? Eine gute Version macht nachdenklich

  2. RoboCup-Weltmeisterschaft: Nichts ist unmöglich im Roboterfußball

    RoboCup: Nichts ist unmöglich im Roboterfußball

    Das Roboterturnier ist nach Nagoya zurückgekehrt, dort wurde es vor 20 Jahren aus der Taufe gehoben. Zum Comeback erinnern sich viele an die bescheidenen Anfänge und machen damit gleichzeitig die großen Fortschritte deutlich.

  3. Ehemaliger Mozilla-Technikchef: "Chrome hat den Browser-Krieg gewonnen"

    Firefox

    Chrome hat Firefox verdrängt und den Browser-Krieg gewonnen – dieser Ansicht ist Andreas Gal, ehemaliger Technikchef von Mozilla. Er kritisiert Googles aggressives Marketing, unter dem Firefox zu leiden hat.

  4. Spionage-Malware Fruitfly blieb über Jahre auf Macs unentdeckt

    OS X Yosemite

    Obwohl die Mac-Malware offenbar schon seit langem aktiv ist, wurde diese erst jüngst in zwei Varianten entdeckt. Der Schädling kann die integrierte Webcam aktivieren, Tastatureingaben mitlesen und Screenshots anfertigen.

Anzeige