Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.702.461 Produkten

Daniel Berger 93

Shampoo per Prime Now: Rossmann kooperiert mit Amazon

Shampoo per Prime Now: Rossmann kooperiert mit Amazon

Amazon und Rossmann arbeiten zusammen: Prime-Kunden können sich Haushaltsartikel, Kosmetik-Produkte und einiges mehr innerhalb von einer Stunde liefern lassen – zunächst aber nur in Berlin.

Die Drogeriemarktkette Rossmann kooperiert mit Amazon und baut damit ihr Online-Geschäft aus. Prime-Kunden in Berlin können sich gut 5000 Artikel aus dem Rossmann-Sortiment liefern lassen. Die Lieferzeit beträgt nur eine Stunde; alternativ gibt es Wunschtermine in einem Zweistundenfenster. Das Sortiment umfasst Haushaltsartikel, Kosmetik-Produkte sowie Babyprodukte und Lebensmittel. Bereits vergangene Woche hatte die "Lebensmittel Zeitung" über die Kooperation spekuliert. In dem Bericht hieß es, dass die Zusammenarbeit im Erfolgsfall auf München ausgeweitet werden könnte.

Anzeige

Vor einigen Jahren hatte Amazon mit der Drogeriemarktkette dm zusammengearbeitet. Doch 2013 gab dm seinen Online-Shop bei Amazon wieder auf und ließ die Belieferung des Online-Händlers auslaufen. Grund dafür war der mäßige Erfolg des Unterfangens. Die jetzige Zusammenarbeit mit Rossmann fällt enger aus. Zudem bestimmt der Drogeriehändler seine Preise sowie das Sortiment selbst. Amazon stellt die Online-Plattform bereit und kümmert sich um die Logistik. Es gilt ein Mindestbestellwert von 20 Euro pro Bestellung und Händler.

Rossmann will aber auch weiterhin einen eigenen Onlineshop betreiben – allerdings ohne die kurzen Lieferzeiten von Prime Now. Den Schnelllieferdienst hatte Amazon im Mai vergangenen Jahres gestartet. Er punktet mit sehr kurzen Lieferzeiten, ist derzeit aber nur in Berlin und München verfügbar. In Berlin und Hamburg bietet Amazon auch seinen Lebensmittel-Lieferservice Amazon Fresh an. (dbe)

93 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Bericht: Rossmann kooperiert offenbar mit Amazon

    Bericht: Rossmann kooperiert offenbar mit Amazon

    Die Kooperation des Drogerieriesen Rossmann mit dem Online-Handelsgiganten könnte die Drogerie- und Lebensmittelbranche umkrempeln. Die setzt bislang auf eine großes Netz an Läden vor Ort; der Versandhandel spielt keine große Rolle.

  2. Amazon Fresh: Amazon eröffnet Online-Supermarkt in Berlin und Potsdam

    Amazon Fresh: Amazon eröffnet Online-Supermarkt in Berlin und Potsdam

    Amazon Fresh wurde im hart umkämpften deutschen Lebensmittel-Markt schon lange erwartet. Jetzt ist es so weit – doch der Online-Supermarkt kommt zunächst nur nach Berlin und Potsdam.

  3. Amazon Fresh startet in München

    Amazon Fresh startet in München

    Nach Berlin und Hamburg folgt München: Auch in der bayerischen Hauptstadt liefert Amazon nun Lebensmittel an die Haustür. Das Sortiment wurde an den lokalen Geschmack angepasst.

  4. Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

    Amazon

    Der klassische Handel sorgt in Deutschland trotz des wachsenden Online-Geschäfts noch immer für immense Umsätze. Daran will Amazon künftig auch teilhaben und dafür eigene Läden eröffnen. In den USA sammelt der Konzern schon Erfahrungen.

  1. Amazon Prime kündigen - so funktioniert's

    Sie möchten ihre Amazon Prime-Mitgliedschaft kündigen? Dann folgen Sie einfach unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung!

  2. USA: FAA-Arbeitskreis will Drohnenflug erleichtern

    Entwurf könnte Einsatz bei Lieferdiensten zum Durchbruch verhelfen

  3. Amazon Prime Video: PIN ändern

    Können Sie sich nicht mehr an ihre PIN für Amazon Prime Video erinnern? Kein Problem! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre PIN ändern.

  1. Playerunknown's Battlegrounds: Neue Map bis Juni und mehr kostenpflichtige DLC-Inhalte

    Playerunknown's Battlegrounds: Neue Map bis Juni und mehr kostenpflichtige DLC-Inhalte

    Bluehole bietet PUBG-Spielern schickere Kleidung - auch gegen Geld. Derweil soll noch im ersten Halbjahr 2018 eine neue Karte erscheinen.

  2. Online-Spiele: Streit über Kopien abgeschalteter Server

    Spieleindustrie wehrt sich gegen Wiederherstellung von Gameplay-Servern

    Eine Gruppe zur Erhaltung von Videospielen fordert legale Repliken von Servern abgeschalteter Online-Spiele, die Spieleindustrie sieht ihre Interessen gefährdet. Entscheiden muss die US-Behörde Copyright Office.

  3. Klartext: Der Frosch, der Auto fährt

    Klartext

    Bei Comma.ai kann man sich an einem Open-Source-Projekt zum autonomen Fahren beteiligen. Das ist cool. Gründer George Hotz prahlt gern: "We are going to win autonomous cars." Das ist weniger cool. Ich verbreite etwas Ernüchterung

  4. Studie: IT-Freiberufler nagen nicht am Hungertuch

    Xing AG

    Selbständige werden häufig als Risikogruppe für Altersarmut dargestellt, was laut einer repräsentativen Allensbach-Studie zumindest für den IT-Bereich nicht zutrifft. Dort liege das frei verwertbare Monatsnetto-Einkommen für Freelancer bei fast 4700 Euro.

Anzeige