Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Stefan Porteck 73

Seat holt Alexa ins Auto

Seat holt Alexa ins Auto

Ab Ende des Jahres soll Amazons Sprachassistentin in mehreren Modellen von Seat verfügbar sein.

Digitale Sprachassistenten dringen in alle Lebensbereiche vor und machen auch vor Autos nicht halt. Etliche Autohersteller setzen auf Amazons Alexa: Wer ein Echo oder Echo Dot zu Hause stehen hat, kann über entsprechende Skills den Zustand des Fahrzeugs abfragen – beispielsweise die Restreichweite – oder die Türen des Autos auf- und zuschließen. Seat geht einen Schritt weiter und kündigt auf der IAA in Frankfurt an, als erster europäischer Hersteller die Alexa Voice Services (AVS) ins Fahrzeug zu holen.

Anzeige

Der Unterschied zu herkömmlichen Skills: Der Sprachassistent im Auto st mit dem eigenen Amazon-Account verbunden und kann so auf alle mit dem Konto verknüpften Dienste zugreifen – ganz so als würde man den heimischen Amazon Echo benutzen. So lassen sich vom Fahrersitz per Sprachkommandos unter anderem gewünschte Songs abspielen, Kalendereinträge erfragen oder Routen zu gewünschten Orten planen. Anschließend übernimmt das Bordeigene Navigationssystem Führung zum Ziel. Darüber hinaus kann Alexa mit dem Amazon-Account verknüpfte Smart-Home-Geräte ansteuern. Das erlaubt es dem Fahrer, beispielsweise bereits auf dem Weg nach Hause über Alexa im Wohnzimmer die Heizung aufzudrehen und das Licht einzuschalten.

Die Alexa Voice Services will Seat ab Ende des Jahres in den Modellen Ateca und Leon anbieten. 2018 sollen die größeren SUVs sowie die Kleinwagen Arona und Ibiza dazukommen. Laut Seat wird Alexa dann auch auf Deutsch mit dem Fahrer reden – bei der Präsentation auf dem Messestand auf der IAA sprach Alexa bislang nur Englisch und Spanisch. (spo)

73 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Sprachassistenten halten Einzug ins Auto

    Hallo Auto!

    Im Vergleich zu Assistenten auf Smartphones oder fürs Wohnzimmer sind Bordcomputer und Navigationssysteme für PKWs dumm wie Brot. Das soll sich ändern.

  2. Amazon Echo und Echo Dot nun ohne Einladung erhältlich

    Amazon Echo und Echo Dot ab sofort auch ohne Einladung erhältlich

    Interessenten aus Deutschland und Österreich können Amazons sprachgesteuerte Netzwerklautsprecher Echo und Echo Dot jetzt direkt bei Amazon kaufen – ohne Einladung oder Umwege über eBay.

  3. Amazon Alexa: Über 500 deutschsprachige Skills und ein neues Zuhause

    Amazon Alexa: Über 500 deutschsprachige Skills und ein neues Zuhause

    Zum Deutschlandstart der sprachgesteuerten Netzwerklautsprecher Echo und Echo Dot gab es nur eine Handvoll zuschaltbarer Sprachbefehle (Skills). Inzwischen ist die Zahl auf über 500 angewachsen und es gibt eine Zuhause auf Amazon.de.

  4. Inrix holt Alexa ins Auto

    Inrix holt Alexa ins Auto

    Amazons Sprachdienste sollen künftig auch in die offene OpenCar-Architektur eingebunden werden.

  1. BMW integriert Amazons Sprachassistentin „Alexa“

    BMW Navigationssystem

    BMW integriert die Sprachassistentin Alexa von Amazon ab Mitte 2018 in alle Autos des Konzerns. Über die Plattform sollen auch diverse Dienste von Drittanbietern etwa aus dem Gastgewerbe oder der Medienbranche eingebunden werde

  2. Amazon Echo ausschalten - so funktioniert's

    Hast du dich auch schon gefragt, wie du Amazon Echo eigentlich ausschaltest? In unserem Artikel zeigen wir dir, wie's geht.

  3. Nachwuchs: Verhaltensstörungen und schlechte Manieren durch KI?

    Neue Familienmitglieder im Smart Home wie Alexa, Google Home und Erziehungshelfer wie Mattels Aristotle erfüllen Kinderpsychologen mit Sorge

  1. Redesign: Google Maps soll übersichtlicher werden

    Redisgn: Google Maps soll übersichtlicher werden

    Eine überarbeitete und personalisierte Kartenansicht soll zusammen mit farblich abgegrenzten Kategorien für Orte für mehr Übersicht im Kartendienst Google Maps und in anderen Google-Apps sorgen

  2. Quad9: Datenschutzfreundliche Alternative zum Google-DNS

    Quad9: Datenschutzfreundliche Alternative zum Google-DNS

    Wer Google nicht wesentliche Teile seines Surfverhaltens anvertrauen möchte, kann ab sofort auf einen alternativen DNS-Dienst ausweichen: 9.9.9.9 statt 8.8.8.8. Doch auch dort gibt es Besonderheiten.

  3. Die neue BMW F 850 GS

    Zweirad

    Genau zehn Jahre nach der F 800 GS hat BMW eine Nachfolgerin der Reise-Enduro vorgestellt. BMW präsentiert die F 850 GS endlich mit einem Tank vor dem Fahrer, zudem wurde der Motor in Zusammenarbeit mit Rotax grundlegend überarbeitet

  4. Zweibeiniger Roboter Atlas schafft Salto rückwärts

    Mann schmeißt Atlas um

    Eine neue Version des aufrecht gehenden Roboters Atlas zeigt akrobatische Talente: Kisten sind kein Hindernis mehr, und sogar ein Salto aus dem Stand gelingt – meistens jedenfalls.

Anzeige