Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Lutz Labs 62

Samsung UFS für 500-Gigabyte-Smartphones Update

Samsung UFS für 500-Gigabyte-Smartphones

Der koreanische Konzern startet die Massenproduktion von UFS-Speicher mit 512 GByte Kapazität. Dieser dürfte vor allem in Highend-Smartphones zum Einsatz kommen.

Samsung verdoppelt die Kapazität seines UFS-Speichers. Satte 512 GByte fasst der Chip, der mit seinen Abmaßen von 15 Millimeter × 11 Millimetern einer üblichen MicroSD-Karte ähnelt. Zum Einsatz kommt dabei Samsungs hauseigener Flash-Speicher mit 64 Lagen in einem Die mit 512 GBit Kapazität; acht davon stapelt Samsung übereinander, um die Gesamtkapazität zu erreichen. Eine weitere Lage enthält den Controller.

Anzeige

Samsung gibt eine maximale Datenübertragungsrate von 860 MByte/s beim Lesen und 255 MByte/s beim Schreiben an, bei Zugriffen auf zufällige Adressen sollen es 42.000 beziehungsweise 40.000 IOPS sein – vor allem bei zufälligen Zugriffen ist UFS also deutlich schneller als eine MicroSD-Karte oder der ältere Speicher nach eMMC-Bauweise.

Die meisten Highend-Smartphones sind heute mit bis zu 128 GByte Speicher erhältlich, lediglich Apple hat ein Modell mit 256 GByte im Angebot. [Update] Auch die Huawei-Modelle P9 und P10 sind mit 256 GByte Flash-Speicher erhältlich. [/Update]. Zur Speichererweiterung von Smartphones mit MicroSD-Slot stehen derweil Karten mit bis zu 400 GByte Kapazität zur Verfügung: Die zur IFA angekündigte MicroSD-Karte SanDisk Ultra MicroSDXC ist nun auch verfügbar, sie kostet rund 230 Euro. (ll)

62 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. 400 GByte: WD steigert Kapazität von MicroSD-Karten

    WD steigert die Kapazität von MicroSD-Karten

    Die neue MicroSD-Karte erscheint unter dem SanDisk-Label und bietet 400 GByte Speicherkapazität. In modernen Smartphones sollte die Karte einfach laufen.

  2. Erste MicroSD-Karte mit A1-Spezifikation

    Erste MicroSD-Karte mit A1-Spezifikation

    SanDisks neue 256-GByte-MicroSD-Karte erfüllt die vor wenigen Wochen vorgestellte App-Spezifikation für Android-Smartphones. Diese soll unter anderem für schnellere App-Starts sorgen.

  3. WD Blue: SSD von Western Digital mit neuem 3D-Speicher

    WD-Blue-SSD mit neuem Speicher

    Im Herbst vergangenen Jahres hatte WD seine ersten SSDs vorgestellt. Die WD Blue erhält nun einen Nachfolger unter gleichem Namen. Der Unterschied: WD verwendet 3D-NAND mit 64 Lagen.

  4. Nintendo Switch: 64 und 128 GByte große Speicherkarten ab Oktober

    Nintendo Switch: 64 und 128 GByte große Speicherkarten ab Oktober

    Nintendo und Western Digital verkaufen ab Oktober lizenzierte, vorformatierte Speicherkarten für die Nintendo Switch. Die Konsole lässt sich allerdings auch mit ganz normalen Speicherkarten erweitern.

  1. Hintergrund: Langsamer Speicher bei günstigen iPhone-Modellen

    iPhone 7 in der Hand

    iPhone-Modelle mit der kleinsten Speicherausstattung zeigen eklatante Performance-Schwächen beim Zugriff auf den Flash-Speicher. Das betrifft besonders das iPhone 7 und 6s. Wir haben untersucht, woran das liegen könnte.

  2. Das richtige Smartphone für jeden

    Das richtige Smartphone für jeden

    Beim Smartphone-Kauf muss man sich entscheiden: Android, iOS oder Windows? 100, 200 oder mehr Euro? Wir geben Tipps fürs richtige Smartphone und welche Funktionen man wirklich braucht.

  3. SSD statt Festplatte: Vorteile, richtige Auswahl und Einrichtung

    SSD als Systembeschleuniger

    Wer von HDD-Festplatte zu SSD wechselt, verpasst seinem Betriebssystem einen immensen Geschwindigkeitsschub. Wir erklären, wie Sie Solid State Drives richtig einbauen und wie die Technik funktioniert.

  1. Google veröffentlicht 3 Fotos-Apps: Storyboard, Selfissimo und Scrubbies

    Google veröffentlicht Fotos-Apps: Storyboard, Selfissimo und Scrubbies

    Google hat drei experimentelle Fotos-Apps für Android und iOS veröffentlicht. Die "Appsperiments" nutzen Techniken, an denen Google derzeit forscht. Bei allen Apps steht der Spaß im Vordergrund.

  2. Q#: Microsofts Development Kit für Quantencomputing mit eigener Programmiersprache und Simulator

    Q#: Microsoft stellt Preview seines Development Kit für Quantencomputing vor

    Mit der neuen, in Visual Studio integrierten Programmiersprache Q# will Microsoft Entwicklern die Programmierung von Quantencomputern vereinfachen. Die Preview des Quantum Development Kit steht ab sofort zur Verfügung.

  3. Im Test: Honda Civic 1.0 VTEC Turbo CVT

    Honda Civic 1.0 VTEC Turbo CVT

    Seit ein paar Monaten gibt es die zehnte Generation des Honda Civic auch hierzulande. Ein Test mit dem Basismodell zeigt, dass Honda der eigenwilligen Gestaltung der beiden Vorgänger weitgehend treu geblieben ist. Doch an mindestens einem Punkt muss nachgebessert werden

  4. Diversifikation: Aston Martin Project Neptune & Valkyrie

    Aston Martin designt ein U-Boot von Triton. Die technische Basis heißt 1650/3 LP und soll bis zu 500 Meter tief tauchen können. Inspiriert hat die Gestalter der Aston Martin Valkyrie, ein in seiner Gestaltung eigenwilliges Hypercar mit 1000 PS aus einem V12-Mittelmotor

Anzeige