Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.733.931 Produkten

Daniel Herbig 94

RacerX: Schnellste Drohne der Welt fliegt 289 km/h

RacerX: Schnellste Drohne der Welt fliegt 289 km/h

Die RacerX der Drone Racing League ist die schnellste Drohne der Welt.

Die RacerX der Drone Racing League ist die schnellste Drohne der Welt – im Guiness Buch der Rekorde ist sie mit 263 km/h vermerkt, die tatsächliche Höchstgeschwindigkeit liegt aber darüber.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 289 km/h ist die RacerX die schnellste Drohne der Welt. Gebaut wurde der Quadrocopter von der Drone Racing League, einer Liga für kompetitive Drohnen-Piloten. Im Beisein eines Jurors des Guiness-Buchs der Rekorde schaffte die RacerX bei mehreren 100-Meter-Flügen über ein Feld in New York die durchschnittliche Höchstgeschwindigkeit von 263 km/h.

Anzeige

Die absolute Höchstgeschwindigkeit bei den Flügen der 800 Gramm schweren Drohne lag sogar bei 289 Kilometern pro Stunde. Der Quadrocopter fliegt mit 46.000 Umdrehungen pro Minute. Frühere Prototypen der RacerX waren beim Weltrekordversuch in Flammen aufgegangen.

(dahe)

94 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Test: Rasend schneller Quadrokopter DJI Mavic Air mit 4K-Kamera

    Test: Zusammenklappbarer Quadrokopter DJI Mavic Air mit 4K-Kamera

    Die Videodrohne DJI Mavic Air ist kompakt, zeichnet in 4K-Auflösung auf und vereint die meisten Stärken ihrer Schwestermodelle Mavic Pro und Spark.

  2. Skydio R1: Autonom fliegende Video-Drohne jetzt erhältlich

    Skydio R1: Autonom fliegende Video-Drohne jetzt erhältlich

    Das US-Startup Skydio hat seine autonom fliegende Drohne R1 auf den Markt gebracht. Mit 13 Kameras scannt die R1 die Umgebung, folgt ausgewählten Personen und schießt dabei 4K-Videos.

  3. DJI Mavic Air filmt in 4K und umfliegt selbstständig Hindernisse

    DJI Mavic Air geleakt: 4K-Drohne mit 21 Minuten Flugzeit

    Die Quadrocopter-Drohne DJI Mavic Air übernimmt viele Features der Mavic Pro, ist aber deutlich preiswerter. Hindernisse umfliegt sie, ohne dass der Pilot sich darum kümmern müsste.

  4. Leise dank neuer Rotoren: DJI lässt die Mavic Pro verstummen

    DJI lässt die Mavic Pro verstummen

    DJI hat die Drohne Mavic Pro Platinum vorgestellt: Sie ist 60 Prozent leiser als die Mavic Pro - allein durch neue Rotoren. Die Phantom 4 Pro gibt es nun in der schwarzen "Obsidian"-Version und die Spark bekommt ein Flugmanöver-Upgrade.

  1. Wenn Drohnen Umwege fliegen

    Wenn Drohnen Umwege fliegen

    Die Vision eines Himmels voller unbemannter Fluggeräte wird allmählich zur Realität. Der Google-Konzern Alphabet entwickelt deshalb eine automatisierte Lösung, um Zusammenstöße im Luftraum zu verhindern.

  2. Deutsche Luftkampfdrohne startet zum Erstflug

    Der Rüstungskonzern Airbus entwickelt eine intelligente Kampfdrohne. Ein "Missionscomputer" der Bundeswehr soll den Flug automatisieren

  3. Wird der ukrainische Bodenkampfroboter nächstes Jahr im Donbass eingesetzt?

    Nach dem Drohnenkrieg könnte in der Ukraine ein Kampf mit unbemannten Bodenrobotern beginnen

  1. Vorstellung: Ford Ka+ Facelift

    Ford Ka+

    Nach nur anderthalb Jahren wird der pragmatische Ford Ka+ überarbeitet, bleibt sich im Kern aber treu. Abgesehen von etwas Detailarbeit bringt das Facelift vor allem Neuerungen bei Infotainment und Motoren, wobei Ford sich an einem Punkt viel Zeit lässt - wie die Konkurrenz

  2. Vorstellung: Ford Focus

    Ford Focus

    Ford stellt in London den vierten Focus vor. Der tritt ein schweres Erbe an, war der Vorgänger doch über Jahre das meistproduzierte Auto der Welt. Der Neue hat jedoch gute Chancen, daran anzuknüpfen, denn Ford hat alte Schwächen beseitigt

  3. Infotainment im Test: Mercedes MBUX

    Mercedes

    Autohersteller geizen mit Rechenleistung, davon konnte man bisher von wenigen Ausnahmen abgesehen immer getrost ausgehen. Doch mit dem Infotainment-System in A-Klasse und Sprinter gibt Mercedes jetzt richtig Gas in Sachen Rechenleistung, Entwicklungszeit und Software-Vertrieb

  4. Ausprobiert: Porsche Classic Radio-Navigationssystem

    Porsche, Infotainment

    2010: Porsches erster Versuch einer Infotainment-Einheit für alte Porsches war gut, aber den Kunden nicht gut genug. 2015: Ein neues System soll da abhelfen. Wir fahren bei Porsche vor und probieren kurz aus

Anzeige