Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Christof Windeck 7

Qualcomm Snapdragon 845 mit 30 Prozent Plus und Secure Processing Unit Update

Qualcomm Snapdragon 845

Qualcomm Snapdragon 845

Bild: Qualcomm

Rund 30 Prozent mehr Grafik- und Prozessorleistung sowie neue Funktionen wie eine Secure Processing Unit bringt der kommende Smartphone- und Mobilprozessor.

Qualcomm hat mit dem Snapdragon 845 den Nachfolger seines aktuellen High-End-Smartphone-Prozessors Snapdragon 835 angekündigt. Der 835 steckt in vielen teureren Smartphones wie Samsung Galaxy Note 8 oder Google Pixel 2 XL, in manchen Tablets sowie in den kommenden Always Connected PCs mit Windows 10. 2018 sind also ganz ähnliche Geräte mit Snapdragon 845 zu erwarten.

Anzeige

Die acht 64-bittigen ARM-Rechenkerne des Snapdragon 845 hat Qualcomm zwar auch verbessert, nennt aber zuerst andere Neuerungen: Etwa den Bildprozessor Spectra 280 ISP, der pro Sekunde bis zu 60 Bilder eines 16-Megapixel-Sensors verarbeiten kann – auch mit HDR-Kontrasten. Oder das integrierte LTE-X20-Modem für bis zu 1,2 GBit/s. Außerdem kommt 802.11ad-WLAN mit MU-MIMO (2x2) und 60 GHz, Bluetooth 5 sowie der verbesserten DSP Hexagon 685, der auch KI-Algorithmen (AI/Machine Learning) verarbeitet. Nicht zu vergessen eine Secure Processing Unit (SPU) als neue separate Hardware-Einheit für Kryptografie und digitale Schlüssel.

Die GPU namens Adreno 630 soll um 30 Prozent schneller sein als die Adreno 540 im Snapdragon 835 (MSM8998).

[Update:] Die Adreno 630 steuert zwei Displays mit jeweils bis zu 2400 × 2400 Pixeln und 120 Hz an. Für externe Displays gibt es DisplayPort und USB Typ C. Die GPU unterstützt HDR10 sowie Hybrid Log Gamma und ist kompatibel zu Vulkan 1.0, OpenGL ES 3.2, OpenCL 2.0 und "DxNext".

Die acht ARMv8-Kerne im Qualcomm Snapdragon 845 (SDM845) sind in zwei Quad-Core-Gruppen unterteilt, eine für hohe Performance und eine sparsamere für maximale Effizienz. Die vier Kryo 385 Gold erreichen bis zu 2,6 GHz und ähneln einem ARM Cortex-A75, die vier Kryo Silver (Cortex-A55) bringen es auf bis zu 1,8 GHz. Die Kombination aus Cortex-A75 und -A55 arbeitet mit der DynamIQ-Technik von ARM. Qualcomm spezifiziert nicht genau, ob die Kryo-385-Kerne auch den erweiterten Befehlsumfang von ARMv8.2-A beherrschen.

Die Rechenkerne haben jeweils eigene L2-Caches sowie einen gemeinsamen L3-Cache mit 2 MByte Kapazität. Außerdem steht ein "System Cache" mit 3 MByte Kapazität bereit, der wohl auch der GPU hilft. Der Hauptspeicher kann bis zu 8 GByte betragen in Form von vier 16-Bit-Kanälen für LPDDR4x mit bis zu 1866 MHz.

Die Fertigung des Snapdragon 845 übernimmt weiterhin Samsung, nun im jüngeren 10-Nanometer-Prozess 10LPP.

Anzeige

Selbstverständlich fehlen die Trendthemen KI und VR nicht, Qualcomm dreht es noch ein bisschen weiter und spricht von eXtended Reality (XR), sogar von Enhanced XR. Die Adreno 630 soll sich für VR-Brillen mit sechs Freiheitsgraden (6DoF) eignen.

Für Künstliche Intelligenz lässt sich der Hexagon 685 mit Frameworks wie Caffe, Caffe2 und Tensorflow programmieren oder mit dem Qualcomm Snapdragon Neural Processing Engine Software Development Kit (NPE SDK). KI rechnet beispielsweise Bokeh ins Kamerabild und hilft bei der Spracherkennung.

Im Hexagon 685 steckt aber auch ein Sensor Hub, der Sensordaten stromsparend vorverarbeitet. Außer GPS, Glonass, Beidou und Galileo kann der Snapdragon 845 auch QZSS und SBAS empfangen. (ciw)

7 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Qualcomm frischt seine Chip-Plattform für Mittelklasse-Smartphones auf

    Qualcomm frischt seine Chip-Plattform für Mittelklasse-Smartphones auf.

    Mit dem Snapdragon 630 und 660 halten Kryo-Kerne, ein schnelleres LTE-Modem und aktuelle Grafikeinheiten in Qualcomms 600er-Familie Einzug. Qualcomm verspricht insgesamt mehr Perfomance für die Mittelklasse.

  2. Qualcomm-Mobilprozessor Snapdragon 835: GBit-LTE, acht Kerne, 10-nm-Fertigung

    Qualcom Snapdragon 835

    Qualcomms Mobilprozessor Snapdragon 835 braucht dank 10-nm-Fertigung weniger Platz und Strom als der Vorgänger und bietet natürlich mehr Leistung. Er soll nicht nur in Smartphones, sondern auch Windows-10-Geräten zum Einsatz kommen.

  3. Samsung Exynos 9-8895: 10-nm-SoC für Smartphones mit 1-GBit-LTE

    Samsung Exynos big-Little

    Kurz vor dem Mobile World Congress verkündet Samsung Details zum 10-Nanometer-Prozessor Exynos 9 Series 8895, dessen integriertes LTE-Modem bis zu 1 GBit/s im Downstream liefern soll.

  4. MediaTek Helio X30: 10-Kern-Prozessor für Smartphones aus der 10-nm-Fertigung

    MediaTek Helio X30 mit 10-nm-Technik

    Nach Snapdragon 835 und Exynos 9 aus der 10-nm-Produktion von Samsung kommt nun der erste 10-nm-Chip von TSMC: Der MediaTek Helio X30 vereint Cortex-A73-, -A53- und -A35-Kerne.

  1. Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Googles neue Pixel-Smartphones sind High-End-Geräte mit Oberklasse-Hardware, Spitzenkamera, unverbasteltem Android und offline-Musikerkennung. Auch der Preis liegt am oberen Rand für Android-Smartphones. Wir haben getestet, ob die Rechnung aufgeht.

  2. Samsung Note 8 im Test: Dicker Brocken mit toller Kamera

    Samsung Note 8 im Test: Dicker Brocken mit toller Kamera

    Explodiert nicht und kommt nach Europa – das reicht den gebeutelten Stift-Fans nach drei Jahren Durststrecke schon. Alle anderen müssen die Doppel-Kamera, das Spitzen-Display und die schnelle Hardware gegen den immens hohen Preis abwägen.

  3. Per VPN anonym surfen - so geht's

    Anonym surfen und downloaden - und das auch noch flott? Das geht nur mit Hilfe eines VPN-Dienstes.

  1. Kryptowährung: Apple lässt gefälschte Wallet-App in App Store

    Kryptowährung: Apple lässt gefälschte Wallet-App in App Store

    Im Hype um Kryptowährungen hat die für über 5 Euro gehandelte iPhone-App “MyEtherWallet” offenbar zahlreiche Kunden gefunden – allerdings steckt dahinter nicht der tatsächliche Anbieter der gleichnamigen Ethereum-Wallet.

  2. Android 8.1 zeigt Geschwindigkeit öffentlicher Netzwerke an

    Android 8.1 zeigt Geschwindigkeit öffentlicher Netzwerke an

    Android zeigt ab Version 8.1 nicht mehr nur die Signalstärke WLANs an, sondern auch die erwartete Surfgeschwindigkeit in vier Stufen. Die Neuerung funktioniert nur bei öffentlichen Netzwerken.

  3. Trump und die Forschung: Medizin-Nobelpreisträger kritisiert US-Regierung

    Trump und die Forschung: Medizin-Nobelpreisträger kritisiert US-Regierung

    Der Nobelpreisträger Michael Rosbash nutzte seine Dankesrede auf dem Nobelbankett in Stockholm dazu, vor Beschränkungen der Wissenschaft zu warnen. Dabei kritisierte er indirekt US-Präsident Donald Trump.

  4. Mercedes-Maybach 6 Cabriolet

    Mercedes-Maybach 6 Cabriolet

    Die Leistungsschau der Marke Mercedes-Maybach war auf dem Pebble Beach Concours D’Élégance in Monterey zu sehen. Das Mercedes-Maybach 6 Cabriolet zeigt, was passiert, wenn die Schwaben all das, was sie können, auch wirklich sollen

Anzeige