Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.355 Produkten

Daniel Berger 61

ProtonMail Bridge: Einfache PGP-Verschlüsselung für Thunderbird, Outlook und Apple Mail

ProtonMail / ProtonMail Bridge

Kunden von ProtonMail können ihre Post nun auch mit Thunderbird, Outlook und Apple Mail verschlüsseln. Mit ProtonMail Bridge geht das ganz einfach – auch Durchschnittsnutzer sollen endlich PGP verwenden.

PGP ist eine tolle Sache, jedenfalls theoretisch. Praktisch birgt der Versand von vorbildlich verschlüsselten Mails immer das Risiko, dass der Empfänger damit überhaupt nichts anfangen kann – oder will. Das liegt auch daran, das keines der verbreiteten Mail-Programme eine unkomplizierte PGP-Unterstützung bereits mitbringt. So blieb PGP bislang eine Sache für Kenner.

Anzeige

Das soll nun ProtonMail Bridge ändern: Die Software vereinfacht die Nutzung von PGP in Mailclients wie Thunderbird, Outlook und Apple Mail. Auch Durchschnittsnutzer sollen endlich die Vorzüge von PGP genießen können. Die "Verschlüsselung ist nicht mehr nur auf technisch versierte und fortgeschrittene Benutzer beschränkt", sagt ProtonMail-Mitgründer Dr. Andy Yen. Die Voraussetzung ist allerdings ein kostenpflichtiger ProtonMail-Account.

ProtonMail
ProtonMail Bridge klemmt sich zwischen Mailclient und -server, um E-Mails lokal zu verschlüsseln. Erst dann wird sie verschickt. (Bild: ProtonMail)

Die Nutzer müssen ihr Mail-Programm nicht anpassen, sondern nur ProtonMail Bridge installieren und ihre Account-Daten von ProtonMail eingeben. Bridge fungiert anschließend als lokaler Mail-Server, der die Post von Thunderbird, Outlook & CO. via IMAP entgegennimmt. Die Ver- und Entschlüsselung erledigt Bridge dann lokal und automatisch im Hintergrund. Für den Ende-zu-Ende-verschlüsselten Versand baut das Programm über das ProtonMail-API eine Verbindung zum Mailserver auf.

Empfangene und entschlüsselte Mails lassen sich mit einer Volltextsuche einfach durchsuchen. Weil Bridge die Mails lokal entschlüsselt, ist aber ein gut geschützter PC wichtig, schreibt ProtonMail. Während der Einrichtung erzeugt Bridge ein eigenes Passwort, damit die Nutzer ihre ProtonMail-Daten nicht ihrem Mailclient anvertrauen müssen.

Die Entwickler haben angekündigt, den Code von Bridge zu veröffentlichten, sodass ihn jeder untersuchen und sogar selbst kompilieren kann. ProtonMail Bridge unterstützt derzeit Thunderbird, Microsoft Outlook (Windows und macOS) und Apple Mail. "Theoretisch kann jedoch jeder IMAP-Mailclient mit der Bridge arbeiten", schreibt ProtonMail. Im Betatest habe das gut funktioniert. Ein Linux-Support soll dann im Frühjahr nächsten Jahres folgen. (dbe)

61 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. E-Mails anonym verschlüsseln: ProtonMail geht ins Tor-Netz

    E-Mails anonym verschlüsseln: ProtonMail geht ins Tor-Netz

    Der verschlüsselnde Mail-Service ProtonMail lässt sich ab sofort als Hidden Service im anonymisierenden Tor-Netzwerk nutzen.

  2. ProtonVPN: ProtonMail-Macher starten VPN-Dienst

    ProtonVPN: ProtonMail startet VPN-Dienst

    Die Macher von ProtonMail haben mit ProtonVPN einen eigenen VPN-Dienst gestartet. Dieser legt besonderen Wert auf Sicherheit und bietet Spezialfunktionen für erhöhten Datenschutz. Die Nutzung ist kostenlos möglich.

  3. Mailbox.org: Online-Office-Paket bearbeitet jetzt auch Präsentationen

    Mailbox.org bearbeitet jetzt auch Präsentationen

    Zusätzlich zu Textdokumenten und Tabellen bearbeitet der Online-Dienst jetzt auch Präsentationen und speichert alle Dateien auf Wunsch per PGP verschlüsselt im Cloud-Speicher.

  4. Gmail für iOS spricht mit fremden E-Mail-Anbietern

    Gmail für iOS spricht mit fremden E-Mail-Anbietern

    Wem Apples Mail-App auf dem iPhone nicht gefällt, kann künftig Googles Konkurrenzprodukt verwenden. Momentan läuft eine Betaphase.

  1. E-Mails verschlüsseln - lohnt sich das?

    E-Mail-Verschlüsselung ist seit Jahren ein Thema. Und seit Jahren setzt sie sich nicht durch. Das hat verschiedene Gründe. Wir zeigen trotzdem, wie es geht.

  2. Mac: Signatur in Thunderbird einfügen

    Du möchtest, dass deine Signatur unter deinen Thunderbird-Mails erscheint? Dann folge einfach unserer Anleitung.

  3. Die 10 besten Smart-TV-Apps

    Auf deinem Smart TV solltest du einige Apps unbedingt installieren! Wir zeigen dir die 10 besten Apps für deinen Fernseher.

  1. Die Neuerungen von Linux 4.15

    Linux-Kernel 4.15

    Das noch diesen Monat erwartete Linux 4.15 schützt vor den Auswirkungen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre. Ohne Performance-Verlust geht das aber auch bei Linux nicht. An weiteren Gegenmaßnahmen schrauben die Kernel-Entwickler bereits.

  2. Datenschutzgrundverordnung: Was Admins jetzt wissen müssen

    DSGVO: Was Admins jetzt wissen müssen

    Ab Mai gelten die Regeln der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung – und betreffen jedes Unternehmen. Ein Webinar erläutert Admins, Datenschutz- und Security-Verantwortlichen, wie sie sich vorbereiten können.

  3. Apple-Chef Tim Cook: Angela Merkel ist "phänomenale Führungspersönlichkeit"

    Apple-Chef Tim Cook

    Tim Cook hat in einem Interview die deutsche Kanzlerin in eine Reihe mit der US-Bürgerrechtlerin Rosa Parks gestellt. Der Apple-Boss sprach er sich zudem für eine Stärkung von Frauenrechten aus - wobei Apple selbst Nachholbedarf hat.

  4. Österreich: Mit permanenten Tabubrüchen wird eine neue Normalität geschaffen

    Österreichs Rechtsregierung bekennt sich immer offener zu ihrer lang verleugneten Zuneigung zum Nationalsozialismus. Ein Kommentar

Anzeige