Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Leo Becker

Pro & Contra: Macht Musik-Streaming glücklich?

Beats-Kopfhörer

Bild: dpa, David Ebener/Archiv

Die Nutzung von Audio-Streaming legt zu, während CD- und Digitalkäufe zurückgehen. Die Mac & i-Redaktion diskutiert, ob Diensten wie Apple Music und Spotify die Zukunft gehört.

Mit Apple Music hat nun auch der weltgrößte Händler von Digitalmusik die Flucht nach vorne angetreten: Statt sich allein auf rückläufige Musik-Verkäufe zu verlassen, bietet Apple das gängige Abomodell, das zum Festpreis von 10 Euro pro Monat Streaming-Zugriff auf gut 30 Millionen Songs gibt. Ähnliches kennt man von Spotify, Deezer, Tidal und anderen Anbietern.

Im Unterschied zur Konkurrenz betreibt Apple den inzwischen über eine Dekade alten iTunes Store weiterhin. Der mit dem Verkauf digitaler Medien erzielte Umsatz bei Apple ist seit Anfang 2014 zwar rückläufig, liegt aber weiterhin pro Jahr im Multi-Milliarden-Dollarbereich.

Apple Music ist tief in der prominenten Musik-App auf iPhone und iPad platziert und landet damit automatisch im Blickfeld mehrerer hundert Millionen Nutzer, die Apple so zum kostenlosen Drei-Monats-Test des Streaming-Dienstes locken will.

Im neuen Mac & i Heft 4/2015, das sich bereits online vorbestellen lässt, diskutieren Jeremias Radke und Johannes Schuster, ob der Streaming-Vollzugriff durch die Abo-Dienste tatsächlich die bessere Alternative zum gezielten Kauf von Musik sind.

Die Debatte mit Diskussionsforum finden Sie bei Mac & i online:

(lbe)

Themen:

Anzeige
  1. Mac & i Heft 4/2016 jetzt im Handel erhältlich

    Mac & i Heft 4/2016 jetzt bestellen

    Themen u. a.: Apples neue Systeme • Musik im ganzen Haus • WLAN optimieren • Tipps für Netflix • Neugierige Apps ertappen • Schutzglas fürs iPhone • Fotodienste im Netz • USB-WLAN-Sticks • Apple Classroom • Hardware günstig im Ausland einkaufen

  2. Mac & i Heft 4/2016 jetzt vorbestellbar

    Mac & i Heft 4/2016 jetzt bestellen

    Themen u. a.: Apples neue Systeme • Musik im ganzen Haus • WLAN optimieren • Tipps für Netflix • Neugierige Apps ertappen • Schutzglas fürs iPhone • Fotodienste im Netz • USB-WLAN-Sticks • Apple Classroom • Hardware günstig im Ausland einkaufen

  3. Mac & i Heft 1/2017 jetzt im Handel

    Mac & i Heft 6/2016 jetzt im Heise-Shop bestellbar

    Themen u. a.: macOS Sierra auf alten Macs installieren • Continuity, Handoff und Airdrop nachrüsten • Hackintosh: macOS auf dem PC. Außerdem: Apple Music vs. Spotify, Apps und Spiele fürs Apple TV, Browser, HDR, SSDs, Akkus, Heizungsthermostaten

  4. Mac & i Heft 1/2017 jetzt im Heise-Shop bestellbar

    Mac & i Heft 6/2016 jetzt im Heise-Shop bestellbar

    Themen u. a.: macOS Sierra auf alten Macs installieren • Continuity, Handoff und Airdrop nachrüsten • Hackintosh: macOS auf dem PC. Außerdem: Apple Music vs. Spotify, Apps und Spiele fürs Apple TV, Browser, HDR, SSDs, Akkus, Heizungsthermostaten

  1. Pro & Contra: Macht Musik-Streaming glücklich?

    Audio-Streaming wächst, während CD- und Digitalkäufe zurückgehen. Gehört Diensten wie Apple Music, Spotify, Rdio oder Tidal die Zukunft?

  2. Apples 2016 – ein Jahr voller Tumulte

    Apple-Logo

    Es war ein schwieriges Jahr für den iPhone-Hersteller: Neben dem ersten Umsatzrückgang seit mehr als einer Dekade musste der Konzern mit Software-Problemen und heftiger Kritik an Produktentscheidungen kämpfen – zuletzt beim neuen MacBook Pro. Das zurückliegende Jahr verrät auch manches über Apples Zukunftspläne.

  3. Streaming-Dienst Apple Music ausprobiert

    Apple Music

    Apple Music soll alles unter einen Hut bringen: Streaming-Dienst, Radiostation, Künstler-Netzwerk und den Abgleich lokaler Musik. Manche Funktionen lassen sich ohne Abo nutzen. Mac & i hat das neu gestartete Angebot ausprobiert und gibt Tipps zu versteckten Funktionen.

  1. Achtung, Abzocke: Microsoft warnt erneut vor betrügerischen Anrufen

    Achtung, Abzocke: Microsoft warnt erneut vor betrügerischen Anrufen

    Mit angeblichen Support-Anrufen von Unternehmen wie Microsoft oder Dell versuchen Betrüger, PC-Besitzer abzuzocken. Trotz einiger Erfolge der Ermittler bleibt das Problem virulent.

  2. WannaCry: Fast nur Windows-7-PCs infiziert

    WannaCry

    Mehr als 98 Prozent aller mit WannaCry infizierten PCs laufen nach Zahlen von Kaspersky Lab unter Windows 7.

  3. Grafikprobleme beim MacBook Pro: 2011er-Modellreihe nicht mehr abgedeckt

    MacBook Pro Grafikprobleme

    Apple hat das Reparaturprogramm für GPU-Probleme älterer Profi-MacBooks nicht verlängert: Die MacBook-Pro-Modelle mit Baujahr 2011 werden nun nicht mehr kostenlos instandgesetzt.

  4. Fotobranche unter Druck: Nikon schlingert, Leica auf Erfolgsspur

    Fotobranche unter Druck: Nikon schlingert, Leica auf Erfolgsspur

    Peter Holzer ist Experte für Veränderungsprozesse. Hier schreibt er über Wege, wie Unternehmen die Krise in der Fotobranche meistern können. Leica sieht der Unternehmensberater als positives Vorbild.

Anzeige