Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.020 Produkten

Dusan Zivadinovic 193

Pay-TV: Interpol legt illegale Plattform für Sky-Programme still

Pay-TV: Interpol legt illegale Plattform für Sky-Programme still

Bild: Interpol

Das widerrechtliche Angebot war in ganz Europa für rund 20 Euro monatlich vertrieben worden. Sicherheitsbehörden haben bei Hausdurchsuchungen mehrere Personen festgenommen und zahlreiche Server beschlagnahmt.

Interpol meldet, eine europäische Plattform für illegales IPTV-Streaming geschlossen und Verdächtige festgenommen zu haben. Den Angaben zufolge seien bei insgesamt 17 Hausdurchsuchungen eine Person in Bulgarien und drei in Zypern festgenommen worden. Die Plattform-Betreiber hätten rund 1.200 TV-Programme von Sky Deutschland, Sky UK und Sky Italia widerrechtlich über Händler in ganz Europa als illegale Abonnements für 20 Euro monatlich vertrieben.

Anzeige

Die Streaming-Server sind nun geschlossen. Die zugehörigen IP-Adressen eines niederländischen Hosters wurden in Zusammenarbeit mit niederländischen Behörden deaktiviert. Bei Razzien in Bulgarien wurden 84 Server und 70 Satellitenempfänger mit Decodern sowie Computer und Buchhaltungsdokumente beschlagnahmt. Europol unterstützte die Aktion vor Ort unter anderem mit Mobile-Office-Infrastrukturen und Tools zur Datenextraktion. Nicht genannte private Unternehmen steuerten technische und forensische Expertise bei. An den Ermittlungen, die Zypern geleitet hat, waren unter anderem Sicherheitsbehörden von Griechenland, den Niederlanden und Bulgarien beteiligt. (dz)

193 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Gericht: Sky erhält Schadensersatz für illegales Streaming

    Gericht: Sky erhält Schadensersatz für illegales Streaming

    Die Betreiber einer Streamingplattform, über die das Programm des Pay-TV-Anbieters illegal verbreitet wurde, müssen über 18.000 Euro Schadensersatz zahlen. Für Sky ist das eine eindeutige "Warnung" an die Szene.

  2. Mutmaßlicher Betreiber von Kinox.to im Kosovo festgenommen

    Streamingprotal Kinox.to

    Einer der beiden Männer, die hinter dem illegalen Streaming-Portal Kinox.to stecken sollen, hat sich in Pristina den Behörden gestellt. Nach seinem älteren Bruder wird weiter gefahndet.

  3. Darknet-Marktplätze: Ermittler schließen neben AlphaBay auch Hansa Market

    Darknet-Marktplätze: Ermittler schließen neben AlphaBay auch Hansa Market

    Ermittlern aus aller Welt ist es gelungen, die Darknet-Handelsplätze AlphaBay und Hansa Market zu schließen und Daten über Nutzer sicherzustellen. Letzterer sei von zwei Deutschen betrieben worden. Die Portale gehörten zu den größten ihrer Art.

  4. Betreiber eines Darknet-Forums in Karlsruhe festgenommen

    Betreiber einer Darknet-Plattform in Karlsruhe festgenommen

    Der mutmaßliche Betreiber eines Forums im Darknet mit etwa 35.000 Mitgliedern wurde festgenommen. Über das Forum sollen zahlreiche illegale Geschäfte, insbesondere mit Drogen und Waffen, abgewickelt worden sein.

  1. Der Tor-Browser: Unzensiert im Darknet surfen

    Mit dem Tor-Browser unzensiert im Darknet surfen - wir zeigen dir, wie's geht.

  2. Die 10 besten Smart-TV-Apps

    Auf deinem Smart TV solltest du einige Apps unbedingt installieren! Wir zeigen dir die 10 besten Apps für deinen Fernseher.

  3. Italienische Marine rettet 562 Flüchtlingen vor der libyschen Küste das Leben

    Seit Montag wurden 5600 Flüchtlinge gerettet, damit kamen seit Beginn des Jahres fast 40.000 Migranten nach Italien über das Mittelmeer

  1. Die Verkehrswende beginnt - überall

    Die Vermutung, dass das Auto ein billiges Fortbewegungsmittel sei, ist ein frommer Selbstbetrug. Autofahren ist teuer, umweltzerstörend und lebensgefährlich. Ein Kommentar

  2. Daten von 40.000 Kreditkarten bei OnePlus kompromittiert

    Speicherchip auf Kreditkarte

    Durch Einschleusen von Schadcode in die Payment-Seite des Smartphone-Herstellers OnePlus konnten die kompletten Kreditkartendaten von 40.000 Kunden abgegriffen werden.

  3. Korg Prologue: Synthesizer-Flaggschiff verbindet analoge und digitale Klangerzeugung

    Korg Prologue: Synthesizer-Flaggschiff verbindet analoge und digitale Klangerzeugung

    Der 16-fach polyphone Prologue-16 verknüpft die analoge Tonerzeugung des Minilogue mit digitalen Oszillatoren und Effekten, die sich per Software am PC manipulieren lassen. Der Sound ist gewaltig.

  4. Das Parteiensystem muss sich ändern

    Ein scheinbar abwegiger Vorschlag zur Lösung der politischen Paralyse

Anzeige