Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.529.859 Produkten

Daniel Bachfeld 8

OpenSSL-Updates beseitigen Schwachstellen

Die OpenSSL-Entwickler haben die Versionen 0.9.8o und 1.0.0a vorgelegt, in denen sie nur sicherheitsrelevante Probleme gelöst haben. So lässt sich ein Fehler im ASN.1-Parser ausnutzen, um mit präparierten Strukturen einer "Cryptographic Message Syntax"-Nachricht (CMS) in nicht erlaubte Speicherbereiche zu schreiben. Möglicherweise lässt sich der Fehler ausnutzen, um Code in ein System zu schleusen und ein System zu kompromittieren. In dem OpenSSL-Zweig 0.9.8 ist CMS standardmäßig nicht aktiviert, im Zweig 1.0.0 ist es jedoch aktiviert.

Ein nicht initialisierter Puffer in der Funktion EVP_PKEY_verify_recover() der Version 1.0.0 lässt sich zudem missbrauchen, um einen ungültigen RSA-Schlüssel als gültig erscheinen zu lassen. Da bislang kaum eine Anwendung diese erst kürzlich eingeführte Funktion nutzt, ist die Tragweite des Problems gering. Nach Angaben der Entwickler greift bislang nur das OpenSSL-Tool pkeyutl darauf zurück.

Siehe dazu auch:

(dab)

8 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Badlock: Patches schließen Lücken in Windows und Samba-Servern

    Badlock: Patches schließen Lücken in Windows und Samba-Servern

    Mit dem aktuellen Patch-Day hat Microsoft im Windows-Server eine Lücke geschlossen, die auch in Samba klafft und die von den Entwicklern der freien Server-Alternative entdeckt worden ist. Sie betrifft nicht das SMB-Protokoll, sondern RPC-Dienste.

  2. Windows-Update für Secure-Boot-Fehler macht BIOS-Updates erforderlich

    UEFI Secure Boot im BIOS-Setup

    Mit dem Patch 3193479 beziehungsweise 3200970 für aktuelle Windows-(Server-)Versionen korrigiert Microsoft einen Bug in UEFI Secure Boot, doch einige Server starten danach nicht mehr.

  3. iOS-Datumsfehler schickt Mails aus den Siebzigern

    iOS-Datumsfehler schickt Mails aus den Siebzigern

    Nutzer klagen über Probleme mit der E-Mail-Anwendung auf iPhone und iPad. Die zeigt unter Umständen uralte Phantommails an.

  4. Webentwicklung: Java-Framework Dropwizard feiert erstes Major Release

    Webentwicklung: Java-Framework Dropwizard feiert erstes Major Release

    Nach gut fünf Jahren Arbeit präsentieren die Entwickler des Java-Frameworks zum Erstellen hochperformander, RESTful Webservices ihre Version 1.0.

  1. Kernel-Log – Was 3.19 bringt (4): Treiber

    Ab Linux 3.19 können neuere Intel-Prozessoren ihre Taktfrequenz selbst regeln. Einige Erweiterungen schaffen Grundlagen zur besseren Unterstützung von 4k-Monitoren und Mehrschirmkonfigurationen. Der Nouveau-Treiber bietet nun Basis-Support für Nvidias neueste Chips.

  2. SSL/TLS-Netzwerkprogrammierung mit Boost.Asio, Teil 1: Grundlagen

    SSL/TLS-Netzwerkprogrammierung mit Boost.Asio - Teil 1: Grundlagen

    Im Umfeld von C++ verspricht Boost.Asio, eine einfache, plattformübergreifende Möglichkeit zur Netzwerkprogrammierung zu sein. Dazu gehört auch das Absichern der Verbindungen mit SSL beziehungsweise TLS.

  3. c't zockt (Episode 75): LoD Masters, Terminull, Who must Die, RumbleTV

    c't zockt (Episode 75): LoD Masters, Terminull, Who must Die, RumbleTV

    Juibiläum! In der 75. Ausgabe unserer Freeware- und Indiespiele-Tipps werden Bugs zu Features, ballert man im Comic-Look und steckt als Arzt in einem Dilemma.

  1. Nintendo Switch Hands-on: Zelda ruckelt auf dem Fernseher

    Nintendo Switch Hands-on: Die Wollmilchkonsole, die Eier legt

    Nintendo führte in Offenbach die finale Hardware der neuen Spielkonsole mit ersten Spielen vor. Das Zugpferd Zelda kam in der Vorabversion allerdings noch ins Straucheln.

  2. IT-Dienstleister CSC will mit HP Enterprise zum führenden Player aufsteigen

    Cloud

    Kerngeschäft des neuen Unternehmens nach dem Zusammenschluss mit HPE soll die Beratung und Begleitung der digitalen Transformationsprozesse in den "Schlüsselindustrien" sein, betonte der Deutschland-Chef von CSC.

Anzeige