Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Jörg Wirtgen 54

OLPC baut ein Android-Tablet

Die im Mai angekündigte Partnerschaft zwischen dem Chiphersteller Marvell und der Organisation OLPC (One Laptop Per Child) wird konkreter: Marvell hat OLPC 5,6 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt, um das Tablet-Referenzdesign "Moby" zu einem echten Produkt zu entwickeln. Auf der CES Anfang 2011 sollen erste Prototypen zu sehen sein. OLPC will das Marvell-Tablet für unter 100 US-Dollar an Schulbehörden verkaufen, ein Vertrieb an Privatkunden ist nicht vorgesehen.

OLPC-Gründer Nicholas Negroponte beschrieb das Tablet in einem Interview mit der Bostoner Xconomy als Zwischenschritt zur Ende 2009 gezeigten Konzeptstudie des OLPC-Tablet XO-3. Ein Unterschied ist, dass das Marvell-Gerät unter Android laufen werde, für den XO-3 aber Sugar vorgesehen ist, ein Linux-Abkömmling, der auch auf dem aktuellen Modell XO-1 zum Einsatz kommt. Das XO-1 hat wie das XO-1.5 einen x86-Prozessor, sodass die Portierung von Sugar auf die ARM-Plattform noch aussteht – Marvells Moby nutzt einen System-on-Chip (SoC) mit einem CPU-Kern auf ARM-Basis. (jow)

54 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. One Dollar Board: Billigst-Mikrocontroller aus Brasilien auf Indiegogo

    One Dollar Board: Mikrocontroller-Platine Arduino

    Es geht noch günstiger: Eine Initiative aus Brasilien sucht im Crowdfunding Unterstützer für die Produktion eines Arduino-kompatiblen Boards, dass seinen Stückpreis von einem US-Dollar schon im Namen trägt.

  2. Lenovo Yoga A12: Android-Tablet mit Touchfeld-Tastatur

    Lenovo Yoga A12 - Android-Tablet mit Touchfeld-Tastatur

    Das Convertible ist der kleine Bruder des auf der IFA 2016 präsentierten Yoga Book: Mit elektronischer Halo-Tastatur, aber ohne Stiftbedienung, mit größerem, aber niedriger aufgelöstem Display.

  3. Surface Studio: Microsoft stellt stiftbedienbaren All-in-One-PC vor

    Surface Studio: Microsoft stellt stiftbedienbaren All-in-One-PC vor

    Der All-in-One-PC Surface Studio hat einen farbstarken 28-Zoll-Touchscreen, der sich zur Stiftbedienung flach nach unten klappen lässt

  4. Google Andromeda: Android und Chrome OS vereint fürs Google-Notebook

    Google Andromeda: Android und Chrome OS vereint fürs Google-Notebook

    Google arbeitet laut Berichten an der Verschmelzung seiner beiden Betriebssysteme. In die Android-Basis sollen Features von Chrome OS integriert und ausgebaut werden. Im Herbst 2017 könnte es das erste Convertible-Notebook von Google mit Andromeda geben.

  1. Die Neuerungen von Linux 4.11

    Linux-Kernel 4.11

    Die neue Kernel-Version unterstützt moderne Stromspartechniken besser und kann so die Akkulaufzeit steigern. Die Entwickler haben Grundlagen gelegt, um auf x86-64-Systemen bald bis zu 1 Petabyte Arbeitsspeicher ansprechen zu können. Die nächste Kernel-Version bringt zudem eine Technik, um die 3D-Beschleunigung von Radeon-GPUs in VMs nutzen zu können. Auch die Unterstützung für den Raspberry Pi wird besser.

  2. Was Fedora 23 Neues bringt

    Fedora-Desktop

    Fedora will das BIOS-Update erleichtern und macht Fortschritte beim Umstieg auf Wayland. Neu ist auch eine Cinnamon-Distribution und Unterstützung für OpenGL 4.1.

  3. Apples 2016 – ein Jahr voller Tumulte

    Apple-Logo

    Es war ein schwieriges Jahr für den iPhone-Hersteller: Neben dem ersten Umsatzrückgang seit mehr als einer Dekade musste der Konzern mit Software-Problemen und heftiger Kritik an Produktentscheidungen kämpfen – zuletzt beim neuen MacBook Pro. Das zurückliegende Jahr verrät auch manches über Apples Zukunftspläne.

  1. Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September

    Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September

    Das Rollenspiel Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September auf den Markt. Die schon veröffentlichte Early-Access-Version wurde derweil um eine Tutorial-Region erweitert.

  2. Debian ohne systemd: Devuan Jessie 1.0.0 Stable erschienen

    Debian ohne systemd: Devuan Jessie 1.0.0 Stable erschienen

    Mit Devuan Jessie 1.0.0 Stable ist die erste LTS-Ausgabe des Debian-Forks ohne systemd erschienen. Sie richtet sich auch an Unternehmen, die direkt von Debian 7 oder 8 umsteigen können.

  3. Devuan: Jetzt solls los gehen

    Devuan: Jetzt solls los gehen

    Die Debian-Forker der "Veteran Unix Admin" wollen jetzt mit der Arbeit an ihrer Debian-Variante ohne Systemd richtig loslegen. Die erste installierbare Version soll Ende Januar fertig sein.

  4. Auch General Motors wegen Abgasbetrugs verklagt

    Auch General Motors wegen Abgasbetrugs verklagt

    Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen US-Dieselkunden ein Verfahren gegen General Motors. Der Hersteller weist die Vorwürfe entschieden zurück

Anzeige