Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.527.223 Produkten

Sven-Olaf Suhl 12

Nokia mit deutlichem Umsatz- und Gewinnwachstum

Der finnische Handy-Weltmarktführer und Mobilfunkausrüster Nokia konnte im ersten Quartal 2006 seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 29 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro steigern. Den Löwenanteil steuerte die Handysparte mit 5,9 Milliarden Euro bei, was einem Wachstum von 30 Prozent entspricht. Den größten Umsatzzuwachs erzielte die Sparte Multimedia mit nun 1,75 Milliarden Euro, was einem Plus von 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch die Netzwerksparte konnte um 19 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro zulegen, während der Umsatz der Abteilung Enterprise Solutions um 39 Prozent auf 186 Millionen Euro deutlich zurückging.

Der Nettogewinn des finnischen Konzerns kletterte im ersten Quartal im Jahresvergleich um 21 Prozent auf 1,048 Milliarden Euro. Mit jeweils über 18 Prozent erzielten die Sparten Mobiltelefone und Multimedia die höchsten Umsatzrenditen. Hingegen sank die Profitabilität der Netzwerksparte auf 8,8 Prozent gegenüber einer operativen Umsatzrendite von 15,4 Prozent im ersten Quartal 2005. Hingegen weitete sich das Defizit der Enterprise Solutions im ersten Quartal auf 66 Millionen Euro – entsprechend einer Umsatzrendite von minus 35,5 Prozent – aus. Anfang des Jahres hatte Nokia Stellen in den Abteilungen Networks und Solutions abgebaut.

Im ersten Quartal konnten die Finnen 75,1 Millionen Handys absetzen, das entspricht einem Zuwachs von 40 Prozent im Jahresvergleich. Den Gesamtabsatz der Handybranche schätzt Nokia im ersten Quartal auf 215 Millionen Stück – woraus die Finnen einen Marktanteil von 35 Prozent ableiten, entsprechend einem Zuwachs von drei Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 103 Euro pro Handy konnten die Finnen wieder mehr erlösen als im vierten Quartal 2005 (99 Euro). Im Weihnachtsquartal hatten sinkende Handypreise dem Konzern einen rückläufigen operativen Gewinn beschert.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Nokia in Euro

Quartal Umsatz Nettogewinn
1/00 6,5 Mrd. 0,91 Mrd.
2/00 7 Mrd. 0,98 Mrd.
3/00 7,58 Mrd. 0,92 Mrd.
4/00 9,28 Mrd. 1,21 Mrd.
1/01 8 Mrd. 1,05 Mrd.
2/01 7,35 Mrd. 0,83 Mrd.
3/01 7 Mrd. 0,76 Mrd.
4/01 8,79 Mrd. 1,15 Mrd.
1/02 7 Mrd. 0,92 Mrd.
2/02 6,94 Mrd. 0,90 Mrd.
3/02 7,2 Mrd. 0,88 Mrd.
4/02 8,8 Mrd. 1,24 Mrd.
1/03 6,7 Mrd. 0,97 Mrd.
2/03 7,02 Mrd. 0,66 Mrd.
3/03 6,9 Mrd. 0,86 Mrd.
4/03 8,79 Mrd. 1,17 Mrd.
1/04 6,63 Mrd. 0,82 Mrd.
2/04 6,64 Mrd. 0,71 Mrd.
3/04 6,94 Mrd. 0,66 Mrd.
4/04 9,063 Mrd. 1,019 Mrd.
1/05 (*) 7,396 Mrd. 0,863 Mrd.
2/05 (*) 8,059 Mrd. 0,799 Mrd.
3/05 (*) 8,403 Mrd. 0,881 Mrd.
4/05 (*) 10,333 Mrd. 1,073 Mrd.
1/06 (*) 9,507 Mrd. 1,048 Mrd.

(*) Ausgewiesen nach seit dem 1. Januar 2005 gültigen neuen IFRS-Bilanzierungsregeln

12 Kommentare

Anzeige
  1. Snapchat-Betreiber geht an die Börse

    Snapchat

    Die Macher der populären App Snapchat planen eine Milliarden-Platzierung an der Börse. Die erstmals veröffentlichten Zahlen offenbarten gut eine halbe Milliarde Dollar Verlust im vergangenen Jahr.

  2. Mietsoftware-Wachstum verhilft SAP zu deutlichem Plus

    Mietsoftware-Wachstum verhilft SAP zu deutlichem Plus

    22,1 Milliarden Euro setzte der Softwarekonzern im vergangenen Jahr um. Das sind 6 Prozent mehr als im Jahr 2015.

  3. Mega-Deal unter Telcos: CenturyLink will Level 3 übernehmen

    Mega-Deal unter Telcos: CenturyLink will Level 3 übernehmen

    Der US-Telefonriese CenturyLink will sich den international bestens vernetzten Tier-1-Provider Level 3 Communications einverleiben und lässt sich das insgesamt 31 Milliarden Euro kosten.

  4. Nokia 2015 mit Gewinnrückgang – Kerngeschäft mit Gegenwind

    Nokia 2015 mit Gewinnrückgang ? Kerngeschäft mit Gegenwind

    Im Kerngeschäft mit Netzwerkausrüstung rechnen die Finnen nun nach dem Abschluss des milliardenschweren Kaufs von Alcatel-Lucent mit Gegenwind.

  1. Toyota mit Rekord bei Quartalsgewinn

    Toyota hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Rekordgewinn eingefahren. Wie der Autobauer am Dienstag in Tokio bekanntgab, erhöhte sich das Nettoergebnis dank des günstigen Yen-Wechselkurses und Kostensenkungen um 10 Prozent auf 646,4 Milliarden Yen (rund 4,7 Mrd. Euro)

  2. Volkswagen: Rentabilität soll schnell steigen

    Volkswagen

    Im Volkswagen-Konzern soll der fünf Milliarden Euro schwere Sparkurs die gewinnschwache Pkw-Kernmarke zügig zurück in die Spur bringen. „Wir rechnen damit, dass deutlich über eine Milliarde Euro davon bereits im laufenden Jahr ergebniswirksam wird“, sagte Konzernchef Winterkorn

  3. Ausgangssperre und Unruhen in Tunesien

    Frankreich kündigt ein Rettungspaket von einer Milliarde Euro an

  1. Bitcoin erreicht zeitweise neues Rekordhoch über 1200 US-Dollar

    Bitcoin

    Bei kaum einer Währung geht es so auf und ab wie bei dem Kryptogeld Bitcoin. Die Aussicht auf einen Bitcoin-Fonds in den USA und zunehmendes Interesse aus Japan verleihen der Währung nun einen erheblichen Aufwind.

  2. Südschleswig zurück an Dänemark?

    Der Dansk-Folkeparti-Vizechef tritt für eine Südausdehnung seines Landes bis an die Eider ein -aber ohne "Panzerschlacht"

  3. Toyota verbessert die Effizienz im Keramik-Katalysator

    Zugegeben, unter „Randgängigkeit” versteht man eigentlich das Bestreben einer Flüssigkeit, bevorzugt an der Behälterwandung zu strömen. Toyotas Verbesserung an keramischen Katalysatormonolithen hat eher mit dem gegenteiligen Problem zu tun – verlangsamter Gasbewegung am Rand

  4. King Donald vs. Deep State: Der "Sumpf" schlägt zurück

    Real Game of Thrones

Anzeige