Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.699.188 Produkten

Daniel Herbig 106

Nintendo Labo: Die Switch wird zum multifunktionalen Papp-Spielzeug

Nintendo Labo: Die Switch wird zum multifunktionalen Papp-Spielzeug

Bild: Nintendo

Ein Haus oder ein Klavier, eine Angel und ein ferngesteuerter Roboter: Mit Nintendo Labo lassen sich Papp-Konstruktionen basteln, die zusammen mit der Switch zum interaktiven Spielzeug werden.

Nintendos Switch ist bereits eine vielseitige Spielekonsole, mit Nintendo Labo ist den Japanern ein weiterer Kniff eingefallen, um die technisch eher schwache Switch spielerisch von der Konkurrenz abzusetzen: Labo sind Sets aus vorgestanzten Papp-Formen, die sich in Kombination mit der Switch zu interaktiven Spielzeugen zusammenbasteln lassen. Das Karton-Klavier hat zum Beispiel Tasten, die vom Infrarot-Sensor des Switch-Controllers erkannt werden. Der Ton kommt dann aus den Lautsprechern der Konsole.

Anzeige

Im Labo-Trailer sind weitere Kombinationen zu sehen, etwa ein ferngesteuerter Roboter oder eine Angel. Eine zugehörige Switch-App zeigt passende Mini-Spiele sowie Steuerungsmenüs an. Die Labo-Konstruktionen nennt Nintendo Toy-Con.

Zum Deutschland-Start am 27. April will Nintendo zwei Bau-Sets zum Kauf anbieten. Mit dem Multi-Set können fünf verschiedene Konstruktionen zusammengeschustert werden: Ein Haus, einen Roboter, ein Motorrad, eine Angel und das angesprochene Klavier. Die verschiedenen Papp-Spielzeuge sind unterschiedlich komplex. Da weder Schere noch Kleber notwendig sind, um die Sets zu bauen, können sie im anschließend auch wieder auseinandergenommen und neu zusammengesetzt werden.

In den USA kostet das Multi-Set 70 Dollar. Das Robo-Set ist 10 Dollar teurer und lässt den Käufer einen Rucksack-Roboter zusammenfalten. Momentan sieht es nicht danach aus, dass sich die Papp-Ausschnitte auch frei kombinieren lassen. Weitere Labo-Baukästen dürften aber bereits in Planung sein.

(dahe)

106 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Nintendo Labo bei der USK: Ist das Kunst oder kann das weg?

    Nintendo Labo bei der USK: Ist das Kunst oder kann das weg?

    Semi-digitale Papp-Spielzeuge sind die Zukunft, weiß Nintendo. Bei der USK landeten die Labo-Bausätze schon vor der offiziellen Ankündigung. Eine Reinigungskraft brachte Nintendos revolutionären Switch-Kartons aber nur wenig Wertzschätzung entgegen.

  2. Nintendo Switch Hands-on: Zelda ruckelt auf dem Fernseher

    Nintendo Switch Hands-on: Die Wollmilchkonsole, die Eier legt

    Nintendo führte in Offenbach die finale Hardware der neuen Spielkonsole mit ersten Spielen vor. Das Zugpferd Zelda kam in der Vorabversion allerdings noch ins Straucheln.

  3. Hacker booten Linux auf Nintendo Switch

    Hacker booten Linux auf Nintendo Switch

    Über einen Fehler in der Tegra-GPU ist die Hackergruppe Fail0verflow in die Switch eingestiegen und hat nun ein Foto eines bootenden Linux veröffentlicht.

  4. Nintendo trommelt für die Switch

    Nintendo Switch: Start am 3. März mit Zelda

    Nintendo wirbt beim Superbowl für seine neue Konsole Nintendo Switch und veröffentlicht genaue technische Daten. Die Spieleversorgung könnte längere Zeit dürftig bleiben.

  1. Abenteuerlust

    Nintendos Einwechselspieler -Teil 1

  2. Nintendo Switch im Test: So gut ist Nintendos neue Spielkonsole

    Nintendos neue Spielkonsole Switch im Test

    Mit der Switch wandelt Nintendo auf zwei Pfaden: Man kann die Konsole unterwegs als Tablet nutzen und zuhause in die Dockingstation am TV-Gerät stecken. Im Labor zeigt sich, ob diese Kreuzung erfolgreich ist und welche Kompromisse sie mit sich bringt.

  3. Marios eigenes Holi Festival der Farben

    Paper Mario Color Splash

  1. Hackergruppe stiehlt Bitcoin-Millionen mittels einfacher Phishing-Werbung

    Hackergruppe stiehlt Bitcoin-Millionen mittels einfacher Phishing-Werbung

    Sicherheitsforscher haben nach sechsmonatiger Recherche eine Gruppe von Cyberkriminellen aus der Ukraine ausgehoben, die tausende von Opfern um ihre Bitcoins erleichtert hat – mit einem überraschend simplen Trick.

  2. Abzocke: Manipulierte Affiliate-Links spülen Riesenbeträge in falsche Kassen

    Abzocke: Manipulierte Affiliate-Links spülen Riesenbeträge in falsche Kassen

    Mit Affiliate-Links verdienen Webseiten an Online-Käufen mit. Eine exklusive c't-Recherche zeigt, wie einfach dieses System manipuliert werden kann – über weit verbreitete Browser-Add-ons.

Anzeige