Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.356 Produkten

229

Neu entdeckter Asteroid kommt der Erde nahe

Neu entdeckter Asteroid soll nah an der Erde vorbeirauschen

Die berechnete Route

Bild: NASA/JPL-Caltech

Bis vor wenigen Tagen wusste man noch gar nicht von seiner Existenz. Der Asteroid "2018 CB" fliegt am Freitag an der Erde vorbei. Im kosmischen Vergleich kommt er uns ziemlich nah.

Ein erst am Wochenende entdeckter Asteroid soll schon am morgigen Freitag relativ nah an der Erde vorbeifliegen. Der Himmelskörper namens "2018 CB" solle um 23.30 Uhr MEZ in einer Entfernung von rund 64.000 Kilometern unseren Planeten passieren, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Diese Entfernung entspricht weniger als einem Fünftel der Strecke zwischen Erde und Mond.

Anzeige

Der Asteroid wird auf einen Durchmesser zwischen 15 und 40 Metern geschätzt. Eine Gefahr für die Erde stelle "2018 CB" nicht dar, aber er sei eine Seltenheit, sagte NASA-Forscher Paul Chodas. "Asteroiden von dieser Größe kommen nicht oft so nah an unseren Planeten heran, vielleicht nur ein oder zweimal pro Jahr."

Laut Chodas könnte "2018 CB" deutlich größer sein als der Asteroid, der vor fast genau fünf Jahren über dem russischen Tscheljabinsk in die Atmosphäre eintrat. Am 15. Februar 2013 explodierte ein etwa 20 Meter großer Brocken über der russischen Millionenstadt, rund 7000 Gebäude wurden beschädigt, etwa 1500 Menschen verletzt.

Bereits am Dienstag war ein Asteroid in rund 184.000 Kilometer Entfernung an der Erde vorbeigerast. "2018 CC" wurde wie "2018 CB" von Forschern im US-Bundesstaat Arizona entdeckt und wird auf einen Durchmesser von 15 bis 30 Metern geschätzt. Am Wochenende war ein weiterer Asteroid an der Erde vorbeigeflogen. Der 500 Meter bis einen Kilometer große Himmelskörper namens "2002 AJ129" rauschte in einem Abstand von 4,2 Millionen Kilometern an der Erde vorbei. (dpa) / (mho)

229 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Riesiger Asteroid passiert die Erde: Keine Gefahr, aber Chance für Forscher

    Riesiger Asteroid passiert die Erde: Keine Gefahr, aber Chance für Forscher

    Ein mehr als vier Kilometer messender Asteroid wird am Freitag die Erde in vergleichsweise geringer Entfernung passieren. Für die Erde bedeutet "Florence" keine Gefahr, aber Astronomen sehen eine Chance für detaillierte Analysen.

  2. Naher Vorbeiflug eines Asteroiden: NASA will planetare Verteidigung prüfen

    Naher Vorbeiflug eines Asteroiden: NASA will planetare Verteidigung prüfen

    Ein 2012 entdeckter und danach wieder aus den Augen verlorener Asteroid könnte im Oktober äußerst knapp an der Erde vorbei rasen. Astronomen wollen die Gelegenheit nutzen, um die Beobachtungskapazitäten zur planetaren Verteidigung zu testen.

  3. Bei Vorbeiflug an Erde: Zwei Monde bei riesigem Asteroiden gefunden

    Bei Vorbeiflug an Erde: Zwei Monde bei riesigem Asteroiden gefunden

    Vergangene Woche raste ein riesiger Asteroid in zwar sicherer, aber doch nicht sehr großer Entfernung an der Erde vorbei. Astronomen nutzten die Gelegenheit für Beobachtung und fanden prompt zwei Monde, die den Himmelskörper umkreisen.

  4. Welt-Asteroiden-Tag: Wie groß ist die Gefahr aus dem All?

    Welt-Asteroiden-Tag: Wie groß ist die Gefahr aus dem All?

    Meterhohe Tsunamis, gewaltige Hitze und druckvolle Stoßwellen: Hollywood hat schon häufig vorgemacht, was beim Einschlag eines Asteroiden auf der Erde passieren könnte. Forscher fanden nun heraus, welcher Effekt der verheerendste für die Menschheit ist.

  1. Nasa will Asteroidenabwehr testen

    Der 160 Meter große Asteroid Didymos B soll durch den Aufprall eines kühlschrankgroßen Raumschiffs aus seiner Bahn geschubst werden

  2. Keine Erde 2.0, aber eine potentiell habitable extrasolare Nachbarwelt

    Astronomen entdecken den erdnächsten und erdähnlichsten Exoplaneten, der in einer bewohnbaren Zone liegt und theoretisch ein Hort des Lebens sein könnte

  3. Europäisch-russischer Marsianer

    Die zweiteilige astrobiologische ExoMars-Mission meisterte mit dem gestrigen erfolgreichen Start die erste von vielen Hürden, zelebriert ihren Höhepunkt aber erst in drei Jahren

  1. Ermittlungen gegen Top-Manager aus VW-Motorentwicklung

    Auspuff, VW, Volkswagen, Abgas-Skandal

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt im Rahmen des Dieselskandals gegen einen weiteren Manager von Volkswagen.

  2. Welt-Pressefoto des Jahres 2017: Die Nominierungen stehen fest

    Zivilisten während der Kämpfe um die irakische Stadt Mossul

    Bilder von Krieg und Frieden, Liebe und Hass, Natur und Naturzerstörung – mehr als 4500 Fotografen haben sich am World Press Photo Contest für das beste Pressefoto des Jahres 2017 beteiligt, nun steht die Vorauswahl für die besten Aufnahmen fest.

  3. Vorstellung: Volvo V60

    Volvo V60 2018

    Kurz vor dem Genfer Autosalon zeigt Volvo erste Bilder des zweiten V60. Der wird deutlich größer als sein Vorgänger und auch teurer. Bei der Gestaltung gibt es kaum neue Akzente: Der Kombi ist ganz im Stil der restlichen Modelle geformt

  4. Das Universum ist flach

    In den letzten Jahrzehnten haben Astronomen intensiv geprüft, ob wir in einem Universum leben, in dem sich die Lichtstrahlen geradeaus bzw. entlang einer Kurve fortsetzen. Auskunft darüber beantwortet die Frage nach der Geometrie des Universums - im großen Maßstab

Anzeige