Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.356 Produkten

Hannes A. Czerulla 194

NASA-Sonde bricht Distanzrekord mit einem Foto

NASA-Drohne bricht Distanzrekord mit einem Foto

Das von der Erde am weitesten entfernt gemachte Foto: Zwei Objekte des Kuipergürtels in Falschfarben.

Bild: NASA

New Horizons tummelt sich weiterhin um den Pluto und hat nun einen neuen Rekord aufgestellt, indem es das am weitesten von der Erde entfernte Foto geschossen hat. Das Ergebnis: zwei Farbpunkte.

27 Jahre lang bestand der Rekord der Sonde Voyager 1, die ein Foto 3,75 Milliarden Meilen von der Erde entfernt machte. Nun hat New Horizons diese Distanz übertroffen und drückte bei 3,79 Milliarden Meilen den Auslöser.

Anzeige

New Horizons soll vor allem den weit entfernten Pluto und das umgebende Gebiet den Kuipergürtel erforschen. Auf dem optisch eher unspektakulären Bild sind zwei Objekte des Kuipergürtels in Falschfarben zu sehen. Der Gürtel befindet sich am Rand unseres Sonnensystems und besteht hauptsächlich aus Eisbrocken. Momentan nähert sich die Sonde einem kleinen vereisten Felsbrocken namens 2014 MU69. Am 1. Januar 2019 wird sich New Horizons dem Objekt so weit nähern, dass sie weitere Bilder machen kann. Dabei könnte sich die Theorie des Missionsteams bestätigen, dass es sich bei MU69 eigentlich um zwei Objekte handelt, die nah bei einander liegen.

NASA
Das ebenfalls von New Horizons aufgenommen Bild zeigt die Sternenformation Wishing Well und hielt den Entfernungsrekord nur zwei Stunden lang bis zum nächsten Foto. (Bild: NASA)

Voyager 1 knipste das vorhergehende Rekordfoto am 14. Februar 1990, nachdem sie bereits an Jupiter und Saturn vorbei gezogen war. Das Foto trägt den Namen "Pale Blue Dot" und wird wahrscheinlich für lange Zeit das letzte sein, dass wir von der Sonde sehen werden: Kurz nach der Aufnahme schaltete das Missionsteam die Kamera ab, um Strom zu sparen. Zu sehen gäbe es in der nächsten Zeit sowieso nichts, Voyager 1 fliegt zwischen Sonnensystemen hindurch und kommt dadurch erstmal nicht in die Nähe von Objekten.

Update: Die Bezeichnung Drohne wurde zu Sonde geändert. (hcz)

194 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. NASA-Sonde New Horizons: Astronomen erhaschen kurzen Blick auf nächstes Ziel

    NASA-Sonde New Horizons: Dutzende Astronomen erhaschen Blick auf nächstes Ziel

    New Horizons entfernt sich immer weiter vom Pluto und dringt in den Kuipergürtel ein, wo sie Anfang 2019 an einem bislang wenig erforschten Himmelskörper vorbeifliegen soll. Forscher nutzen nun seltene Konstellationen, um dieses Objekt schon zu vermessen.

  2. NASA-Sonde New Horizons: Flug über Pluto im Video und riesige Detailkarten

    NASA-Sonde New Horizons: Flug über Pluto im Video und riesige Detailkarten

    Dank der am Pluto gesammelten Daten haben die Forscher der NASA-Mission New Horizons nun eine Animation eines Fluges über den Zwergplaneten und seinen größten Mond erstellen können. Außerdem gibt es Karten der Oberfläche.

  3. NASA-Sonde New Horizons: Halbzeit auf dem Weg vom Pluto zu 2014 MU69

    NASA-Sonde New Horizons: Halbzeit auf dem Weg vom Pluto zum nächsten Ziel

    Am 1. Januar 2019 soll New Horizons als erste Sonde überhaupt ein Objekt im Kuiper-Gürtel am Rand des Sonnensystems aus der Nähe begutachten. Der weite Weg vom Zwergplaneten Pluto dahin liegt nun zur Hälfte hinter ihr.

  4. Zahlen bitte! Voyager 1 – Mehr als 19 Lichtstunden in 40 Jahren geschafft

    Zahlen bitte! Voyager 1 – Mehr als 19 Lichtstunden in 40 Jahren geschafft

    Seit genau 40 Jahren ist Voyager 1 unterwegs und die NASA-Sonde hat sich so weit von der Erde entfernt, dass Signale trotz Lichtgeschwindigkeit fast 20 Stunden brauchen, um die Sonde zu erreichen. Sehr lange wird sie aber sowieso keine Daten mehr senden.

  1. Unser geheimer Planet

    Dank neuer Belege für einen Eisriesen jenseits des Pluto-Orbits suchen Astronomen nun mit einer Vielzahl von Teleskopen nach Planet Neun

  2. Auf der Suche nach Planet 9

    Der Astronom Mike Brown von der Universität Caltech über Hinweise auf einen neunten Planeten am Rand des Sonnensystems

  3. Der verlorene Eisriese

    Verstoßen von der Familie … Wenn es je einen fünften Riesenplaneten im Sonnensystem gab, passierte ihm wahrscheinlich genau das

  1. MateBook X Pro: Huawei möbelt sein 3:2-Windows-Notebook auf

    Huawei möbelt sein 3:2-Windows-Notebook auf

    Das MateBook X Pro macht vieles besser als der erste Notebook-Versuch von Huawei. Das praktische 3:2-Display wird größer und höher aufgelöst, der Prozessor schneller, die Kühlung besser. Kurios ist die aufklappbare Kamera in der Tastatur.

  2. Noch ein Klassiker: HMD legt das Nokia 8110 neu auf

    Noch ein Klassiker: HMD legt das Nokia 8810 neu auf

    Der ikonische gebogene Slider ist wieder da: Das Nokia 8110 soll für Furore sorgen, obwohl es nur ein einfaches Handy ohne Smart-Funktionen ist. Im vergangenen Jahr ist Hersteller HMD Global das mit dem Nokia-Klassiker 3310 gelungen.

  3. Warum nicht das Fahrverbot selber machen?

    Warum wurden am Wochenende keine Straßenkreuzungen blockiert? Stattdessen starrt die Umweltbewegung wie das Kaninchen auf die Schlange auf die Entscheidung der Justiz

  4. Domain-Daten und Whois beim Denic: Sag zum Abschied leise Servus

    Sag zum Abschied leise Servus

    Schon bald wird die Denic die Daten von Domaininhabern nur noch sparsam veröffentlichen. Viele Daten wie der alte AdminC werden gar nicht mehr abgefragt, sagt Denic-Geschäftsführer Jörg Schweiger. Das alte Whois wird ein Stück weit Geschichte…..

Anzeige