Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.702.856 Produkten

Björn Bohn 50

Mozilla und Yahoo: Rechtsstreit nach Beendigung der Zusammenarbeit

Firefox

Browserentwickler Mozilla und Suchmaschinenanbieter Yahoo liefern sich einen Rechtsstreit. Im Zuge der Vertragskündigung von Mozilla, die Yahoo als voreingestellte Suchmaschine in Firefox abschaffte, verklagen sich nun beide Unternehmen auf Vertragsbruch.

Der Suchmaschinenanbieter Yahoo und der Browseranbieter Mozilla liefern sich einen Rechtstreit, nachdem Mozilla seinen Vertrag mit Yahoo für die voreingestellte Suchmaschine in den USA kündigte. Yahoo warf Mozilla einen Vertragsbruch vor, auf den Mozilla prompt mit einem ähnlichen Vorwurf antwortete.

Anzeige

In einem offiziellen Statement auf dem Mozilla-Blog erklärt Denelle Dixon, Chefin der Rechtsabteilung, dass Mozilla von ihrem vertraglichen Recht gebraucht gemacht haben, den Vertrag zu terminieren, wenn es dem "Wohle der Firma" dient. Im Vertrag befand sich außerdem eine Klausel, die es Mozilla bei einem Verkauf von Yahoo ermöglichte, von dem Vertrag zurückzutreten. Yahoo gehört seit Mitte 2017 dem Telekommunikationsanbieter Verizon und verschmolz mit AOL zur Firma Oath.

Eine Einigung der beiden Parteien liegt wahrscheinlich in weiter Ferne. Mozilla fordert von Yahoo Zahlungen, die vertraglich vereinbart gewesen seien. Laut Yahoo hat Mozilla das Unternehmen am 10. November informiert, dass der Vertrag terminiert sei – Yahoo forderte, sofort wieder als Standardsuchmaschine Verwendung zu finden. Dieser Forderung kam Mozilla nicht nach, weshalb jetzt die Klage seitens Yahoo eingereicht wurde.

Ende 2014 löste Yahoo Google als Standardsuchmaschine in Firefox ab – allerdings nicht in Europa. Nun kehrte Mozilla mit dem Erscheinen des neuen Firefox Quantum auch in den USA zu Google als Standardsuchmaschine zurück. (bbo)

50 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Voreingestellte Suchmaschine: Mozilla beendet Deal mit Yahoo

    Mozilla Firefox

    Im Web-Browser Firefox ist Google für US-Nutzer wieder die voreingestellte Suchmaschine. Einen noch laufenden Suchmaschinendeal mit Yahoo hat Mozilla noch vor Ende des Vertrags gekündigt.

  2. Firefox Quantum auf 170 Millionen Geräten installiert

    Firefox Quantum auf 170 Millionen Geräten installiert

    Mozilla feiert, denn Firefox Quantum kommt bei den Nutzern gut an. Inzwischen läuft das "größte Update aller Zeiten" auf 170 Millionen Endgeräten. Auch die Firefox-Apps profitieren von der Aufmerksamkeit.

  3. WTF, Mozilla? Ein Kommentar zu Firefox-Add-Ons

    Kommentar zu Firefox-Add-On: WTF, Mozilla?

    Mit der Installation eines Werbe-Add-Ons hat Mozilla hart erarbeitetes Vertrauen verspielt – und das völlig unnötig, kommentiert Torsten Kleinz.

  4. Yahoo + AOL = Oath

    Yahoo + AOL = Oath

    Unter dem Dach von Verizon sollen die beiden traditionsreichen Internetunternehmen AOL und Yahoo unter einem gemeinsamen Namen zusammenkommen.

  1. "Mozilla sollte den Kampf anführen!"

    Mozilla-Zentrale

    Der ehemalige Mozilla-CTO Andreas Gal erläutert im Interview, warum er Google für eine Innovationsbremse hält und welche Rolle Mozilla hier spielen könnte.

  2. Add-ons unter Firefox installieren - so geht's

    Add-ons

    Sie möchten in Mozilla Firefox Add-Ons wie Adblocker installieren? Wir erklären Ihnen, wie Sie die Erweiterungen für diesen Browser einbauen.

  3. "Das wird die Wiedergeburt von Firefox"

    Firefox in Berlin

    Mozillas aktueller Marketing-Chef Jascha Kaykas-Wolff widerspricht Ex-Mozilla-CTO Andreas Gal; der hatte das Ende von Firefox prognostiziert. Im Gespräch mit c't kündigt Kaykas-Wolff einen Quantensprung in Sachen Firefox-Performance an.

  1. c't zockt Spiele-Review: Rust

    c't zockt Spiele-Review: Rust

    Beim Multiplayer-Survival-Spiel Rust gibt es nur ein Ziel: überleben! Nach vier Jahren Entwicklung im Early-Access-Bereich von Steam ist Rust nun offiziell für Windows, macOS und Linux verfügbar.

  2. Ost-Ghouta und Afrin: Im Nebel der Fake News von allen Seiten

    Erschütternd ist, wie im Syrien-Konflikt Staatsmedien ungeniert Propaganda oder PsyOps betreiben und viele Medien auf der einen oder anderen Seite mitmischen

  3. Welt-Pressefoto des Jahres 2017: Die Nominierungen stehen fest

    Zivilisten während der Kämpfe um die irakische Stadt Mossul

    Bilder von Krieg und Frieden, Liebe und Hass, Natur und Naturzerstörung – mehr als 4500 Fotografen haben sich am World Press Photo Contest für das beste Pressefoto des Jahres 2017 beteiligt, nun steht die Vorauswahl für die besten Aufnahmen fest.

  4. Ducati Scrambler Hashtag

    Ducati Scrambler Hashtag

    Es klingt zunächst so, als sei auch die Motorradindustrie im digitalen Zeitalter angekommen. Ducati bietet ein Modell namens Scrambler Hashtag an. Das Gartenzaun-Symbol soll darauf hinweisen, dass es ausschließlich im Internet bestellbar und deshalb günstiger ist

Anzeige