Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.700.910 Produkten

Jan-Keno Janssen 721

Milliarden-Projekt: Audi und Porsche entwickeln gemeinsame Elektroauto-Plattform

Milliarden-Projekt: Audi und Porsche entwickeln gemeinsame Elektroauto-Plattform

Mit der Konzeptstudie "Mission E" hat Porsche bereits 2015 ein Elektrofahrzeug vorgestelllt. Als Serienmodell soll es nächstes Jahr auf den Markt kommen.

Bild: Porsche

Mehr als 800 Entwickler arbeiten bei Porsche und Audi künftig an einer gemeinsamen E-Auto-Plattform: Fahrwerk, Elektromotor, Batteriepakete, Elektronik und Software wollen die VW-Töchter zusammen entwickeln.

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Die einstigen Rivalen wollen künftig zusammenarbeiten: Audi und Porsche haben eine gemeinsame Elektroauto-Plattform angekündigt. Die ersten Modelle auf Basis der Porsche-Audi-Plattform sollen 2021 auf den Markt kommen. Audi plant zwei Modellfamilien, Porsche eine. Die Plattform soll sowohl für Hochboden-Fahrzeuge wie SUVs als auch für Modelle mit Flachboden wie Limousinen und Sportwagen eingesetzt werden können.

Anzeige

"Für die Entwicklung der Architektur kommt bis 2025 ein niedriger einstelliger Milliardenbetrag auf uns zu", sagte Audi-Chef Rupert Stadler in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung. Die Unternehmer wollen Fahrwerk, Elektromotor, Batteriepakete, Elektronik und Software gemeinsam entwickeln. Durch die Kooperation sparen die Hersteler viel Geld: Würde sie eigenständig entwickeln, wären die Kosten um 30 Prozent höher, so Porsche-Chef Oliver Blume.

An dem noch namenlosen Projekt sind mehr als 800 Entwickler beteiligt, aufgeteilt auf zwei Standorte: Ein Team arbeitet in Weissach bei Stuttgart, das andere in Ingolstadt.

(jkj)

721 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Abgas-Skandal erfasst Porsche – Rückruf und Zulassungsverbot für Cayenne 3 Liter TDI

    Abgas-Skandal erfasst Porsche – Dobrindt ordnet Rückruf für Cayenne 3 Liter TDI an

    Erst Volkswagen, dann Audi, nun auch Porsche: Tests haben beim Geländewagen Cayenne eine illegale Abschalttechnik bei der Abgasreinigung ans Licht gebracht. Das hat nun auch Folgen für die Produktion weiterer Fahrzeuge.

  2. Abgas-Skandal: Ermittler nehmen Porsche ins Visier

    Abgas-Skandal: Ermittler nehmen Porsche ins Visier

    Der Abgas-Skandal bei Volkswagen zieht weitere Kreise. Nach Audi ist nun auch der Sportwagenhersteller Porsche offiziell Gegenstand der Ermittlungen.

  3. Kartellverdacht bei Autobauern: "Keine falsch verstandene Rücksicht mehr"

    Stau, Verkehr, Autos, Infrastruktur

    Die deutsche Autoindustrie könnte das nächste dicke Problem bekommen. Politiker und Betriebsräte fordern eine schnelle Aufklärung über mögliche Kartellabsprachen – und entsprechende Reaktionen.

  4. Volvo plant erstes vollelektrisches Auto für 2019

    Volvo plant erstes vollelektrisches Auto für 2019

    Der Plan, bis 2019 ein erstes vollelektrisches Auto zu bauen, erscheint eng. Volvo zeigt sich aber zuversichtlich, das zu schaffen.

  1. Interview mit Michael Steiner, Porsche Entwicklungs-Vorstand

    Porsche

    Ein Gespräch mit Porsches Entwicklungsvorstand Michael Steiner über Details der E-Mobilitätspläne des Sportwagenherstellers wirft auch einige Schlaglichter darauf, wie das Porsche-Fahren der Zukunft aussieht

  2. Abgasbetrug: Ermittlungen nun auch bei Porsche

    Abgasbetrug: Ermittlungen nun auch bei Porsche

    Im Zuge der Abgasbetrugs-Affäre rückt nun auch die Volkswagen-Tochter Porsche stärker ins Visier der Stuttgarter Staatsanwaltschaft. Die Behörde nahm Ermittlungen wegen einer möglichen Manipulation der Abgasnachbehandlung an Diesel-Fahrzeugen von Porsche auf

  3. Ingenieur in U-Haft ist wohl Ex-Porsche-Vorstand Hatz

    Bericht: Ehemaliger Porsche-Vorstand Hatz in U-haft

    Zwei Jahre nach Aufdeckung des Abgasbetrugs hat die Justiz einen früheren Audi-Motorenentwickler inhaftiert, der im Volkswagen-Konzern eine steile Karriere machte. Damit erreicht der Fall eine neue Ebene

  1. Royal Enfield Himalayan

    Die Royal Enfield Himalayan ist die erste Reiseenduro der Marke und soll nicht nur in ihrer Heimat für Furore sorgen. Sie setzt mit ihrem luftgekühlten Einzylinder nicht auf hohe Leistung, sondern auf Zuverlässigkeit. Doch Royal Enfield hegt für die Zukunft hochfliegende Pläne

  2. BMW X4 in zweiter Generation

    BMW

    BMW stellt sein Crossover auf Basis des X3 auf dem 88. Genfer Salon (8. bis 18. März 2018) in zweiter Generation vor. Erste veröffentlichte Bilder zeigen das leicht vergrößerte SAC (Sports Activity Coupé) vorn gründlich retuschiert und an der hinteren Hälfte recht deutlich verändert

  3. Test: Hyundai Ioniq electric

    Hyundai Ioniq electric

    Ursprünglich hatte Hyundai erwartet, maximal 25 Prozent aller Ioniqs als electric verkaufen zu können, jetzt sind es 45. Der Grund ist simpel: Das Auto ist einfach gut, und ich behaupte, es ist das Sparsamste aller reinen E-Autos

  4. Renault Kangoo Carpe Diem: Kompakter Camper

    Renault bietet für den Kangoo eine clevere Camping-Ausrüstung: Mit der Ausstattung Carpe Diem bekommt man ein multifunktionales Tischsystem, ein modulares Sitzsystem und ein Doppelbett

Anzeige