Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.532.512 Produkten

Andreas Wilkens 3

Microsoft kauft Videosuchmaschine

Das Softwareunternehmen Microsoft hat die auf bewegte Bilder spezialisierte Suchmaschine VideoSurf übernommen. Mit der Technik des Unternehmens sollen nach Angaben von Microsoft einzelne Frames in Videos identifiziert und indexiert werden können. VideoSurf soll in Xbox Live integriert werden, damit die Nutzer dort leichter fündig werden auf der Suche nach bestimmten Inhalten.

Der Preis für die Übernahme wurde nicht bekannt gegeben. Laut einem Bericht des israelischen Magazins Calcalist soll er 70 Millionen US-Dollar betragen. VideoSurf wurde 2006 von vier Israelis gegründet und hat seinen Sitz in Kalifornien. Unter den Geldgebern des Unternehmens sind laut einem Bericht des San Francisco Chronicle der frühere US-Vizepräsident und jetzige Apple-Aufsichtsrat Al Gore und Facebook-COO Sheryl Sandberg. (anw)

3 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Alternativ-Tastaturen für Smartphones: Microsoft schluckt Swiftkey

    Alternativ-Tastaturen für Smartphones: Microsfot angeblich an Swiftkey interessiert

    250 Millionen US-Dollar zahlt Microsoft wohl für das britische Unternehmen Swiftkey, das eine beliebte Tastatur-Alternative anbietet.

  2. Irland liefert mutmaßlichen Silk-Road-Admin an USA aus

    Irland liefert mutmaßlichen Silk-Road-Admin an USA aus

    Unter dem Namen Libertas soll ein 27-jähriger Ire als Admin für den Drogenmarktplatz Silk Road gearbeitet haben. Nun hat das oberste irische Gericht entschieden, ihn in die USA auszuliefern. Sein E-Mail-Postfach bleibt dank Microsoft aber verschont.

  3. Microsoft kooperiert bei HoloLens nun auch mit Autodesk

    Microsoft kooperiert bei HoloLens nun auch mit Autodesk

    Autodesk will mit Microsoft zusammen neue Technik für gemeinsames Arbeiten an 3D-Modellen vorantreiben. Dazu entwickelt das Softwareunternehmen nun für die Augmented-Reality-Brille HoloLens.

  4. Streit über iPhone-Entsperrung: Bill Gates stellt sich auf Seite des FBI

    Bill Gates

    Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates schert aus der Phalanx der IT-Welt aus und meint, Apple solle dem FBI helfen, das iPhone eines toten Terroristen zu entsperren.

  1. Syrien: 150 Christen von IS entführt

    Der Erzbischof von Hasaka wirft den USA, der syrischen Regierung, dem Roten Halbmond und der UN mangelnde Unterstützung vor

  2. Innenminister: "Terroranschlag in Hessen vereitelt"

    Bei der Hausdurchsuchung eines verdächtigen Ehepaares mit mutmaßlichen Kontakten zu Salafisten wurden eine Rohrbombe, Bauteile für ein Sturmgewehr, scharfe Munition, Zündutensilien und drei Liter Wasserstoffperoxid gefunden

  3. Libyen: IS-Offensive auf Öl-Hafen

    Aus as-Sidr werden Kämpfe zwischen IS-Milizen und der Bewacher-Miliz des Öl-Verladeterminals gemeldet

  1. Zahlen, bitte! Als 128 KByte das Maß der Dinge waren

    Zahlen, bitte! Als 128 KByte noch was waren

    Heute vor 33 Jahren erschien der erste Macintosh – genauer: der Macintosh 128K. Ein Anlass, in fantastischen Zahlenwelten zu schwelgen.

  2. WebEx: Böses Sicherheitsloch in Ciscos Web-Conferencing

    Böses Sicherheitsloch in Ciscos Web-Conferencing

    Die von Millionen genutzte Browser-Erweiterung Cisco WebEx stümpert in Sachen Sicherheit. Selbst die von Cisco in aller Eile produzierte neue Version dichtet eine klaffende Lücke bestenfalls notdürftig ab.

  3. Kartendienste: Kartellamt billigt Einstieg neuer Investoren bei Here

    Kartendienste: Kartellamt billigt Einstieg neuer Investoren bei Here

    Der von Autobauern aus den Nokia-Trümmern gerettete Kartendienst arbeitet weiter an der Expansion seiner Plattform und hat für seine neuen Investoren nun grünes Licht von den Kartellwächtern bekommen.

  4. Fahrbericht: Mazda MX-5 RF Skyactiv-G 160

    Mazda MX-5

    Wir fuhren die neue MX-5-Variante mit elekrisch vesenkbarem Targadach. Kann der MX-5 RF (für „retractable hardtop“) eine reizvolle und emotionale Alternative zum gewiss nicht drögen Roadster sein? Das würde ihn von der „Roadster-Coupé“ -Variante des Vorgängers unterscheiden

Anzeige