Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Martin Holland 147

Microsoft: Upgrades für Windows 10 künftig jeweils im März und September

Windows 10 Creators Update

Große Upgrades mit neuen Funktionen – wie zuletzt das Creators Update – soll es für Windows 10 künftig regelmäßig geben, und zwar zweimal im Jahr. Im März und im September will Microsoft sie ausliefern, genauso wie Upgrades für Office 365 ProPlus.

Windows 10 soll künftig zweimal im Jahr große Versions-Upgrades wie das Creators Update erhalten, jeweils im März und im September. Das teilte Microsoft am Freitag mit und fügte außerdem hinzu, dass auch die Office-Suite Office 365 ProPlus jeweils zum gleichen Zeitpunkt verbessert werden soll. Außerdem soll auch der System Center Configuration Manager in diesen Intervallen neue Funktionen bekommen. Zusammen soll dieser Abgleich des Update-Verlaufs den Nutzern mehr Planungssicherheit geben und das Vorgehen vor allem im professionellen Umfeld erleichtern.

Anzeige

Jedes Funktions-Upgrade ("Feature Release") soll dann auch künftig 18 Monate lang unterstützt werden, versichert der Hersteller nun. Das klingt zunächst nach sehr wenig – in der Praxis spielt es aber kaum eine Rolle, da Anwender jedes halbe Jahr eine neue Windows-10-Version bekommen, die dann wiederum anderthalb Jahre lang Support bekommt. Fraglich ist allerdings, was für Windows-10-Pro-Anwender gilt, die die Installationen auf den vier Monate verzögerten "Current Branch for Business" setzen und zudem den Bezug neuer Funktions-Upgrades um zusätzliche 365 Tage hinauszögern können -- und zwar, ob diese die dann aktuelle Ausgabe des Current Branch for Business erhalten, oder die in der Release-Reihenfolge nächste Version. Eine Anfrage von heise online dazu an Microsoft ist bislang noch unbeantwortet.

Upgrades wie das Creators Update bringen den Anwendern neue Funktionen und sollen Windows 10 immer weiter verbessern. Zuletzt waren vor allem Hilfen für Kreative hinzugekommen, aber nicht nur.

[Update 21.04.2017, 14:29h: Formulierung zum Current Branch for Business korrigiert] (mho)

147 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Windows 10: "Current Branch for Business" wird abgeschafft

    Windows 10

    Microsoft strafft das Servicing-Modell für Windows 10: Der Current Branch for Business ist Geschichte. Für Admins dürfte das den Test- und Planungsaufwand etwas vergrößern.

  2. Windows 10: Übernächste Ausgabe "Redstone 3" nebenbei bestätigt

    Neue Ausgabe von Windows 10 Ende 2017 verfestigt sich

    Bei einem Vortrag auf der Konferenz Ignite Australia hat Microsoft ganz nebenbei bestätigt, dass das Versions-Upgrade "Redstone 3" noch 2017 kommen soll – und dass Privatkunden "Pilot"-Tester sind.

  3. Windows 10 Creators Update: Zwangsneustart für drei Tage abschaltbar

    Windows 10: Creators Update bringt (etwas) mehr Kontrolle über Updates

    Microsoft baut fleißig Optionen ins bevorstehende Creators Update ein, die den Zwangsneustarts für Windows-Updates den Schrecken nehmen sollen.

  4. Mehr Kontrolle unter Windows 10: Das ist das Creators Update

    Windows 10: Das ist das Creators Update

    Wieder einmal verteilt Microsoft ein Versions-Upgrade für Windows 10 – ab sofort zur manuellen Installation, ab dem 11. April per Windows Update. Es bringt einen Haufen an kleinen und oft hilfreichen Detailänderungen.

  1. nachgehakt: Das „Fall Creators Update“ für Windows 10

    nachgehakt: Das „Fall Creators Update“ für Windows 10

    Es ist wieder Zeit für ein Windows-10-Upgrade – ab dem 17. Oktober verteilt Microsoft die neue Version von Windows, die per Upgrade-Installation über das vorhandene System installiert wird.

  2. Was Sie über Windows 10 und das "Fall Creators Update" wissen müssen

    Windows 10 und das Creators Update

    Was bringt das Fall Creators Update für Windows 10? Lässt es sich forcieren oder verhindern? Kann ich auch jetzt noch gratis auf Windows 10 umsteigen? Ein Überblick zu Microsofts neuester Windows-10-Ausgabe und Antworten auf häufige Fragen.

  3. Das Gratis-Upgrade auf Windows 10

    Das Gratis-Upgrade auf Windows 10

    Was ist neu in Windows 10, was ist besser und was schlechter? Und: Kann ich das Gratis-Upgrade für Windows 10 immer noch bekommen? Dieser Artikel gibt Ihnen einen Überblick zu Microsofts neuem Betriebssystem und Antworten auf häufige Fragen.

  1. Fischereihafenrennen fällt 2018 aus

    Zweirad

    Das Fischereihafenrennen findet 2018 nicht statt. Nachdem sich der DMSB schon 2017 alle Mühe gab, das Event zu verhindern, hat er es für 2018 durch konsequentes Mauern tatsächlich geschafft. Der Veranstalter hat mit temporären Vielleichts keine Planungssicherheit.

  2. Diversifikation: Aston Martin Project Neptune & Valkyrie

    Aston Martin designt ein U-Boot von Triton. Die technische Basis heißt 1650/3 LP und soll bis zu 500 Meter tief tauchen können. Inspiriert hat die Gestalter der Aston Martin Valkyrie, ein in seiner Gestaltung eigenwilliges Hypercar mit 1000 PS aus einem V12-Mittelmotor

Anzeige