Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Achim Barczok

Meisterschaft der Maschinen: RoboCup@Work

Meisterschaft der Maschinen: RoboCup

Bild: Johannes Kopton

Der Industrieroboter von morgen muss nicht nur autonom Objekte hin- und herbewegen und entscheiden, wie er seine Aufgaben am effizientesten ausführt. In der RoboCup-Liga RoboCup@Work müssen die Teams beweisen, dass ihr Roboter das am besten hinbekommt.

Meisterschaft der Maschinen:

Beim klassischen Industrie-Roboter sind Arbeitsabläufe und Bewegungen klar definiert. Aber was, wenn der Roboter autonom entscheiden soll, welche Objekte er am besten als nächstes greift, wie er sie am effizientesten transportiert und an den gewünschte Zielort bringt? Diesen Fragen geht die RoboCup-Liga RoboCup@Work auf ihren Wettkampffeldern nach.

Anzeige

Die Wettkämpfe im aktuellen Regelbuch laufen über drei Tage in acht Runden: Dabei müssen die Roboter verschiedene Schrauben, Muttern, Bolzen oder Profile aufnehmen und ablegen und dabei Hindernisse umfahren, ohne die Arena zu verlassen. Sobald es losgeht, dürfen die Teams nicht mehr eingreifen: Ihre Roboter müssen alle Aufgaben autonom ausführen. Kür ist das Platzieren von Objekten, das nicht nur eine gute Objekterkennung erfordert: Der Roboter muss seinen Greifarm so ausrichten, dass das Teil genau durch das richtige Loch in der Spielfeldmaske fällt.

Wie der Wettbewerb genau funktioniert und wie die beiden Teams AutonOHM aus Nürnberg und robOTTO aus Magdeburg die Aufgaben lösen, erfahren Sie im aktuellen c't-Artikel zu RoboCup@Work in unserer RoboCup-Serie Meisterschaft der Maschinen:

(acb)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Meisterschaft der Maschinen: Mit Stollen und schwitzenden Robotern aufs Feld

    Meisterschaft der Maschinen: Noch ein weiter Weg in der Humanoid League

    In der Humanoid League des RoboCup werden die Erkenntnisse aus allen Wettbewerben zusammengetragen, um tatsächlich fußballspielende Roboter zu erschaffen. Sie sollen immerhin einmal den Fußballweltmeister bezwingen.

  2. Meisterschaft der Maschinen: Die Robohelden der RoboCup Rescue

    Meisterschaft der Maschinen: Die Robohelden der RoboCup Rescue

    Beim RoboCup geht es nicht nur um Fußball, sondern auch das Retten von Menschenleben. Im Rescue-Wettbewerb müssen die Roboter unter Beweis stellen, dass sie Menschen in schwer zugänglichen und gefährlichen Gebieten die Arbeit abnehmen können.

  3. Meisterschaft der Maschinen: Fußball mit Algorithmen

    Meisterschaft der Maschinen: RoboCup

    In der RoboCup Standard Platform League (SPL) spielen alle mit der gleichen Hardware, deshalb kommt es auf die beste Software an. Besonders schwierig wird es, wenn Roboter aus verschiedenen Teams in einer Mannschaft zusammenspielen.

  4. Meisterschaft der Maschinen: RoboCup-Teams erobern das Fließband

    Meisterschaft der Maschinen: RoboCup Junior soll begeistern

    In der RoboCup Industrial Logistic League müssen Roboter im Team Fertigungsstraßen optmieren und besonders effizient produzieren. Der Wettbewerb soll der Industrie 4.0 auf die Sprünge helfen.

  1. Die Ligen des RoboCups im Überblick

    Die Ligen des RoboCups im Überblick

    Viele verbinden mit dem RoboCup fußballspielende Roboter. Dabei beinhaltet der RoboCup unterschiedlichste Disziplinen und Ligen – beispielsweise solche für fleißige Buttler und nimmermüde Lastenesel.

  2. Meisterschaft der Maschinen: RoboCup@Work

    Robocup@work

    In der RoboCup@Work Liga müssen die Teams ihre Roboter fürs Einsammeln und Ablegen von Gegenständen fitmachen. Dazu braucht es nicht nur gute Greifer und Objekterkennung, sondern auch eine hohe Präzision.

  3. Die alltäglichen Probleme eines Roboter-Butlers

    Die alltäglichen Probleme eines Roboter-Butlers

    Wäre das nicht schön: Am Abend ein Fest mit Freunden genießen und über Nacht räumt sich die Wohnung von ganz alleine auf? Beim Robocup@Home forschen Teams, damit solche Träume wahr werden.

  1. Im Test: Lexus RX450h F-Sport

    Lexus, alternative Antriebe, Hybridantrieb

    Der Reiz des Lexus RX450h F-Sport liegt klar in der Abgrenzung von den Diesel-betriebenen SUVs durch den Hybridantrieb. Der ist das Alleinstellungsmerkmal des großen Lexus. Eine Ausfahrt soll klären, wo sich er von der der Konkurrenz abgrenzt

  2. US Supreme Court wird über US-Zugriff auf EU-Daten entscheiden

    Neun Personen in schwarzen Talaren

    Die US-Regierung will Microsoft zwingen, in der EU gespeicherte Daten in die USA zu holen und preiszugeben. Bislang vergeblich. Nun widmet sich das US-Höchstgericht dem Fall.

Anzeige